Mikael Ross - Der Umfall

Der Umfall

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: avant-verlag GmbH

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 128

ISBN: 9783945034941

Termin: September 2018

  • Verlagstext

    Plötzlich ist alles anders und dein Zuhause gibt es nicht mehr. Vor allem wenn dein Zuhause kein Ort, sondern ein anderer Mensch war. Seit dem Schlaganfall von Noels Mutter steht sein Leben Kopf. Denn ein Mann mit Bart behauptet plötzlich, dass Noel nicht länger alleine in der alten Wohnung bleiben kann. Er muss umziehen, weg aus Berlin, weg von Zuhause. In eine völlig fremde Umgebung, eine Betreuungseinrichtung für andere Menschen mit Behinderung. Wem kann er vertrauen? Wen mag er? Wer liebt ihn?
    Nach zweijähriger Recherche in Neuerkerode wagt der Zeichner und Autor Mikael Ross mit seiner neuen Graphic Novel "Der Umfall" einen Perspektivwechsel, und erzählt aus Noels Sicht von den Tiefschlägen und Höhenflügen eines jungen Mannes mit geistiger Behinderung.


    Der Autor und Zeichner (Quelle Avant Verlag)

    Schon von klein auf begeisterter Comicleser und -zeichner kommt Mikael Ross erst über Umwege zur Neunten Kunst. 1984 in München geboren, absolviert er zunächst eine Ausbildung zum Theaterschneider an der Bayerischen Staatsoper. Der Umzug nach Berlin und ein Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee beeinflussen seine erste längere Erzählung Herrengedeck, die er 2008 im Eigenverlag veröffentlicht.Während eines Auslandsjahres an der Brüsseler Hochschule für Bande Dessinée, ESA Saint-Luc in Brüssel, lernt er den belgischen Szenaristen und Zeichner Nicolas Wouters kennen. Sie teilen die Faszination für Punk und Subkultur. Zusammen schrieben und zeichneten die beiden die Graphic Novel Les pieds dans le béton (2013), die ihre beiden rastlosen Protagonisten in die Berliner Hausbesetzerszene der Achtziger Jahre eintauchen lässt. Das Buch ist 2014 unter dem Titel Lauter Leben! im avant-verlag erschienen.


    Nach zweijähriger Recherche in Neuerkerode wagt der Zeichner mit seiner neuen Graphic Novel Der Umfall einen Perspektivwechsel, und erzählt aus Noels Sicht von den Tiefschlägen und Höhenflügen eines jungen Mannes mit geistiger Behinderung.

    Mikael Ross in der Presse


    Inhalt

    In einem Berliner Einkaufszentrum (wo es Grillkohle und Prinzessinnenkleider gibt) kommt es zu einem lauten Auftritt mit einer kleinen rundlichen Person in Daunenjacke. Ein Mann, ein Kind, eine behinderte Person vielleicht? Die Mutter ist jedenfalls sauer über die Daunenkugel, die vor allen Leuten laut und eigenwillig singt. Kurz darauf muss Noel Stock die Notrufnummer wählen, weil seine Mutter mit einem Schlaganfall zusammengebrochen ist. Seine Adresse bekommt er am Telefon nur schwer zusammen – und man ahnt, dass die Geschichte von Mutter und Sohn ein trauriges Ende nehmen könnte.


    Nach einem Schnitt treffen wir Noel in der Behinderteneinrichtung Neuerkerode wieder. Sein Erzieher dort weiß sehr gut, wie erschreckend all die neuen Eindrücke für einen geistig Behinderten sein können und dass man sich manches Mal einfach unter dem Tisch verstecken muss. Noel lernt, dass andere Bewohner seiner neuen Heimat sehr speziell sein und andere seine Hilfe gebrauchen können. Er erlebt Epilepsie, Menschen, die keinen Lärm vertragen, und dass es diese unordentlich Sache namens Sex gibt. Da Noel sich zu oft prügelt, spricht sein Vormund ein ernstes Wort mit ihm und sucht einen Weg, wie Noel sich mit sanften Methoden zur Wehr setzen kann.


    Irma, eine kleine ältere Frau, erzählt ihm von den Diakonissen, die hier früher arbeiteten und von dem Zaun, der Männer und Frauen der Einrichtung voneinander trennte. In einer anderen Zeit lebte ihr Bruder auf der anderen Seite und erzählte ihr durch den Zaun hindurch von Transporten, die Bewohner wegbrachten. Deshalb steigt Irma bis heute in keinen Bus mehr ein.


    Fazit

    Der Umfall ist eine Auftragsarbeit zum 150. Jubiläum der Stiftung Neuerkerode und in vielerlei Hinsicht ein wunderbares Buch. Es zeigt das Schicksal eines jungen Behinderten, der von einem Tag auf den anderen in einer großen Behinderteneinrichtung leben muss, richtet den Blick vom Einzelschicksal auf die Vielfältigkeit in Neuerkerode – und schließlich ist es einfach liebevoll gezeichnet und voller Humor.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: -- von Düffel - Der brennende See

    :musik: -- Scythe 3


    "The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.!" E. L. Doctorow


    --------------

    Reihen: dt. Titel später ergänzt:

    Kate Penrose
    Ben Kitto
    03. Kalt flüstern die Wellen (2019=Ersch.jahr d. Originals) Burnt Island--978-3596700011