Ava Reed - Schwingen aus Rauch und Gold

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch un...

5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Verlag: Loewe Verlag GmbH

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783743202511

Termin: September 2019

Anzeige

  • Ashes and Souls (Schwingen aus Rauch und Gold) - Ava Reed


    Loewe Verlag

    384 Seiten

    Fantasy

    Band 1

    18. September 2019


    Inhalt:


    Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit

    Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen.

    Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat.

    Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?


    Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt.

    Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten.

    Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.


    Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause.

    Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen.

    Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt.

    Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung:

    Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?


    Meinung:


    Ohhhh hallo, du lang ersehntes Highlight.

    Endlich mal wieder eine Geschichte, die mich von vorne bis hinten begeistern konnte. Ich liebe Ava Reeds Stil ja sowieso schon.

    Doch dieses Buch ist noch einen Ticken anders als die anderen.

    Und es ist so verdammt gut! Dunkel, hell, farbenfroh und trüb und vor allem etwas, womit ich nie gerechnet hätte: Emotional ohne Ende.


    Warum ich das nochmal extra betone?

    „Ashes and Souls“ ist in der dritten Person verfasst - die Kapitel wechseln zwischen den Protagonisten Mila, Tariel und Asher hin und her.

    Normalerweise ist das absolut nicht mein Fall und ich kann in den seltensten Fällen eine Verbindung zu den Charakteren aufbauen, aber hier...

    Ich habe sie alle geliebt. Von Anfang an. Jede einzelne Seite, jeden Charakterzug, jedes Wort das die Autorin geschaffen hat.

    Frau Reed hat da einfach ein Talent für. Sie schreibt intensiv, man spürt förmlich jeden Satz, jedes Blinzeln - es ist einnehmend und fesselnd und fast unbeschreiblich. Waaahnsinn. Ich bin so begeistert!


    Milena, kurz Mila, ist 18 Jahre jung und möchte in Prag nach ihren Wurzeln suchen. Ein altes Polaroid ist ihr einziger Anhaltspunkt.

    Sie möchte mehr über ihren Fluch, den Tod der Menschen um sie herum zu sehen, herausfinden.

    Dass sie dabei in einen uralten Zwist gerät, damit hat sie nicht gerechnet.

    Es folgen unbeschwerte Tage, Leid, Schmerz, Verfolgungsjagden und ganz viele schwierige Zeiten zwischen Licht und Dunkelheit.

    Denn Mila ist ein viel größeres Rädchen im Gefüge des Universums.


    Diese Geschichte hat eine unglaubliche Sogwirkung. Sie wirft nicht nur das gesamte menschliche Weltbild über den Haufen, sondern auch die Definition von Engeln, Dämonen und allem was dazu gehört. Das ist keine typische „gut und böse, schwarz und weiß“ Fantasystory.

    Sie ist so viel mehr. Durchzogen von Gold, Rauch und putzigen, flauschigen, kleinen Begleitern, die ich sofort ins Herz geschlossen habe.

    Mim und Pan sind für mich einer der Eyecatcher der Handlung.


    Und die hat es in sich.

    Es wird gewaltig, blutig, fordernd, energetisch, ein bisschen magisch und vor allem episch. Hach. Ein Kampf zweier Parteien, bei dem die Grenzen zwischen Loyalität und Verrat hauchdünn sind. „Ashes and Souls“ erzählt von Freundschaft, Liebe und alten Feindschaften.

    Von Sphären und Flügeln, von Erinnerungen und Flüchen. Und von sehr großer Macht, die im Gleichgewicht gehalten werden muss.

    Spannend von Anfang bis Ende und durchzogen mit wundervollen Überraschungsmomenten.


    Von den Charakteren will ich gar nicht erst anfangen.

    Die zu belobigen würde einfach zu lange dauern. Mila hat für ihre jungen Jahre ein paar eindrucksvolle Wesenszüge an sich, ist authentisch in ihrem Tun und man kann gar nicht anders als sie zu mögen. Tariel hingegen gibt tausend Rätsel auf. Ein Sturkopf und Fanatiker, der sich wunderbar ins Bild fügt.

    Und dann wäre da noch Asher. Der düstere, machtvolle Asher.

    Muss ich noch erwähnen, dass ich ein klein wenig verliebt bin?

    Auch in die Nebencharaktere. Micael, Ceto, Reia, Ezechiel.

    Sie alle sind unheimlich gelungen.


    Fazit:


    „Ashes and Souls“ hat mich komplett von sich überzeugt.

    Ein geniales, atmosphärisches Setting - nach der Lektüre muss ich unbedingt mal nach Prag, obwohl mich Land und Leute nie richtig interessiert haben - ein Mix aus vielschichtigen, witzigen, dunklen, tiefgründigen und vor allem authentischen Charakteren und Spannung von vorne bis hinten, weil alles irgendwie neu und aufregend ist. Man will keine Minuten davon verpassen.

    Bestäubt mit dem Hauch einer Liebe, die nicht übertrieben wirkt.

    Ein wahrer Pageturner in der Welt der Fantasy-Geschichten.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️(5/5)

Anzeige