Bücherwichteln im BücherTreff

Sandra Henke - Pleasure Park-Zu deinem Vergnügen

Pleasure Park: Zu deinem Vergnügen

2.8 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 304

ISBN: 9783453545939

Termin: Oktober 2018

Anzeige

  • Verlangen nach einem Abenteuer


    Inhalt:

    „DER PLEASURE PARK IST DER SÜNDIGSTE ORT DER WELT

    Immer wieder trifft Ally in dem weltweit einzigen Vergnügungspark für Erwachsene auf den atemberaubenden Jonas. Ist das Zufall, Schicksal oder fädelt er diese Treffen ein? Mit seiner rauen Männlichkeit und Dominanz zieht er sie völlig in seinen Bann. Aber liegt es nur an seinem phantasievollen Liebesspiel, dass sie nicht aufhören kann, an ihn zu denken, oder hat sie sich etwa Hals über Kopf in ihn verliebt? Wer ist der geheimnisvolle Mann wirklich und ist er es wert, dass sie ihre Hochzeit für ihn absagt?“

    Quelle: Buchrücken „Pleasure Park – Zu deinem Vergnügen“ von Sandra Henke


    Alina, genannt Ally, steckt in einer lieblosen Beziehung mit ihrem Freund Kyle fest. Seit neun Jahren sind sie nun zusammen und schön länger schlafen die beiden nicht mehr miteinander. Immer öfter verspürt Alina den Drang, ein erotisches Abenteuer zu erleben. Und welcher Ort würde sich dafür besser eignen als der Pleasure Dome?

    Jonas ist dort Mitarbeiter und so lernen die beiden sich auch kennen. Jonas schafft es, Alina immer und immer wieder an ihre Grenzen zu bringen und ihre Abenteuerlust zu stillen.

    Und dann gibt es da noch Kyle. Er ist Alinas Freund, bald auch ihr Verlobter und der stellvertretende Geschäftsführer der Firma von Alinas Vater.


    ACHTUNG SPOILER!



    Kommen wir noch zu ein paar allgemeinen Dingen. Das Cover war schön anmutig und passend zur Geschichte gestaltet, wie man sich die ein oder andere Szene auch vorstellen konnte. Sehr gut fand ich, dass keine Gesichter abgebildet waren, denn das hätte die ganze Stimmung noch zusätzlich ruiniert. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig, konnte aber auch nicht wirklich Pepp in die Handlung bringen, da auch die Sexszenen eigentlich nur sehr dezent beschrieben worden sind.


    Ich hatte von diesem Buch wirklich einiges mehr erwartet und bin so irgendwie wirklich etwas enttäuscht. Deshalb kann ich auch nicht viel mehr dazu sagen. Schade eigentlich, dieser Vergnügungspark hatte in meinen Augen Potenzial.

  • Ich denke, ich hätte eine ähnliche Vorstellung gehabt wie du, wenn ich mir den Klappentext anschaue, und kann deine Enttäuschung verstehen. Immerhin wird von "rauer Männlichkeit", "Dominanz" und einem "phantasievollen Liebesspiel" gesprochen, Triggerworte, die bestimmte Vorstellungen auslösen. Es ist nicht besonders sinnvoll, diese Worte zu verwenden und dann nur einen 08/15-Erotik-/Liebesroman à la Shades of Grey vorzulegen, der in meinen Augen auch eher ein Liebesroman mit eingestreuten netten Szenen ist als ein BDSM-Erotikroman. Danke für die Warnung :kiss:. Es ist also wieder ein Buch, das ich sicher nicht lesen werde 8)


    Apropos: Wenn du etwas spoilern willst, nutze am besten die Forenfunktion, die das versteckt. Die meisten werden das dann zwar trotzdem lesen, denke ich, aber wenigstens überfliegt man den Text nicht aus Versehen, wenn man es gar nicht will :)

    Bilder

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Ich denke, ich hätte eine ähnliche Vorstellung gehabt wie du, wenn ich mir den Klappentext anschaue, und kann deine Enttäuschung verstehen. Immerhin wird von "rauer Männlichkeit", "Dominanz" und einem "phantasievollen Liebesspiel" gesprochen, Triggerworte, die bestimmte Vorstellungen auslösen. Es ist nicht besonders sinnvoll, diese Worte zu verwenden und dann nur einen 08/15-Erotik-/Liebesroman à la Shades of Grey vorzulegen, der in meinen Augen auch eher ein Liebesroman mit eingestreuten netten Szenen ist als ein BDSM-Erotikroman. Danke für die Warnung :kiss: . Es ist also wieder ein Buch, das ich sicher nicht lesen werde 8)


    Apropos: Wenn du etwas spoilern willst, nutze am besten die Forenfunktion, die das versteckt. Die meisten werden das dann zwar trotzdem lesen, denke ich, aber wenigstens überfliegt man den Text nicht aus Versehen, wenn man es gar nicht will :)

    Danke für die Information, dass es so einen SPOILER-Button gibt! :) den hatte ich zuvor noch nicht gekannt.
    Und ja, mit deiner Einschätzung hast du absolut Recht. Schade, Potenzial hatte das Buch eigentlich schon.

  • Danke für die Information, dass es so einen SPOILER-Button gibt! :) den hatte ich zuvor noch nicht gekannt.

    und ich hab den Spoiler jetzt gesetzt :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe


Anzeige