Rachel Higginson -The Difference Between Us

The Difference Between Us

0 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: LYX

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 400

ISBN: 9783736310001

Termin: September 2019

Anzeige

  • Titel: The Difference Between Us

    Originaltitel: The Difference Between Us

    Autor: Rachel Higginson

    Seitenanzahl: 389

    Genre: Liebesroman | Contemporary

    Teil: 2/4

    Verlag: LYX

    Inhalt

    Molly arbeitet als Graphik Designerin in einem großen New Yorker Unternehmen. Besonders glücklich in ihrem Job ist sie zwar nicht, aber sie verdient einigermaßen gut. Ihrer wahren Passion, der Malerei, geht sie in ihrer Freizeit nach.

    Auf der Suche nach dem richtigen Mann, läuft es für Molly auch nicht sonderlich gut und als ihre beste Freundin sie um Unterstützung bietet, bei den anstehenden Hochzeitsvorbereitungen zu helfen, wird Molly einmal mehr bewusst, dass sie Mr. Right bisher noch nicht begegnet ist. Unterstützung in den Vorbereitungen bekommt Molly ausgerechnet von dem arroganten und ziemlich gutaussehenden Restaurantbesitzer Ezra. Er und Molly können zunächst nur wenig miteinander anfangen, doch mit der Zeit freunden sich die beiden an, denn auch Ezra ist ein guter Bekannter von Mollys bester Freundin und beide wollen für ihre gemeinsame Freundin ihre Differenzen hinter sich lassen. Schon bald wird aus der Freundschaft aber schon sehr viel mehr, denn zwischen Molly und Ezra sprühen nur so die Funken....

    Meinung

    Dies ist der zweite Band einer insgesamt vierteiligen Reihe und mein erstes Buch von Rachel Higginson. Den Vorgänger; "The Opposite Of You" habe ich (noch) nicht gelesen, versuche aber, dies noch (irgendwann) nachzuholen.


    Ich liebe das Cover und auch der Inhalt klang nach einem schönen Liebesroman. So war ich selbstverständlich ziemlich gespannt auf diesen Roman. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht schwer,man ist schnell in Mollys Geschichte und in ihrem Leben drinnen. Es gibt auch ein paar sehr lustige, humorvolle Stellen, wo man, während des lesens, ziemlich grinsen muss, aber diese waren doch eher wenig vorhanden.


    Leider hat die Geschichte zwischendurch ein paar Längen. Mollys Arbeitsplatz bekommt hier eindeutig zu viel Raum in dieser Geschichte. Sehr viel spielt sich in ihrem Büro ab, was zunächst zwar ganz interessant ist, später dann aber auch nur mehr langweilig und unspektakulär ist.Auch ein paar Aspekte der Geschichte wurden nur recht oberflächlich behandelt. Mehr Tiefe in einzelnen Punkten wäre wünschenswert gewesen, denn so bleibt das große Potential,welches die Geschichte aufweist,leider auf der Strecke.


    Bei Molly bin ich selber etwas zwiegespalten. Einerseits ist sie mir total sympathisch und sie ist auch voll die liebe Person. Andererseits ist sie (hauptsächlich wegen ihrer Mutter) ziemlich unsicher. Molly weiß auch noch nicht so ganz, was sie eigentlich vom Leben will - und das, obwohl sie schon ungefähr 27 Jahre alt oder so ist. Ganz anders verhält es sich hier mit Ezra, der ein paar Jährchen älter als Molly ist, mit beiden Beinen im Leben steht und ganz genau weiß, was er will und was nicht. Ihn fand ich mega toll, leider bekommt er hier in dieser Geschichte aber nicht sonderlich viel Platz eingeräumt. Er bleibt bis zum Schluss etwas geheimnisvoll, da wir über ihn einfach nicht sonderlich viel erfahren, was ich total Schade gefunden habe.

    Molly und Ezra sind eigentlich ein ziemlich süßes Paar, eigentlich. Denn die Liebesgeschichte von Molly und Ezra wurde nur recht oberflächlich behandelt und erzählt. Anstatt der erhofften Tiefe, gab es sehr viele Zeitsprünge, sodass man die Beziehung der beiden nicht immer ganz "spüren" konnte. Ich konnte bei dieser Liebesgeschichte auch nicht mitfühlen und mitfiebern, denn es passiert fast nichts.

    Fazit

    Ein eher mittelmäßiger Liebesroman, mit ein paar Längen, aber einem zuckersüßen Paar! Ezra und Molly sind einfach nur göttlich zusammen!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Rachel Higginson -The Difference Between Us / The Difference Between Us“ zu „Rachel Higginson -The Difference Between Us“ geändert.
  • Gegensätze ziehen sich an :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Der Liebesroman „The Difference Between Us“ ist der zweite Band der „Opposites
    Attract“ - Reihe. Die Geschichte ist jedoch in sich abgeschlossen und kann
    daher auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Es tauchen aber viele Personen
    aus dem ersten Teil der Reihe „The Opposite of You“ als Nebenfiguren auf.

    Molly und
    Ezra können sich eigentlich überhaupt nicht leiden, sie kennen sich nur durch
    ihre gemeinsamen Freunde. Doch dann engagiert Ezra Molly, um den
    Internetauftritt seiner Restaurants zu modernisieren und die beiden lernen sich
    besser kennen.


    Das Buch lässt sich, durch den leichten Schreibstil, schnell lesen. Die Charaktere sind
    toll beschrieben und die Protagonisten Molly und Ezra sind mir richtig ans Herz
    gewachsen. Auch in diesem zweiten Teil spielt das Kochen und Essen eine Rolle, obwohl
    Molly in einer Werbeagentur arbeitet und Ezra „nur“ Restaurantbesitzer ist. Die
    Liebesgeschichte entwickelt sich nur langsam – die beiden werden erst Freunde –
    was mir gefallen hat. Der Schlagabtausch zwischen Molly und Ezra ist sehr
    lustig und ich konnte nachempfinden, warum sie sich verlieben. Doch im Roman
    werden auch ernstere Dinge angesprochen. Ich finde es gut, dass die Autorin ein
    so wichtiges Thema, wie sexuelle Belästigung, in ihre Geschichte eingebaut hat.
    Was ich jedoch schade fand ist, dass die Geschichte komplett aus Mollys Sicht
    erzählt wird, wodurch man keinen Einblick in Ezras Gedankenwelt bekommt. Das
    ist mir besonders aufgefallen, weil ich in letzter Zeit viele Liebesromane
    gelesen habe, in denen die Erzählperspektive zwischen den Protagonisten
    wechselt.


    Das Buch hat mich gut unterhalten, trotzdem muss ich es kein zweites Mal lesen. Die
    Protagonisten und ihre Freunde sind sympathisch und die Liebesgeschichte ist zurückhaltend
    und wirkt realistisch. Insgesamt ist „The Difference Between Us“ ein schöner
    Liebesroman für ein paar ruhige Lesestunden.

Anzeige