Amy Baxtor - Alles für dich

  • Buchdetails

    Titel: King's Legacy: Alles für dich


    Band 1 der

    Verlag: Bastei-Lübbe

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 304

    ISBN: 9783404179541

    Termin: Neuerscheinung September 2019

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "King's Legacy: Alles für dich"

    Jaxon King kann nichts mehr überraschen. Der Besitzer des angesagten New Yorker Clubs King's Legacy hat schon viel gesehen. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • :study: Manchmal muss man eben mutig sein - und sich auf eine Geschichte wie diese einlassen ...


    Inhaltserzählung:

    Erstens: Ich fühlte mich sicher.

    Zweitens: Ich war rettungslos in Jaxon King verliebt.

    Und drittens: Punkt eins und zwei waren alles, was ich brauchte.

    (Hope, Seite 163)


    "Ich wusste nicht, was das mit uns ist, M. Deswegen habe ich nicht angerufen."

    "Und jetzt weißt du es?"

    "Nein. Aber ich bin bereit, es herauszufinden", gab ich offen zu.

    (Jaxon und Hope, Seite 113)


    "Manchmal muss man eben mutig sein."

    (Hope zu Jaxon, Seite 117)



    Autorin:

    Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.


    Unter dem Pseudonym Amy Baxter veröffentlichte die Autorin bei be-ebooks, dem digitalen Label des Bastei Lübbe Verlags, die heiße Romance-Reihe San Francisco Ink rund um das Team des Tattoo Studios Skinneedles. Am 30. September 2019 erscheint mit "KING´S LEGACY - Alles für dich" der Auftakt ihrer neuen Reihe, die als eBook sowie als Print im Buchhandel erhältlich sein wird.



    Bewertung:


    Das Cover ist nicht ganz so mein Fall, muss ich gestehen. Aber es passt in meinen Augen hervorragend zur Story und zum Titel! Ich bin auch sehr froh, dass darauf kein halbnackter Kerl auftaucht oder ein extrem arroganter Typ ... so wirkt es auf mich noch unnahbar stilvoll. genau, stilvoll ist das Wort, das ich hier benutzen würde. :-) Die titelhafte Zeichnung in helllila ist ein toller Blickfang und unterstreicht das Foto im Cover.


    Huch, der Schreibstil ist ... wow! Ich hatte das ebook in einem Rutsch durch, obwohl ich ja nicht so der ebook-Typ bin - aber der richtig flüssig dargestellte Schreibstil hat die Geschichte nur so durchflutschen lassen. :-D Die Geschichtsgrundlage mit der Barlokation war für mich echt mal etwas anderes, sie war auch sehr gut für mein Kopfkino aufgebaut. Vom Gefühl war das wie ein kleines, sicheres Zuhause. Die Geschichtsidee der Handlungen sind eigentlich echt gut, ja, da komme ich leider zu diesem grässlichen Wort "eigentlich". Ich kann es nicht ausstehen! Aber Die Autorin hat ihre Geschichtsidee mit deren Handlungsstränge nicht gänzlich glaubhaft umgesetzt.


    "M, hey ..."

    "Was ...?"

    "Bist du dir sicher?"

    "Was, wenn nicht?"

    "Dann warten wir. Ich will nichts kaputtmachen, M."

    (Jaxon und Hope, Seite 102)


    Die Autorin schreibt manche Sequenzen etwas zu salopp ohne wirkliche Entwicklung dahinter, z.B.: ist Jaxon anfangs ziemlich aggressiv Hope gegenüber ohne sie zu kennen und zeigt das auch deutlich, sodass mich diese Atmosphäre und sein Verhalten auch echt geschockt haben - einige Stunden später ist er plötzlich ihr Samariter, der nur wohlwollend ihr gegenüber ist ... ziemlich realitätsfern und unglaubwürdig! Vor allem mit Jaxons Verhalten zu Beginn der Geschichte hat die Autorin echt maßlos übertrieben; es wirkt total angestrengt konstruiert, um es für die Leser dramatisch spannend zu halten. Das finde ich sehr schade! :-(


    "Darauf kommt es gar nicht an. Wer wen frisst. Es kommt darauf an, es zu versuchen, sich einzusetzen. Mutig zu sein." (Hope zu Jaxon, Seite 112)


    Als Jaxon Hope kennenlernt bedrängt er sie total! Er geht mit Aggressionen auf sie los, sodass sie als Frau natürlich Angst bekommt. Er erweckt den Eindruck, als wolle er ihr Gewalt antun, und dann so tun als ob sie überreagiert hat oder sich fragen, wieso sie so reagiert hat, wie sie reagiert hat - eine ziemlich miserable Selbstreflexion von ihm! Das legt sich im Laufe der Geschichte etwas, sodass er wie ausgewechselt wirkt.


    "Wann immer du jemanden brauchst, ich bin da."

    Ich glaube, das war der Moment, wo ich mich Herz über Kopf unwiderruflich in Jaxon King verliebte. (Jaxon und Hope, Seite 137)


    In Sachen Sexszenen innerhalb der Geschichte bin ich etwas genervt gewesen; Jaxon wiederholt sich die ganze Zeit, wie gut Hope schmeckt und duftet ... und je öfter er sich wiederholt, umso unrealistischer wurde das Ganze für mich. Auch eine Schlüsselszene zwischen Hope und ihm ist etwas ins Absurde gelandet; Hope berichtet Jaxon von ihren Erfahrungen mit ihrem Ex Sean und was macht er? Geht direkt zu Sex über! Dass sich das dahin entwickelt kann schon sein, aber das ist der Punkt; es entwickelt sich. Hier hat Hope kaum ausgesprochen, da geht Jaxon direkt zu Sex über - keine Umarmung oder tröstende Worte ... ziemlich bescheuert! Mir hat da ein kleiner Zwischenschritt gefehlt, der die Handlung verständlich macht.


    "Er mag dich Hope. Er mag dich wirklich."
    "Was macht dich so sicher?"
    Sie lächelte ein wenig, als sie mir antwortete: "Weil er es bisher nicht versaut hat."
    (Chloe und Hope, Seite 171)


    Die Nebencharaktere sind sehr gut gelungen und - im Gegensatz zu den Hauptdarstellern - glaubhaft erstellt. Die Beziehung zwischen Hope und Jaxon wird im Laufe der Geschichte sehr schön bildhaft und harmoniert mit etwas Humor.



    Fazit:

    Im ganzen ist die Geschichte sehr schön und die Charaktere gefallen mir größtenteils auch. Manches mal schießt die Autorin über das Ziel hinaus und es ist nicht ganz nachzuvollziehen, wieso etwas wie ist. Gefühlsmäßig bin ich stets mit der Geschichte und den Charakteren gegangen, was sehr wichtig ist, sonst kann man sich das Lesen schenken. Mir fällt es schwer, die Geschichte zu bewerten, hier brauche ich die 3,75 Sterne - aber da der Schreibstil top ist und ich die Geschichte trotz Kritikpunkte verschlungen habe, klettert die Bewertung auf 4 Sterne. Richtig neugierig bin ich aber auf die nächsten Bände nicht ... vielleicht ergibt sich das Lesen dieser unwillkürlich mit der Zeit. Ist mir auch schon passiert. :-)


    Wer also eine flüssige Erzählung mit Barkulisse zu schätzen weiß und einiges an Unverständnis für die Handlungen der Charaktere wegstecken kann, wird hier seine Freude am Buch haben. :-)


    Verbringe deine Zeit mit Menschen, die dich bedingungslos lieben. Und nicht mit Menschen, die dich nur lieben, weil du ihre Bedingungen erfüllst.

    (Unbekannter Eintrag auf Instagram, Seite 61)



    Vielen lieben Dank an die Autorin für die begleitete Leserunde bei Lovelybooks, dem Team und dem Verlag! :-)



    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:

    :friends:Lesen & lesen lassen :friends:

    :-,Reich bestückte Scheichin mit einem exklusiv vielseiteigen Harem:-,





  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Amy Baxtor - King's Legacy: Alles für dich (Band 1)“ zu „Amy Baxtor - Alles für dich“ geändert.
  • Ein wenig geärgert habe ich mich, dass ich das Buch nicht eher gelesen habe. Direkt mit den ersten Seiten hat mich das Buch an sich gefesselt. Man lernt hier direkt Jaxon King und seine Schwester Chloe kennen. Es dauert nicht lang und die zweite Protagonistin, in dem Fall Hope, hat ihren Auftritt.


    Bei King´s Legacy handelt es sich um eine Bar und Jaxon King ist der Inhaber dieser. Hope wird seine Angestellte, sehr zum Widerwillen von Jaxon. Denn hier hatte seine Schwester ihre Finger im Spiel.


    Jaxon und Hope haben mich beide sehr gut unterhalten. Dieses Buch war ein Lichtblick in meiner Leseflaute, denn ich habe es regelrecht inhaliert. Unbedingt wollte ich wissen wie es zwischen den beiden weiter geht und welch schweres Päckchen sie zu tragen hatten. Die Kabbeleien und Schlagabtausche zwischen den beiden brachten mich zum Schmunzeln und lachen.


    Hope war in diesem Buch kein Mauerblümchen. Sie wollte ihre Vergangenheit hinter sich lassen und ihr Leben neu beginnen. Welche Vergangenheit sie umtrieb, erfährt man im Laufe des Buches. Auch Jaxon seine Vergangenheit erfährt man, diese jedoch erst recht spät. Es passte aber meiner Meinung nach zur Geschichte.

    Beide Protagonisten haben mir sehr gefallen. Beide waren starke Persönlichkeiten. Man spürte recht schnell, dass die beiden etwas verbindet und hoffte so beim Lesen, das sie langsam es selbst merkten.


    Amy Baxter ihr Schreibstil hat mir mit King´s Legacy sehr gut gefallen. Das Buch lies sich sehr gut und auch schnell lesen. Die Beschreibungen der Orte waren so, als sei man selbst dabei. Dennoch waren diese nicht zu ausschweifend. Auch die anderen Personen im Buch wurden dem Leser sehr gut herübergebracht.


    Das Cover hat mir hier auch sehr gefallen. Es ist in schwarz gehalten und man sieht das Logo der Bar in Pink darauf. Im Hintergrund ein Mann, vielleicht sogar Jaxon King. Es machte mich auf jeden Fall neugierig auf das Buch.


    Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter gehen wird.


    Es sei gesagt das es in diesem Buch ein wenig Gewalt gibt. Solltet ihr euch dadurch getriggert fühlen, überlegt ob ihr das Buch lesen wollt.


    Ich jedoch kann es sehr empfehlen. Mit King´s Legacy hatte ich super Lesestunden und fühlte mich bestens unterhalten.