Bücherwichteln im BücherTreff

Ralf König - Stell Dich nicht an, Mann!

Stell dich nicht an, Mann!: Ein Seufz- u...

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 128

ISBN: 9783499000164

Termin: September 2019

Anzeige

  • Klappentext:


    Die Libido führt allemal

    vom Gipfelsturm zum Jammertal

    und springt, es kann kaum andes sein,

    schon vorab in die Urne rein!


    Dieses Büchlein macht womöglich des Unerträgliche erträglich:

    Wer unter Wechseljahren leidet,

    doch Arzt und Psychologen meidet,

    wer um die fünfzig ist und alt,

    der findet hier womöglich bald

    ein wenig Rat und Trost!


    Du kannst Dich deprimiert besaufen,

    doch besser wär's, dies Buch zu kaufen.


    Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de:


    In diesem Band erzählt Ralf König von dem fiktiven Philosophen, Arzt und Dramatiker Perplex aus Ephesos. Deshalb beginnt das Buch auch mit einer Darstellung von dessen Gesundheitslehre, die darauf beruht, zunächst erst einmal immer auf seinen inneren Schweinehund zu hören.


    Im Weiteren werden dann einige seiner Stücke in einer mehr oder minder aktualisierten Form dargestellt, um zu zeigen, dass schon die alten und die noch älteren Griechen sich mit dem Komplex – und den Komplexen – des männlichen Alterns beschäftigt haben. Da wären einmal „Die Hörner“ in dem es um Potenzmittel aus Nashornhornpulver geht, dann „Weicheier“ über Väter, die neidisch das Erwachen der Männlichkeit ihrer Söhne betrachten, während sie ihre eigene zunehmend in Frage stellen und dann eine an die Odyssee angelehnte Geschichte mit dem Titel „Das Lied von Neugier und Sehnsucht.“


    Zur Einleitung und zwischen den einzelnen Stücken gibt es immer wieder den Blick auf eine Perplex-Büste mit einem sehr diskussionswürdigen Sockel, die immer wieder die gezeigten Dinge kommentiert und mit unserer heutigen Zeit verbindet.


    In einer Zeit, in der gerade in unseren Breiten Menschen älter werden, als je zuvor in der Menschheitsgeschichte – und das oft bei ziemlich guter Gesundheit – ist dieses Buch natürlich Jammern auf ziemlich hohem Niveau, aber es macht Spaß zu lesen und stellt sicherlich für jeden Mann im betreffenden Alter ein durchaus passendes – wenn auch etwas nickliges – Geburtstagsgeschenk dar. Am Besten zusammen mit dem Konrad-und-Paul-Büchlein "Herbst in der Hose."

Anzeige