Bücherwichteln im BücherTreff

Michelle Schrenk - Als ob du mich liebst

Als ob du mich liebst

4.3 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Verlag: Canim-Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 428

ISBN: 9783942790444

Termin: September 2019

Anzeige

  • Inhalt:

    Tu so, als ob du mich liebst!“ Diesen Gefallen möchte Jass von Kale, nachdem sie ihm in einer brenzligen Situation geholfen hat. Jass hat eine Liste vorbereitet, die sie mit Kale abarbeiten möchte. Auf dieser Liste stehen einige Dinge, die Liebespaare tun.

    Kale, der so gar nicht der Typ für Beziehungen ist, lässt sich auf dieses Spiel ein. Jedoch hat er eine Bedingung. Er macht Jass klar, dass er „eiskalt“ ist und er sie warnen möchte. Wenn sie sich in ihn verliebt und er ihr das Herz bricht, ist sie selbst schuld. Doch auch Jass legt ihm nahe, dass er sich lieber nicht in sie verlieben sollte.



    Meine Meinung:

    Michelle Schrenk schafft es einfach mich mit ihren Geschichten zu berühren. Der Schreibstil ist einfach wundervoll. Man fühlt sich, als wäre man direkt dabei und auch die Emotionen werden auf den Leser projiziert. Die Gefühle der Protagonisten waren auch nachvollziehbar.


    Die Geschichte hat mich wirklich sehr berührt und mich definitiv zum Nachdenken gebracht, da sie ja zum Teil auf einer wahren Begebenheit beruht. Jass hat einen bestimmten Grund, diese Liste abarbeiten zu wollen und hält an diesem Plan vehement fest. Ich konnte ihre Beweggründe nachvollziehen. Auch Kale war ein toller Charakter, der eine wunderbare Entwicklung vollzogen hat. Selbst als „eiskalter“ Herzensbrecher, hatte er seine humorvollen und schönen Momente.


    Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Vor allem Louisa und Isa. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass man noch mehr über Louisa und ihre Gefühlswelt erfahren hätte. Besonders am Ende hat man von ihr kaum noch etwas mitbekommen.


    Was mir ganz persönlich natürlich gefallen hat war das Setting. Es macht noch mehr Spaß eine Geschichte zu lesen, wenn man die Stadt in der sie spielt selbst kennt oder in den Clubs, die genannt werden, selbst schon gewesen ist. Das macht noch einmal ein besonderes Feeling aus.



    Fazit:

    Die Autorin hat hier eine humorvolle und besonders emotionale Geschichte geschaffen die zum Nachdenken anregt. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und vergebe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Zuallererst: „Als ob du mich liebst“ hat mir sehr gut gefallen.


    Jass und Kale führt eine Liste zusammen. Ich habe mich zuerst gefragt, was der Hintergrund dieser Liste ist. Im Verlauf der Geschichte wird dies aber aufgeklärt.

    Was mit Jass los ist, wird man erstmal im Dunkeln gelassen. Man erfährt erst nach und nach, was los ist. Das erhöhte die Spannung, zumal ich recht schnell ahnte, worauf es hinaus laufen wird. Ich bin auch irgendwann schwach geworden und habe vorab beim Ende hereingelesen. Ich hielt es nicht mehr aus und musste einfach wissen, wie es ausgeht. Und auch mit dem Wissen musste ich immer wieder Pausen machen, obwohl ich eigentlich am liebsten durchgelesen hätte. Immer wieder musste ich die Geschichte sacken lassen.


    „Als ob du mich liebst“ hat mich nicht kalt gelassen. In ihrem Nachwort weist die Autorin darauf hin, dass das Buch ein Herzensprojekt ist und das merkt man immer wieder beim Lesen.


    Jass schloss ich sofort in mein Herz und auch ihre Freundin Louisa. Kale versteckte sich hinter einer rauen Schale. Was darunter jedoch zum Vorschein kam, hat mir sehr gefallen.

    Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, wie das mit der Liste ausgeht. Da können die Regeln noch zu klar definiert sein. Unterhaltsam fand ich es allemal, zumal die Geschichte genau mein Romantikerherz trifft.


    Jass’s Symptome und ihr Krankheitsverlauf wurden nachvollziehbar beschrieben. Michelle Schrenk verweist in ihrem Nachwort auf die Unterstützung von Tamara Schwab, die ihr aus erster Hand berichten konnte.


    Eine Information bzw. Tatsachenvermutung am Ende fand ich jedoch etwas zu weit hergeholt. Das hätte in meinen Augen nicht sein müssen. Dies stört jedoch nicht den Gesamteindruck.


    Von mir gibt es hier :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:.

    :study: Wohnung mit Opa zu vermieten von Ingrid Geiger

    :musik: Der Pfau von Isabel Bogdan

  • Klappentext:

    Herzzerreißend, prickelnd und dramatisch. Bestsellerautorin und Kindle Storyteller Finalistin 2019 Michelle Schrenk schreibt von der Liebe, dem Leben und von zwei Menschen, die sich ineinander verlieren.


    Echte Gefühle und ein echtes Schicksal nach einer wahren Begebenheit. Ein Buch, das einen tief im Herzen berührt.

    Tu so, als ob du mich liebst – so lautet der Deal.


    Nichts leichter als das, denkt er. Denn sein Herz hat er noch nie verloren. Bis jetzt.

    Einfach frei sein, ein normales Leben führen und die Liebe erfahren, mit allem, was das Herz höherschlagen lässt: aufregende Küsse, Händchenhalten, Zärtlichkeiten. Genau das wünscht sich Jasmin Blum.


    Und sie will das alles mit ihm erleben. Mit Kale Haber, der so verrucht, unnahbar und sexy ist und schon so manches Mädchenherz gebrochen hat.


    Es scheint jedoch unmöglich, ihn für dieses Vorhaben zu gewinnen. Doch das Schicksal spielt Jass den Ball in die Hände, und so schlägt sie Kale einen Deal vor, den er nicht ablehnen kann. Er soll so tun, als würde er sie lieben. Alles scheint perfekt, wäre da nicht das Geheimnis, das sie tief in ihrem Herzen vor ihm verbirgt …



    Rezension:


    Jass sammelt Herzmomente. Bunt und leicht wie auf den Sprüchen ihrer fröhlichen Postkarten sollen sie sein und ihr helfen, im Leben ihre eigene (Liebes-) Geschichte zu schreiben. Denn Jass ist nicht nur eine bücherverliebte Studentin, die es liebt in ferne Welten zu tauchen, nein, auch der kühle Playboy Kale Harber hat es ihr angetan. So sehr, dass sie, als sie zufällig zur richtigen Zeit am passenden Ort ist um ihm aus einem tiefen Schlamassel zu helfen, einen dicken Gefallen einfordert. Denn Jass will jede Menge toller Momente erleben - und zwar mit Kale. Drei Monate gibt sie ihm dafür Zeit. Ein knallhartes Angebot und ich bin erstaunt, wie mutig diese Protagonistin immer wieder voranschreitet. Und noch mehr frage ich mich schon zu Beginn immer wieder - warum diese Liste? Und warum er? Und so nimmt Michelle Schenk mich mit auf eine unglaublich bitter- süß berauschende Herzensreise zwischen einer jungen Frau mit tief behütetem Geheimnis und einem Mann, in dem mehr steckt, als die glatte Oberfläche vermuten mag.


    Auch wenn diese beiden Charaktere vor Ecken und Kanten nur so wimmeln - es macht sie einfach unglaublich rund und liebenswert! So war ich von der gut ausgearbeiteten Vergangenheit der Beiden, wie auch der Entwicklung zwischen ihnen als die Geschichte erst mal so richtig Fahrt aufnimmt, sehr überrascht. Ich hätte aufgrund des Klappentextes etwas mehr "Good Girl, Bad Boy" gehabe erwartet, was ja auch nicht verkehrt gewesen wäre, doch so, wie die Autorin es beschrieben und zwischen den zweien aufbaut, ist es um ein vieles besser! Ich liebe den dramatischen Wechsel von zuckersüßer Romantik und leichtem Humor bis zu nervöser Spannung die uns ganz viele Herzmomente erleben lassen!


    An einigen Stellen wirkt die Story ein bisschen vorhersehbar, was mir aber nur umso mehr entgegen kommt denn an vielen Stellen bleiben Fragen offen, die erst im emotionsberstenden Finale geklärt werden - Taschentücher garantiert!


    Außerdem ein großes Kompliment an die Autorin, die es schafft, schwere Themen die viel zu oft totgeschwiegen werden in ihrem Roman aufzugreifen und ihren Lesern ein paar kräftigende und wirklich schöne Worte mit auf den Weg zu geben. Ich kannte Michelle Schenk bisher nicht und habe sie nur über die Vorablesen Verlosung entdeckt, werde aber auf jeden Fall in Zukunft noch weitere Bücher von ihr Lesen!


    Das Buch:

    Verlag Im Selbstverlag Genre Frauen-/ Liebesroman Erscheinungstermin 07.10.19 ISBN 978-3-942790-44-4

  • ISBN unter Reiter "Buch" nachgetragen und Beitrag an bereits bestehenden Thread angehängt. 8)

  • Die junge Studentin Jass hat nur noch einen Traum: Die Liebe in all ihren Facetten zu erleben, zu spüren, was in Liebesgeschichten immer berichtet wird und so viel positive Erfahrungen und Sonnenaugenblicke wie möglich in sich aufzunehmen. Hierzu hat sie sich eine Liste mit siebenundzwanzig Dingen und Erfahrungen überlegt und sich mit Kale einen Jungen ausgeguckt, mit dem sie all das erleben möchte und der ihr noch einen Gefallen schuldet. Er lässt sich drauf ein unter der Voraussetzung, dass sie sich nicht in ihn verliebt und nach drei Monaten alles wieder vorbei ist.

    Doch kann so was gut gehen und ist es möglich nur so zu tun, als ob mensch eine andere Person liebt? Und warum ist es Jass so wichtig dies alles in den nächsten drei Monaten zu erleben, als ob sie keine Zeit mehr hätte?

    Es beginnt für beide ein Abenteuer, in dem sie sich jeweils ihrer Vergangenheit stellen, eigene Ängste überwinden und wo Hoffnung auf mehr entsteht, bis Jass Erkrankung einer Herzmuskelentzündung alles in Frage stellt. Werden beide auch diese Zeit durchstehen oder sich von einander trennen auf der Suche nach neuen Sonnenmomenten.

    Michelle Schrenk gelingt mit "Als ob du mich liebst" ein sehr berührendes Buch über die Liebe, das Besiegen von Ängsten, aber auch unsere Gesellschaft, die ein immer höher, immer weiter propagiert und damit dazu beiträgt, dass Herzerkrankungen immer weiter zunehmen.

    Das Buch rührt oft zu Tränen, ermöglicht das Miterleben von Sonnenmomenten und regt auch zum Nachdenken über die Geschwindigkeit des eigenen Lebens an.

    Die Geschichte ist nicht fiktiv, sondern wurde der Autorin von Tamara Schwab erzählt, die am Ende auch selbst zu Wort kommt und auch ein eigenes Buch mit dem Titel "Mein Speeddate mit dem Tod" veröffentlicht hat und beide betreiben gemeinsam den Blog http://www.respectyourlimits.de, wo sie über die Erkrankung Herzmuskelentzündung aufklären.

    Ein sehr wichtiges und berührendes Buch , dem ich ganz viel Aufmerksamkeit wünsche.

  • Eine mysteriöse Liste und drei Monate Zeit


    Inhalt:

    „Tu so, als ob du mich liebst – so lautet der Deal. Nichts leichter als das, denk er. Denn sein Herz hat er noch nie verloren. Bis jetzt.

    Einfach frei sein, ein normales Leben führen und die Liebe erfahren, mit allem, was das Herz höherschlagen lässt: aufregende Küsse, Händchenhalten, Zärtlichkeiten. Genau das wünscht sich Jasmin Blum.

    Und sie will das alles mit ihm erleben. Mit Kale Haber, der so verrucht, unnahbar und sexy ist und schon so manches Mädchenherz gebrochen hat.

    Es scheint jedoch unmöglich, ihn für dieses Vorhaben zu gewinnen. Doch das Schicksal spielt Jass den Ball in die Hände, und so schlägt sie Kale einen Deal vor, den er nicht ablehnen kann. Er soll so tun, als würde er sie lieben. Alles scheint perfekt, wäre da nicht das Geheimnis, das sie tief in ihrem Herzen vor ihm verbirgt …“

    Quelle: Buchrücken „Als ob du mich liebst“ von Michelle Schrenk


    Vielen Dank zunächst einmal an Vorablesen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Aufmerksam auf dieses Buch geworden bin ich durch das wunderschön gestaltete Cover mit seinen hellen glitzernden Farben und die Blogger-Crew von Michelle Schrenk auf Instagram. Das Cover zeigt ein äußerlich gut zusammenpassendes Pärchen und je mehr man von der Geschichte liest wird deutlich, dass man Jass und Kale perfekt getroffen hat.


    „Als ob du mich liebst“ handelt von Jasmin Blum, die eine Liste mit romantischen Dingen in drei Monaten abarbeiten möchte. Für diesen Plan hat sie sich Kale Haber ausgesucht und er kann nicht ablehnen, da er in ihrer Schuld steht. Viel mehr als das und die Informationen des Klappentextes möchte ich über die Geschichte ehrlich gesagt nicht verraten.


    Als ich die Geschichte angefangen habe zu lesen war ich sofort begeistert. Der Schreibstil und die Handlung waren sehr emotionsgeladen und gefühlvoll und so konnte ich flüssig in die Geschichte einsteigen. Die Geschichte hatte zunächst etwas Geheimnisvolles und Mysteriöses, auch wenn man schon erahnen konnte, in welche Richtung es gehen würde.

    Allerdings änderte sich meine Meinung schnell, denn der Handlungsstrang wurde immer vorhersehbarer, gemischt mit viel zu viel Drama. So vernünftig, wie die Charaktere am Anfang noch auf mich gewirkt haben, umso kindischer wurden sie im Verlauf der Story, trotz der Tatsache, dass sowohl Kale als auch Jass längst volljährig sind. Vor allem Jass verhalten wurde immer unverantwortlicher in meinen Augen und ich empfand sie teilweise wie ein kleines patziges Kind.

    Die erste Hälfte des Buches, bis zu einem gewissen Termin, plätscherte so vor sich hin und war sehr ausführlich geschrieben, mit vielen Einzelheiten und Gedanken, während die zweite Hälfte und auch das Ende auf mich ziemlich gehetzt wirkten um zwanghaft zu zeigen, dass „alles wieder gut“ werden kann. Diesen Eindruck bekam ich dadurch, dass eine Menge an inhaltlichen Zeitsprüngen gemacht wurden.

    Leider fand ich auch, dass es viel zu sehr nur um Jass ging und Kales Gedanken und Gefühle nicht mal annähernd beschrieben worden sind, sondern man sie nur erfahren hat, wenn er sie direkt erzählt hat. Diese zweite Sichtweise hat mir einfach sehr gefehlt und hätte meine Meinung vielleicht teilweise ganz anders aussehen lassen, trotz der Tatsache, dass Kale eigentlich ein wandelndes Klischee von Mann ist.


    „Als ob du mich liebst“ hat mich irgendwie ziemlich zwiegespalten zurückgelassen. Einerseits beinhaltet dieses Buch eine wunderschöne romantische Geschichte, die teilweise etwas zu kitschig beschrieben worden ist – und auf der anderen Seite, finde ich, ist ein sehr ernstes Thema nicht besonders gut ausgearbeitet worden. Ich kannte bisher noch kein Buch der Autorin und nach diesem weiß ich aktuell auch nicht, ob ich nochmal eines lesen werde.

    Für die Romantiker unter uns sicher eine großartige Wahl, denn Liebe und Kitsch ist eindeutig vorhanden und ich denke auch, dass dieses Buch sich sehr gut eignet, um mal den Kopf abzuschalten, aber für Menschen die auch intensiver über das Nachdenken, was sie da eigentlich lesen, bin ich mir nicht sicher, ob ich dieses Buch empfehlen würde, denn dafür waren mir einfach zu viele Situationen zu irrational gestaltet, wo ich mir sowas in der Realität an Verhalten und Ablauf überhaupt nicht vorstellen konnte.

Anzeige