Bücherwichteln im BücherTreff

Meghan March - Sinful Royalty / Rogue Royalty

Tainted Prince Reihe: Sinful Royalty

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 6 der

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783736310735

Termin: Oktober 2019

Anzeige

  • Inhalt:


    Temperance Ransom hat alles verloren. Ihren Bruder und den Mann, den sie liebte. Sie ist vollkommen verzweifelt und Selbstvorwürfe zerfressen sie. Wochenlang trauert sie und verkriecht sich in ihrer Wohnung. Doch irgendwann stellt sie fest, dass es nicht so weitergehen kann und sie wieder leben muss.


    Meinung:


    Der dritte Teil der Reihe hat es in sich und ich möchte hier nicht zu viel zum Inhalt verraten, um nicht zu spoilern. Es gibt einige unvorhergesehene Wendungen in der Geschichte und diese sollen euch genauso überraschen, wie mich auch.


    Diese Reihe war insgesamt sehr emotional und wirklich gut geschrieben. Temperance ist so eine tolle Protagonistin, mit der man von Beginn an mitfiebern, mitleiden und sich mitfreuen kann. Gerade im letzten Teil macht sie einiges durch. Wie muss es wohl sein, die zwei wichtigsten Menschen in ihrem Leben auf einen Streich zu verlieren und sich dann auch noch die Schuld daran zu geben. So etwas muss einen Menschen doch zerbrechen. Und trotzdem rappelt sie sich nach ein paar Wochen auf und sagt sich selbst, dass es weitergehen muss.


    Leider kann und will ich nicht mehr zu dem Buch schreiben, da ich sonst spoilern müßte. Ich kann nur soviel dazu sagen:


    Fazit:


    Eine absolute Leseempfehlung, wenn ihr eine emotioniale Geschichte mit etwas BDSM mögt.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Meghan March - Sinful Roalty“ zu „Meghan March - Sinful Royalty / Rogue Royalty“ geändert.
  • Die Achterbahn der Gefühle geht weiter und mündet in ein atemberaubendes Finale. Ich bin wirklich begeistert!


    Zum Buch
    Temperance Welt liegt in Trümmern – Verzweiflung, Trauer und Selbsthass bestimmen ihr Leben. Hat sie dem falschen Mann vertraut, warum musste ihr Bruder sterben, und wem kann sie noch vertrauen? Sind die Widersacher überhaupt noch ihre Feinde und wer ist wirklich ihr Freund?
    Kann sie noch weiterarbeiten und wird sie je wieder glücklich sein?

    Cover
    Das Cover ist genauso wunderbar gestaltet wie der Vorgängerband, es ist edel und gleichzeitig romantisch. Alle Romane dieser Reihe passen daher ausgezeichnet zueinander. Ich kann mich wirklich nur noch wiederholen: Jedes Cover dieser Autorin ist megamäßig superschön!!

    Auch der Klappentext ist wieder Meghan-March-mäßig gehalten, nämlich geheimnisvoll und rätselhaft, er verrät nicht viel, macht aber dadurch neugierig auf den Inhalt.


    Meine Meinung
    Vorab
    Leider ist dies schon das Ende der Trilogie. Mit was für einem Paukenschlag endet es. Ich bin immer noch hin und weg von dieser Serie.
    Die Autorin präsentiert hier einen mitreißenden 3. Teil und nimmt uns wieder mit in eine Welt voller Gewalt, Lust, Geheimnisse, Düsternis, Sünde, Erotik und noch mehr Spannung. Die Geschichte geht nahtlos dort weiter, wo der 2. Teil mit einem Knall aufhörte. Ich empfehle aber auf jeden Fall diese Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen, da sie inhaltlich aufeinander aufbauen und ansonsten zu viel gespoilert wird.

    Schreibstil und Erzählperspektive
    Genauso herausragend ist der Schreibstil der Autorin. Sie schreibt mit ganz viel Emotionen und lässt einem die Sätze wie Bilder vor Augen entstehen. Das schaffen nicht viele. Ich habe selten solch erotische Liebesromane mit so viel Spannung und Dramatik gelesen. Chapeau Meghan March.

    Vom ersten bis letzten Teil ist der Spannungsbogen so hoch, dass man gar nicht mehr aufhören mag mit lesen. Hier im letzten Teil fügt sich alles nahtlos ineinander und präsentiert ein wirklich unerwartetes Ende.
    Erzählt wird die Geschichte überwiegend abwechselnd aus Sicht beider Hauptakteure und zudem in der Ich-Form. Interessant ist auch der Aufbau der Kapitel. In den ersten 8 Kapitel erzählt nur Temperance ihre Sicht der Dinge, und in den nächsten Textpassagen erklärt Kane in Rückblenden das ganze Chaos aus seinem Blickwinkel.
    Danach geht es aber wieder abwechselnd weiter!

    Charaktere und Handlungen
    Temperance ist vollkommen verzweifelt, sie weiß überhaupt nicht mehr, wie sie mit ihrem Leben weitermachen soll. Ihre beiden liebsten Menschen sind tot und sie hat sich selber aufgegeben. Die Nachricht, dass sie die „Bat-Höhle“ samt Inhalt von Kane geerbt hat, reißt ihr zudem den Boden unter den Füßen weg.
    Nur einer dringt zu ihr durch. Mount droht ihr gewaltig und rüttelt sie dadurch auf.
    Auch Harriet ist für sie da. Ihre besondere Art ist einfach nur toll. Harriet „bearbeitet“ Tempe solange, bis sie gemeinsam eine To-Do-Liste für Temperace weiteres Leben aufstellen. Und so langsam arbeitet sich Tempe wieder zurück ins Leben. Als erstes sucht sie ihr neues Erbe auf und erlebt dort unerwartet eine riesengroße Überraschung. Die Toten kehren zurück.

    Und ab da überschlagen sich die Ereignisse....

    Temperance wächst über sich hinaus, es gibt Neuigkeiten in der Brennerei, sie widmet sich ihrer Kunst und ihre Vernissage wird ein voller Erfolg. Nebenbei kommt es zu einem Anschlag, Magnolias Rolle wird schon immer undurchsichtiger und auch ein Senator mischt kräftig mit. Von Menschenhandel bis in die höchsten Kreise, bis hin zu Vertuschung und Gewalt lässt einen die Geschichte nicht mehr los.
    Tempo- und Konfliktreich geht es weiter. Man kann kaum Luft holen, da ein Vorfall nach dem anderen einen überrollt.

    Aber es bleibt auch Zeit für erotische Spielchen. Es gibt zwar nur wenige Sexszenen, aber die paar sind heiß -
    megaheiß. Zu den Beiden als Paar muss man nicht mehr viel sagen, da stimmt einfach die Chemie.

    Temperance ist mir von Anfang an sehr ans Herz gewachsen. In diesem letzten Teil wird noch mehr ihrer faszinierenden Persönlichkeit gezeigt. Vor allem ihre verletzliche Seite hat mich sehr angerührt.

    Mit Kane hatte ich in den ersten beiden Bänden so einige Probleme. Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich jemals in einem Liebesroman einen Auftragsmörder nett finden würde. Aber Kane hat definitiv was raues, männliches und sehr dominantes. Und dazu ist er so fürsorglich und liebevoll zu Temperance, dass man es kaum glauben mag. Hier in diesem letzten Teil wird er mir fast sympathisch!

    Das Ende kommt dann allerdings sehr schnell um die Ecke, für meinen Geschmack zu schnell. Und das ist auch schon mein einziger Kritikpunkt.

    Anmerken möchte ich allerdings auch noch, dass man aus dieser Trilogie auch eine Dilogie hätte machen können. Nach 86% endet nämlich schon der 3. Teil und der Rest ist eine Vorschau auf die neue Reihe der Autorin. Das hat schon ein „Geschmäckle“.

    Fazit
    Meghan March hat hier eine bemerkenswert erotische Liebesroman-Trilogie geschaffen, die mit dramatischen, erregenden und mitreißenden Handlungen und Wendungen überzeugt. Dazu ist sie die Queen der Spannungsbögen und der spektakulären Wendungen. Mit ihren überaus facettenreichen und perfekt ausgearbeiteten Hauptakteuren punktet sie zusätzlich. Kurz gesagt, ich bin begeistert und bin zugleich auch traurig, da es keinen 4 Teil mehr geben wird.
    Daher kann ich guten Herzens eine absolute Kaufempfehlung geben und verteile 5 wirklich verdiente Sterne.

    Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige