Bücherwichteln im BücherTreff

Mitch Albom - Wer im Himmel auf dich wartet / The Next Person You Meet in Heaven

Wer im Himmel auf dich wartet

4.5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Allegria

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 240

ISBN: 9783793424109

Termin: September 2019

Anzeige

  • Als sie sich nach langer Zeit wiedertreffen, verlieben sich die 31-jährige Krankenpflegerin Annie und ihr alter Schulfreund Paulo ineinander und gehen die Ehe ein. Bereits zu Beginn ihrer Flitterwochen kommen sie einem Ballonfahrer zur Hilfe, der eine Reifenpanne hat. Dieser gibt ihnen zum Abschied seine Visitenkarte und lässt daraufhin bei Annie und Paulo den Wunsch entstehen, eine Ballonfahrt zu unternehmen. Doch der Ausflug endet mit einem Absturz und der Tragödie, dass Annie stirbt und im Himmel landet, während Paulo noch auf der Erde weilt. Doch der Himmel hält einige Überraschungen bereit, denn Annie trifft dort auf fünf Menschen, die in ihrem Leben eine einschneidende Rolle gespielt haben…


    Mitch Albom hat mit „Wer im Himmel auf dich wartet“ einen unterhaltsamen und gefühlvollen Roman vorgelegt, der zum Nachdenken anregen soll und gleichzeitig sehr an seinen ersten Roman „Fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen“ erinnert, der allerdings um einiges intensiver zu lesen war. Während es im ersten Buch um Eddie ging, so fokussiert sich das Hauptaugenmerk in dieser Geschichte auf Annie. Der Erzählstil ist einfühlsam, flüssig und oftmals auch poetisch zu nennen. Der Autor stellt der Handlung einige Was-wäre-wenn-Fragen gegenüber, um anhand ihrer die Situation von allen Seiten zu beleuchten, aber auch die Wichtigkeit und den Einfluss zu untermauern, die jede der Personen in ihrem Leben inne hatte, auf die Annie im Himmel trifft. Gleichzeitig lenkt er Annies Blick auch auf ihre falschen Entscheidungen oder Handlungen, aber auch auf Momente in ihrem Leben, die schmerzhaft waren. Die Darstellung, wie alles miteinander zusammenhängt und sich das Leben in eine gewisse Richtung entwickelt, ist dem Autor gut gelungen. Ebenso interessant ist wieder der flüssige Wechsel der verschiedenen Blickwinkel, denn der Leser erfährt gleichzeitig auch, was „unten auf der Erde“ weiterhin vor sich geht.


    Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und lassen sich innerhalb der Handlung vom Leser gut verfolgen. Allerdings besteht zwischen dem Leser und der Hauptprotagonistin Annie immer ein gewisser Abstand, der wohl aufgrund ihrer Selbstgeißelung und ihres Selbstmitleids zurückzuführen ist. Dem Autor ist es allerdings gelungen, die Emotionen sehr gut zu beschreiben, so dass sie sich teilweise auf den Leser übertragen.


    „Wer im Himmel auf dich wartet“ ist ein Buch mit spiritueller Botschaft, dass alles im Leben aus einem bestimmten Grund geschieht und Folgen nicht nur auf das eigene Leben, sondern auch auf das der anderen hat. Ganz unterhaltsam, aber nicht so gut, wie das erste Buch des Autors.


    Schöne Lektüre für :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2018: 326/ 128525 Seiten

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Mitch Albom - Wer im Himmel auf dich wartet“ zu „Mitch Albom - Wer im Himmel auf dich wartet / The Next Person You Meet in Heaven“ geändert.
  • Mitch Alboms Vorstellung vom Himmel

    Es ist lange her, dass ich Mitch Alboms früheren Bücher gelesen habe. Ich kann mich nur daran erinnern, dass sie mich zum Nachdenken angeregt haben. Dies habe ich mir auch von diesem (Hör)Buch versprochen und ein Stück weit war dies auch der Fall.

    Das Buch beginnt sehr tragisch. Wir erfahren gleich zu Beginn, dass ein frisch verheiratetes Ehepaar, Annie und Paulo, nur noch ein paar Stunden zu leben hat und erleben die schicksalshaften Umstände, die zum Absturz eines Heißluftballons führen.

    Der Anfang ist sehr gut dargestellt, da man sieht, wie ein Rädchen des Schicksals ins andere greift. Was wäre, wenn der Besitzer der Ballonvermietung keine Reifenpanne gehabt hätte? Und wenn Annie und Paulo nicht angehalten hätten, um ihm zu helfen? Wie wäre ihr Leben dann verlaufen?

    Paulo wird bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und die nur leicht verletzte Annie beschließt, ihm einen Lungenflügel zu spenden, um sein Leben zu retten. Und doch ist es Annie, die im Himmel „aufwacht“. Sie weiß nicht, ob sie Paulo retten konnte oder nicht. Die erste Person, die ihr begegnet, ist ein kleiner Junge, der, wie er sagt, in ihrem irdischen Leben eine wichtige Rolle für sie gespielt hat. In Rückblicken erfahren wir von Annies Leben, in dem sie es nicht leicht hatte. Der Leser erfährt von den vermeintlichen Fehlern, die sie gemacht hat, und welche Auswirkungen diese auf ihr eigenes Leben und das Leben ihrer Mitmenschen hatte.

    „Wer im Himmel auf dich wartet“ ist ein durchaus tröstliches Buch, dessen Botschaft besagt, dass alles im Leben einen Sinn hat, auch wenn sich der nicht immer gleich erschließt. Ein weiterer Aspekt ist, dass vieles anders ist, als es zunächst scheint. Warum ist Annies Mutter so hart zu ihr, reißt sie aus ihrer gewohnten Umgebung und verbietet ihr den Umgang mit Gleichaltrigen? Erst viel später versteht Annie die Hintergründe.

    Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Die Stimme des Sprechers Steffen Groth ist angenehm, solange er die Geschichte nur erzählt. Was mich allerdings doch gestört hat, ist, wie er manche Männerstimmen in Dialogen spricht. Keiner von ihnen hat eine „normale“ Stimme, sie hören sich alle an, als ob sie Lungenprobleme hätten und unangenehme Zeitgenossen wären. Selbst der sympathische Paulo klingt stellenweise ziemlich unsympathisch.

    Mich hat dieses Hörbuch gut unterhalten. Natürlich gibt es keine Antworten auf die Frage, was uns nach dem Tod erwartet, aber es gibt Denkanstöße und man überlegt sich unweigerlich, welche Menschen für den eigenen Lebensweg eine wichtige Rolle spielen und gespielt haben. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Annie heiratet mit Paulo ihre große Liebe. Doch das Glück währt nicht lange. Während ihrer Hochzeitsreise stürzen die beiden mit einem Heißluftballon ab. Eine Organspende-Operation soll ihren schwer verletzten Mann retten. Aber Annie erwacht im Himmel, nicht wissend, ob lebt oder gestorben ist. Auf ihrer Suche nach ihm trifft Annie auf fünf Personen aus ihrem Leben. Teils sind ihr die Personen gleich bekannt, teils erfährt sie erst in den Gesprächen von ihrer Identität. Allen Personen gemeinsam ist, dass sie in Annies Leben eine entscheidende Rolle gespielt haben, ohne dass Annie sich dessen bewusst ist. Nach und nach erfährt Annie, welche Rolle diese Personen für sie gespielt haben, und wie durch sie ihr Leben bestimmt wurde.
    Mitch Albom hat einen Roman geschaffen, der zu Herzen geht und gleichzeitig sehr nachdenklich macht. Wie würden wir unsere Zeit verbringen, wenn wir wüssten, dass wir nur noch wenige Stunden zu leben haben? Ich denke, es gibt nichts schöneres, als diese Zeit noch mit der Liebe seines Lebens zu verbringen, so wie es Annie und Paulo tun. Romantischer geht es eigentlich nicht.
    Dass es in den wenigen noch verbleibenden Stunden immer wieder Andeutungen auf den bevorstehenden Tod der beiden gibt, ist ein interessanter Gedanke. War es vorherbestimmt, dass Annie schon als Kind hätte sterben sollen, und Eddie hat damals im Vergnügungspark dem Tod ein Schnippchen geschlagen, so dass dieser noch eine Weile auf Annie warten musste?
    Alles in allem sehr interessante Gedankengänge, die durch den einfachen Schreibstil untermalt werden. Hier kommt kein dramatisches Panikgefühl hoch; was mir sehr gut gefällt. Auch fehlt hier jegliche Effekthascherei. Vielmehr überwiegen hier die ruhigen Töne.
    Wer die Bücher aus dem Verlag Allegria kennt, der weiß, dass diese Werke immer einen leicht mythischen und spirituellen Hauch haben. Alle möchten eine Botschaft überbringen, so muss man meinen. Auf solche Bücher muss man sich einlassen können. Ich tue es immer wieder gerne, da ich so ein wenig zum Nachdenken gebracht werde; so wie bei Annie in dieser Geschichte. Wahrscheinlich machen wir alle uns viel zu wenig Gedanken über die Bedeutung der Menschen in unserem Leben und nehmen zu viel als selbstverständlich hin. Diese Geschichte könnte das vielleicht ändern.
    Für alle, die offen sind für diese Art von Geschichten, kann es von mir nur eine volle Leseempfehlung geben. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Annie und Paulo sind glücklich miteinander und nun wird geheiratet. Sie haben sich etwas Besonderes ausgedacht. Sie wollen ihre Hochzeit mit einer romantischen Ballonfahrt krönen. Doch das Schicksal meint es nicht gut, der Ballon stürzt ab. Die beiden kommen schwerverletzt in ein Krankenhaus. Sie ringen mit dem Tod.

    Als Annie erwacht, ist sie im Himmel und weiß nicht, was mit Paulo ist. Sie begegnet Menschen, die ihr bekannt vorkommen. Doch erst so nach und nach erfährt Annie, was diese Menschen für eine Bedeutung in ihrem Leben hatten, obwohl ihr das vorher nie bewusst war.

    Der Schreibstil des Autors Mitch Albom ist eindringlich und lässt sich angenehm lesen. Die Geschichte hat mich sehr berührt, denn sie steckt voller Emotionen. Unweigerlich denkt man über sein eigenes Leben nach und über Menschen, denen man begegnet ist.

    Auch Annie reflektiert ihr Leben. Es war nicht immer ein einfaches Leben, aber mit Paulo war sie glücklich. Nun erkennt sie, dass alles im Leben einen Sinn hat und dass sie verzeihen muss – anderen und sich selbst. Das Ende war für mich so nicht zu erwarten.

    Es ist ein ganz besonderes Buch, dass mir gut gefallen hat. Es zeigt, dass man im Leben achtsam mit anderen und mit sich selbst umgehen sollte.

Anzeige