Susanne Weber - Wer fährt mit?

Anzeige
  • Die Klapp-Guck-Reihe vom Duden Verlag bietet tolle, stabile Pappbilderbücher im Format von ca. 13x13 cm. Jedes dieser Bücher, die für Kleinkinder ab 12 Monaten empfohlen werden, besteht aus fünf Doppelseiten, jeweils mit einer Klappe, und einer Doppelseite als Zusammenfassung.


    Jede Doppelseite beinhaltet ein Themenbereich und hat eine extragroße Register-Klappe. Seitlich gibt es einen Hebel, so dass Kinder diese Klappen, die größenmäßig fast der ganzen Seite entsprechen, mit zwölf Monaten selbst öffnen und eine Überraschung entdecken können. Jede linke Seite beinhaltet nämlich die Sätze „Guck doch mal, wer fährt denn hier? Klapp schnell um, und sag es mir.“ Hinter der Klappe finden die Kinder dann die Auflösung nebst zweier Paarreime, die ebenfalls zum Thema gehören und sich tatsächlich reimen (das habe ich bei Büchern leider auch schon anders erlebt).


    Bei „Wer fährt mit?“ dreht sich natürlich alles um Fahrzeuge. Das Feuerwehrauto wird von einem Elefanten-Feuerwehrmann gefahren, den Trecker bedienen Bären-Bauer und Bären-Bäuerin und auch beim Bagger, dem Müllauto und der Polizei verstecken sich Tiere hinter dem Steuer. Die letzte Doppelseite bietet dann eine Zusammenfassung aller Tiere sowie aller Feuerzeuge, so dass Kinder noch einmal abschließend zuordnen können, welches Tier mit welchem Auto fährt.

    Fazit: Mir gefällt die Klapp-Guck-Reihe so gut, dass wir mittlerweile vier Bücher davon besitzen. Sie sind wirklich sehr stabil, haben abgerundete Ecken und die großen Klappen mit den farbigen Papphebeln sind für kleine Kinderhände bestens geeignet. Die Illustrationen sind gelungen und das Buch macht einfach Spaß beim Vorlesen und Entdecken. Eine tolle Reihe für die Hände von Einjährigen und älter.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Susanne Weber - Das Klapp-Guck-Buch: Wer fährt mit?“ zu „Susanne Weber - Wer fährt mit?“ geändert.
Anzeige