Angel Gelique - Die Geschichte der Hillary/ Hillary: Tail of the Dog

  • Klappentext:

    Gefangen gehalten von mehreren Ärzten, die ihr einreden, dass alles nur zu ihrem Besten sei, hat die 15-jährige Hillary keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit.

    Doch Hillary ist alles andere als ein unschuldiges Mädchen. Hillary Greyson ist die brutalste Serienmörderin aller Zeiten. Nun müssen auch ihre Ärzte erleben, was es heißt, in das Visier einer Psychopathin zu geraten, noch dazu einer, die alles abschlachtet, was ihr in die Quere kommt ...


    Autorin:

    Angel Gelique ist natürlich ein Pseudonym. Die Frau dahinter ist ausgebildete Biologin und Juristin und lebt in der Nähe von New York. Sie wollte schon immer Schriftstellerin werden. Angel schrieb u. a. die Extreme-Horror-Romane um die irre Killerin Hillary. Zitat der Autorin: „Ich möchte den Leser schockieren und ihn ängstigen, will in seinem Kopf alle möglichen kranken, irren Bilder erwecken. Er soll Traurigkeit, Hass, Zorn, Verwirrung und Ekel fühlen. Ab und zu soll er auch Grinsen. Aber am meisten will ich ihm Angst machen. Das ist nichts Persönliches, aber darin bin ich nun mal gut.“ (Textauszug vom Festa Verlag)


    Buchgestaltung:

    Das Taschenbuch umfasst insgesamt 336 Seiten und ist in der typischen Festa- Lederoptik gehalten. Das Cover sieht richtig gruselig aus und passt perfekt zur Story. Der Schreibstil ist fesselnd und sehr bildhaft, Langeweile kam bei mir zu keinem Zeitpunkt auf. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Es handelt sich hier um Teil 1 einer Trilogie. Insgesamt sind zum jetzigen Zeitpunkt Band 1 und 2 veröffentlicht und der letzte Band erscheint in kürze im September. Das Buch hat keine ISBN und ist nicht im regulären Handel erhältlich- es ist nur über den Festa-Verlag zu beziehen.


    Story:

    Die Geschichte beginnt damit, dass Hillary aufwacht und das Gedächtnis verloren hat. Sie befindet sich in Gefangenschaft an einem unbekannten Ort. Ihr vermeintlicher Entführer stellt sich als Arzt, Dr. Morrison, vor. Ihm zur Seite stehen dessen Frau Monica sowie der befreundete Psychologe Jake. Gemeinsam versuchen sie, Hillary zu studieren, zu analysieren und zu heilen. Die Methoden sind allerdings alles andere als harmlos und ziemlich fragwürdig. Hillary muss viel Schlimmes über sich ergehen lassen, bevor ihr unverhofft die Flucht gelingt. Doch nun beginnt Hillary ihren Rachefeldzug... Mehr muss man erstmal zur Story nicht wissen.


    Meine Meinung:

    Holla die Waldfee!! Was um Himmelswillen war das??? Das habe ich mich jedenfalls nach Zuklappen des Buches gefragt. Das Buch ist von Festa Extrem und ich habe mir ja schon denken können, dass es heftig wird. Aber das ist echt die Krönung. Die Geschichte startet direkt und ohne Vorgeplänkel oder Prolog. Man befindet sich sofort mitten im Geschehen. Zu Beginn hat mir Hillary doch etwas leidgetan. Ich dachte mir, was kann das Mädchen schon so Schlimmes gemacht haben, um diese Misshandlung und Demütigung ihrer Betreuer und Ärzte zu verdienen. Ich wurde aber eines Besseren belehrt. Nach und nach erhält man kurze Einblicke in die Vorgeschichte von Hillary. Allerdings liegt der Fokus ganz klar in der Gegenwart. Die Vergangenheit wird nur nebenbei erwähnt. In der ersten Hälfte dieser Geschichte geht es in erster Linie um die Charaktere und ganz klar um Hillarys fiese Psychospielchen. Geschickt manipuliert sie alle Beteiligten und spielt sie gegeneinander aus. Es war sehr interessant zu sehen und mitzuverfolgen, wie raffiniert und hinterhältig Hillary hier vorgeht. Sie versucht mit allen Mitteln, ihrem Gefängnis zu entkommen, was ihr auch letztendlich gelingt. Ab diesem Moment (zweite Hälfte des Buchs) ändert sich die komplette Situation und das wahre Gesicht der Hillary kommt zum Vorschein. Meine Güte- von wegen harmloser Teenager! Hillary verfällt in einen Blutrausch und ihr Ideenreichtum ist beeindruckend. Sie überschreitet jede Grenze und geht über alle Maßen des Erträglichen. Sie ist ein wahrer Alptraum. Ich bin ja hartgesotten und lese viel in dieser Richtung, aber Hillary hat mich in ihrer Brutalität, Skrupellosigkeit und Originalität doch recht sprachlos gemacht. Bei manchen Szenen dachte ich mir-: Aua-dass tut jetzt aber doch ganz schön weh.... oder : das macht sie jetzt nicht wirklich... Kurzum: Mir hat das Buch verdammt gut gefallen und ich habe mir schon Band 2 bestellt. Hier wird das Thema Hillarys Vergangenheit sein, was ich auch total spannend finde. Wie ist Hillary so geworden wie sie ist? Ich freue mich jetzt schon darauf, ihre Vorgeschichte zu erfahren.


    Fazit:

    Eine durchweg spannungsgeladene, extrem blutige und kranke Geschichte. Ich habe bisher wenig Vergleichbares gelesen. Aber Vorsicht- die Altersfreigabe (ab 18 Jahre) vom Festa-Verlag ist gerechtfertigt. Von mir gibt es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Sterne

    :study:  Christian Piskulla - Der Pacific Crest Trail Killer


    2024: 10 Bücher/ 3.303 Seiten

    SUB: 214