Meghan March - Sinful Princess / Iron Princess

  • Buchdetails

    Titel: Sinful Princess


    Band 5 der

    Verlag: LYX

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 256

    ISBN: 9783736309982

    Termin: Neuerscheinung September 2019

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Sinful Princess"

    Sie beugt sich nur einem Mann, der stark genug ist, um ihrer würdig zu sein Temperance Ransom weiß nicht viel über den faszinierenden Mann, der sich Kane nennt und der sie Dinge fühlen und begehren lässt, die sie sich in ihren wildesten Träumen nicht ausmalen konnte. Doch das, was sie weiß, sollte eigentlich genug sein, um sich von Kane fernzuhalten: Er ist geheimnisvoll, undurchschaubar und absolut gefährlich. Für seinen Job hat er seine wahre Identität aufgegeben und führt ein Leben im Schatten. Doch trotz allem kann Temperance der Anziehung, die dieser Mann auf sie ausübt, einfach nicht widerstehen. Denn das, was sie verbindet, ist jede Gefahr wert ... 'Es gibt kaum einen faszinierenderen Mann als diesen Helden. Er ist fordernd, beschützend, gefährlich, tödlich und unberechenbar!' DIRTY GIRL ROMANCE Band 2 der SINFUL-ROYALTY-Reihe
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Ausnahmsweise kopiere ich auch den Klappentext, da ich Angst habe, sonst zu viel zu spoilern:



    Sie beugt sich nur einem Mann, der stark genug ist, um ihrer würdig zu sein

    Temperance Ransom weiß nicht viel über den faszinierenden Mann, der sich Kane nennt und der sie Dinge fühlen und begehren lässt, die sie sich in ihren wildesten Träumen nicht ausmalen konnte. Doch das, was sie weiß, sollte eigentlich genug sein, um sich von Kane fernzuhalten: Er ist geheimnisvoll, undurchschaubar und absolut gefährlich. Für seinen Job hat er seine wahre Identität aufgegeben und führt ein Leben im Schatten. Doch trotz allem kann Temperance der Anziehung, die dieser Mann auf sie ausübt, einfach nicht widerstehen. Denn das, was sie verbindet, ist jede Gefahr wert ...


    Meinung:



    Nachdem ich schon den ersten Teil der Reihe gut gefunden habe (Sinful Prince - Rezension), gefiel mir der zweite Band noch besser.



    Wir lernen den Fremden, der sich Kane nennt, besser kennen und es wird dadurch persönlicher und emotionaler. Auch wenn wir natürlich erkennen, dass er noch gefährlicher ist, als es zuerst den Anschein machte.



    Temperance ist auch weiterhin die toughe Frau, die sich trotz der Gefahr, in der sie schwebt, nicht unterkriegen lässt. Die Beziehung zu Kane ist schwierig. Er übt eine wahnsinnige Anziehung auf sie aus, andererseits weiß sie, dass er gefährlich ist und dass eine Beziehung mit ihm kaum möglich erscheint. Es ist ein Kampf der Gefühle und des Verstandes, in dem keiner gewinnen kann.



    Ganz klar kommen auch erotische Szenen mit BDSM Elementen nicht zu kurz. Insgesamt ist aber mehr Augenmerk auf die Geschichte gelegt.



    Die Geschichte wird diesmal aus den Perspektiven von Temperance und Kane erzählt. So lernt man diesmal auch die Gefühle von Kane und dessen Vorgeschichte kennen. Interessant, wie er dazu gekommen ist, "ein gefährlicher Fremder" zu sein - Anspielung auf den Vorband ;)



    Die Autorin hat es auch bei diesem Buch geschafft, Spannung zu erzeugen und bis zum Ende zu erhalten. Am Schluss bleiben wir mit einem wirklich fiesen Cliffhanger sprachlos und mit offenem Mund vor dem Buch sitzen. Der dritte Band erscheint am 31.10.2019, also heißt es noch etwas warten.



    Fazit:



    Spannend, erotisch, herzzerbrechend - so muss ein gutes Buch sein!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Meghan March - Sinful Princess“ zu „Meghan March - Sinful Princess / Iron Princess“ geändert.
  • Endlich weiß Temperance, wer ihr geheimnisvoller und sexy Unbekannter ist. Man kennt ihn unter dem Namen Sexon und nur ein paar Menschen kennen seine wahre Identität. Er ist Kane, ein gefährlicher Mann mit einem Auftrag. Doch leider erfährt sie von ihm auch, dass durch die Dummheit ihres Bruders auch ihr eigenes Leben in Gefahr ist. Kane wurde beauftragt sie zu beschützen. Dabei kommen die Beiden sich näher und näher, ihre Beziehung wird enger und sie müssen einige brenzlige Situationen meistern, sie muss sich auf ihn einlassen, denn es scheint so, als ob er der Einzige ist, der ihr helfen kann. Doch Temperance weiß bald nicht mehr, wem sie überhaupt noch vertrauen kann ….

    Cover
    Das Cover ist genauso wunderschön gestaltet wie der Vorgängerband, es ist edel und gleichzeitig romantisch. Dazu ist es wiedereinmal ein Cover, was man in diesem Genre nicht oft sieht, es sticht damit erfreulicherweise aus der breiten Masse anderer Liebesromane hervor.

    Auch der Klappentext ist wieder Meghan March mäßig gehalten, nämlich mysteriös und rätselhaft, er gibt nicht allzuviel preis, macht aber dadurch neugierig auf den Inhalt.

    Meine Meinung
    Die Autorin präsentiert hier einen gelungenen 2. Teil und nimmt uns mit in eine Welt voller Gewalt, Lust, Geheimnisse, Düsternis, Sünde, Erotik und ganz viel Spannung. Die Geschichte geht nahtlos dort weiter, wo der 1. Teil mit einem Knall aufhörte. Ich empfehle aber auf jeden Fall diese Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen, da sie inhaltlich aufeinander aufbauen.

    Meghan March hat eine wunderbare Fähigkeit: sie schafft es mit ihren Worten Bilder und Emotionen entstehen zu lassen. Sie schreibt wortgewandt, klar, ausdrucksstark und mit ganz viel Gefühl. Sie vermag das Kopfkino anzukurbeln, wie kaum eine andere Autorin. Ebenso ist sie die Queen der Cliffhanger und der Spannungsbögen. Kurz gesagt: man nimmt das Buch in die Hand, fängt an zu lesen und schon versinkt man in ihre Welt und mag gar nicht mehr aufhören mit lesen (und lässt in meinem Fall sogar das Mittagessen anbrennen).

    Erzählt wird die Geschichte diesmal abwechselnd aus Sicht beider Hauptakteure und zudem in der Ich-Form. Im 1. Teil habe ich wirklich den Blickwinkel von Kane vermisst. Hier kommt er also auch zu Wort, und man erfährt daher wirklich viel von seinen Gefühlen und Gedanken. Es macht es einem leichter, ihn wenigstens etwas zu verstehen und nachzuempfinden, warum er so geworden ist.
    Wir tauchen also ein in seinen Kopf und sehen seine Leidenschaft, seinen Zorn, seine Wahrheit und seine Schwäche. Und seine größte Schwäche ist Temperance.

    Charaktere und Handlungen
    Nach wie vor bleibt Rafe verschwunden. Er hat sich mit den falschen Leuten angelegt und sein Auftraggeber hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Außerdem hat Kane ebenfalls eine Order, und die hat es in sich. Deswegen hat Mount nun Kane beauftragt, Temperance zu beschützen, denn sie wäre ein hervorragendes Druckmittel um ihren Bruder aus seinem Versteck hervorzulocken. Kane bringt sie daher in sein Domizil.
    Kane öffnet sich ihr so langsam und auch Temperance muss sich eingestehen, dass sie sich in ihn verliebt. Obwohl sie um seinen „besonderen“ Beruf weiß, versucht sie dafür Rechtfertigungen zu finden so nach dem Motto: er mag Böses tun, aber macht ihn das auch zu einem bösen Menschen?
    Kane ist also quasi ihr Leibwächter, begleitet sie überall hin, auch zu ihrer Arbeitsstätte.
    Der Fokus ist hier aber eindeutig auf ihre entstehende Beziehung gelegt.
    Natürlich spielt auch der Sex wieder eine wichtige Rolle in dieser Geschichte. Auch das hat die Autorin geschmackvoll und erotisch in Szene gesetzt. Keine der sinnlichen und expliziten Darstellungen sind aufdringlich oder gewöhnlich, sondern sind leidenschaftlich und anregend inszeniert und fesseln den Leser, und lassen das Kopfkino anspringen.
    Sehr ausdrucksstark lässt uns die Autorin an dem Gefühlsleben und auch Gefühlsaufruhr der Beiden teilnehmen. Man spürt richtig ihre vertiefenden Gefühle füreinander, ihre Leidenschaft und ihr Bedauern, ihre Ängste und auch ihre Verzweiflung.

    Es gibt einige schockierende Wendungen und beeindruckende Momente. Egal ob sie Beide Rafe in den Sümpfen suchen, ob sie mit Elijah auf dem Schrottplatz streiten oder Gefahren in der Seven Sinners Distillery überstehen müssen, immer wieder merkt man die besondere Beziehung, die sich zwischen Kane und Temperance weiter entwickelt und der Story somit auch die nötige Tiefe gibt.

    Selbstverständlich treffen wir hier auch wieder auf alte Bekannte, z.B. Magnolia, und sie ist eine Frau, die eindeutig mehr Geheimnisse hat, als man vermutet und überrascht einen auch hier wieder mit einer ganz besonderen Information.

    Alle Charaktere sind ausgesprochen glaubwürdig und realistisch dargestellt, mit Ecken und Kanten, mit düsteren Geheimnissen und wirken daher lebendig und ausdrucksstark.

    Es ist zum Einen ein temporeicher Roman, der aber immer wieder variiert, so dass es niemals langweilig wird. Die Autorin schafft wirklich, dass man dauernd in „Atem bleibt“ - und zum Anderen ist es Nervenkitzel pur – also eine Achterbahn der Gefühle.

    Der Schluss ist natürlich gewohnt spektakulär. Mount kommt ins Spiel, und jetzt wird es wirklich explosiv. Kane und Temperance haben eine dramatische Entscheidung zu treffen, sie müssen voneinander Abschied nehmen – das ist so herzergreifend. Und gerade wenn man denkt, dass es nicht noch schwieriger für Temperance werden könnte, tja, dann wird man eines Besseren belehrt. Diese Story ist vielschichtig, spannend und sexy wie die Sünde, und alles fühlt sich so richtig an, so dekadent so heiß wie die Hölle. Es ist eine Geschichte, die einem wirklich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    Der dramatische Cliffhanger am Ende lässt mich sprachlos zurück und ich bin froh, dass ich den 3. Teil direkt im Anschluss lesen kann.

    Fazit
    Ich bin absolut hingerissen von dieser Geschichte und von diesen Charakteren. Daher fällt mir die Sternevergabe absolut nicht schwer.
    Für diesen tollen, spannenden und sexy 2. Teil gibt es natürlich 5 megastarke Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

  • Rezension: „Sinful Princess“ von Meghan March


    Autor/in: Meghan March

    Titel: Sinful Princess

    Reihe/Band: Sinful Royalty, Band 2

    Genre: Erotikroman

    Erscheinungsdatum: September 2019

    ISBN: 978-3-7363-0998-2

    Preis: 10,00 € als Taschenbuch


    Klappentext

    Sie beugt sich nur einem Mann, der stark genug ist, um ihrer würdig zu sein.

    Temperance Ransom weiß nicht viel über den faszinierenden Mann, der sich Kane nennt und der sie Dinge fühlen und begehren lässt, die sie sich in ihren wildesten Träumen nicht ausmalen konnte. Doch das, was sie weiß, sollte eigentlich genug sein, um sich von Kane fernzuhalten: Er ist geheimnisvoll, undurchschaubar und absolut gefährlich. Für seinen Job hat er seine wahre Identität aufgegeben und führt ein Leben im Schatten. Doch trotz allem kann Temperance der Anziehung, die dieser Mann auf sie ausübt, einfach nicht widerstehen. Denn das, was sie verbindet, ist jede Gefahr wert …


    Buch-/Reihentitel und Coverdesign

    Das Cover von „Sinful Princess“ reiht sich nahtlos hinter „Sinful Prince“ und der „Sinful Empire“ Vorgängerreihe ein. Erneut ist eine Krone aus spritzenden Wassertropfen auf einer wässrigen Oberfläche abgebildet. Der einzige Unterschied im Vergleich zum ersten Band ist die Farbgebung, denn Band 2 ist deutlich heller gestaltet. Auch die Wasserkrone wirkt im Vergleich etwas größer und spritziger – als wolle man untermalen, dass Frauen eventuell impulsiver Sinn als Männer, da „Princess“ das Pendant zu „Prince“ ist.


    Charaktere

    Temperance Ransom ist eine intelligente Frau. Sie arbeitet hart in ihrem Job, gibt immer ihr Bestes und ist dabei auch noch recht zurückhaltend. Neben ihrem Job in der Seven Sinners Destillerie entwirft sie Skulpturen aus altem Schrott, aber diese auch zu verkaufen hat sehr lange Zeit und viel Zuspruch ihrer Freundinnen gebraucht. Sie versucht alles um ein anständiges und erfolgreiches Leben zu führen. Ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder Rafe, der anscheinend immer öfter in kriminelle und gefährliche Handlungen verstrickt ist. Trotzdem liebt sie ihren Bruder über alles. Allerdings ist sie mittlerweile vom Charakter her etwas widersprüchlicher geworden. Auf der einen Seite ist sie heiß auf einen Fremden, kann für sich einstehen und sich verteidigen – und auf der anderen Seite gibt sie bei den wichtigsten Entscheidungen klein bei, ist total ängstlich und lässt sich herumschubsen.

    Endlich haben wir auch über den mysteriösen Fremden ein paar mehr Informationen – Halleluja! Kane, oder auch Saxon – wie er sich manchmal nennt, ist ein Auftragsmörder. Geheimnisvoll, skrupellos, dominant und meist ziemlich wortkarg. Aus für ihn unerklärlichen Gründen ist er von Temperance fasziniert und macht auf einmal seine Besitzansprüche für sie geltend.


    Schreibstil und Handlung

    Der Schreibstil war wieder genauso locker, leicht und flüssig, wie schon im ersten Teil. Die Kapitel sind sehr kurzgehalten, was es mir möglich machte, das Buch an einem einzigen Tag zu lesen. Das Tempo der Geschichte war dementsprechend auch sehr flott, ließ sich aber auf jeden Fall sehr angenehm lesen.

    Die Handlung vom Ende von „Sinful Prince“ ist wieder aufgegriffen worden und endlich geht es wieder. Von der Art und Weise, wie die Geschichte weitererzählt wird, was es wieder Spannung pur, letztendlich aber doch für mich auch irgendwie enttäuschend. Der komplette Handlungsaufbau was ähnlich dem ersten Band und außerdem erfährt man schon wieder lange lange Nichts und wird hungernd nach wenigstens kleinen Brotkrumen zurückgelassen.

    Auch fehlte es dem zweiten Band eindeutig an Sinnlichkeit. Im ersten gab es einige heiße erotische Szenen, aber im Vergleich kamen solche Momente hier selten vor und wenn sie vorkamen, dann nur in einer sehr abgespeckten Version.

    Abgesehen mal davon wurden einige sehr komplizierte Hintergrundinformationen geliefert, die bei weitem noch nicht so erklärt worden sind, dass man damit so wirklich etwas anfangen konnte, um die Story besser zu verstehen. Vielleicht hätte es dafür einfach ein dickeres Buch oder mehr Worte gebraucht.


    Fazit

    Nach dem überragenden ersten Band war dieser Teil für mich eine riesige Enttäuschung. Die Geschichte ging zwar weiter – unterschied sich aber von der Art und Weise nicht mal ein bisschen vom ersten Teil. Es war fast schon langweilig. Ich bin wirklich frustriert und weiß aktuell noch nicht, ob ich den Abschlussband noch lesen werde.


    Bewertung: 3 YYY von 5 Sternen