Lesegewohnheit: Buch zu Ende - und nun?

Anzeige

  • Bücherlosigkeit ist überhaupt kein guter Zustand. Wenn es nicht schon eh viel zu spät am Abend ist, lese ich normalerweise auch noch schnell was Neues an.

  • Bücherlosigkeit ist definitiv kein guter Zustand. In solchen Phasen, die ja durchaus immer mal wieder auftreten können, bin ich innerlich immer total unruhig und weiß nicht so recht wo ich "mein Ei hinlegen soll". :shock:

    Liebe Grüße von der Federfinderin :dwarf:


    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. ~Jiddu Krishnamurti ~

  • Bücherlosigkeit ist definitiv kein guter Zustand. In solchen Phasen, die ja durchaus immer mal wieder auftreten können, bin ich innerlich immer total unruhig und weiß nicht so recht wo ich "mein Ei hinlegen soll". :shock:

    Das geht mir genau so. Ganz schlimm ist es, wenn man mehrere ungelesene Bücher hat, die man alle total gerne gleich lesen möchte und sich dann entscheiden muss :D

    "Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse." (Oscar Wilde)

  • Ja, das stimmt. Die berühmte Qual der Wahl :lol: So geht es mir ganz oft, wenn ich durch die randvollen Regale meiner Bücherei im Ort stöbere. Diese Menge an potentieller Beute erschlägt mich dann scheinbar.

    Liebe Grüße von der Federfinderin :dwarf:


    Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. ~Jiddu Krishnamurti ~

  • Ich muss direkt ein neues Buch anfangen, sonst fühle ich mich nicht wohl 8-[ Ich lese hauptsächlich auf dem Arbeitsweg in der S-Bahn und wenn ich merke, dass ich auf dem Weg mit dem Buch durchkommen werde, packe ich mir schon gleich ein neues ein :wink:

    :study: Ursula Poznanski - Fünf

    "Why can't people just sit und read books and be nice to each other" (David Baldacci)

    "Fälle niemals ein Urteil über einen Menschen, in dessen Schuhen Du nicht mindestens einen Tag gelaufen bist" (Biyon Kattilathu)


    Leseliste

  • Vielen Dank für eure zahlreichen Meinungen zu dem Thema. :)

    Es freut mich, dass das Thema doch so einige in eine nette Unterhaltung verwickelt hat.


    Ich habe mir jetzt vorgenommen, mir einige Gedanken mit etwas größeren Haftnotizen in die Bücher zu kleben. Dabei ist mir jedoch eingefallen, dass meine Schwiegermutter hin und wieder zu Besuch kommt und sich immer genüsslich an meiner kleinen Bibliothek bedient. Grundsätzlich freue ich mich, wenn sie fündig wird, andererseits stört mich ein wenig die Vorstellung, dass sie dann auch auf sehr persönliche Notizen stoßen könnte... Also doch keine gute Idee :(

  • Ich bin durchaus manchmal bücherlos. Aber dann wieder ergibt sich ein Zusammenhang zwischen zwei Büchern, der es notwendig macht, sie hintereinander zu lesen. So gerade: Erebus ist noch nicht lange auf dem Markt. Ich wollte es unbedingt lesen, weil es von Michael Palin ist. Danach war es keine Frage, dass Die Entdeckung der Langsamkeit das nächste Buch sein müsste. Weil es darin auch um John Franklin geht. Aber im Gegensatz zu Erebus ist es 1991 erschienen, und ich habe es früher schon gelesen. Eigentlich sollte das nächste Buch was ganz anderes sein, aber nun ist es so gekommen. Ich mag es, wenn sich Bücher ihre Zeit aussuchen und nicht ich.

    signed/eigenmelody

    Inspiration does exist, but it has to find you working.

    - Picasso

Anzeige