Madison Clark - Angel´s Guardian

Anzeige

  • Klappentext:


    Der 28jährige IT-Spezialist Gabriel erhält den Auftrag die Computeranlage im bekannten Men’s Club BLACK DESIRE zu erneuern. Dabei trifft er auf den jungen Riley, der ihm vom ersten Moment an den Kopf verdreht. Beide freunden sich an, doch die Schatten aus Rileys Vergangenheit holen ihn bald ein. Hat ihre Liebe eine Chance? Eine bittersüße Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, die das Schicksal zusammenführte und ihnen zugleich droht, sie wieder auseinanderzureißen. Enthält zusätzlich die Kurzgeschichten “Es geschah im Advent” und “Es kommt immer anders, als du denkst”


    Meine Meinung:


    Angel´s Guardian war mein erster Gay Romance und ich war bereits gespannt was mich hier erwarten würde.


    Zu Beginn bekommen wir 2 Kurzgeschichten. Zum einen wäre da „Es geschah im Advent“ Hier lernen wir den Club Besitzer des Black Desire Sean Ashton kennen. Mit dieser Kurzgeschichte erfahren wir wie er auf Finn traf und das er fasziniert von ihm war.


    In der zweiten Kurzgeschichte „Es kommt immer anders, als du denkst“ treffen wir auf Tyler, den jüngeren Halbbruder von Sean. Auch hier erfährt man etwas über ihn.


    In der eigentlichen Story geht’s um den IT-Spezialisten Gabriel, welcher das Black Desire auf den neuesten Stand bringen soll. Hier trifft er auf Riley, welche sich direkt von Anfang an verstehen.

    Ob beide mit Riley seiner Vergangenheit klarkommen und es für die beiden eine Zukunft gibt, könnt ihr dann selbst in Angel´s Guardian lesen.


    Der Schreibstil der Autorin hat mir hier auf jeden Fall gefallen. Es war mein erstes Buch von ihr und ich konnte ihre Geschichte schnell lesen, da der Schreibstil flüssig und auch einfach zu lesen war.


    Als Leser traf man hier immer wieder auf gefühlvolle aber auch spannende Szenen, so dass man immer weiter in die Geschichte tauchen konnte.


    Man traf hier auch immer wieder auf die Charaktere, welche man bereits in den Kurzgeschichten kennengelernt hat.


    Jeder Protagonist war für sich gut ausgearbeitet und in meinen Augen auch gut dargestellt. Es passte hier alles zusammen.


    Als Leser bekam ich einen guten Einblick in die Gefühlswelt von Gabriel und Riley und war manches Mal ein wenig erschreckt, was Riley grausames widerfahren ist.


    Wenn ihr euch an Gay Romance nicht stört, so kann ich euch Angel´s Guardian empfehlen. Du erhältst ein Buch mit Gefühl, Spannung und einen Besuch im Black Desire geboten.


    Die erotischen Szenen wurden hier nur angedeutet, passten soaber auch gut zur Geschichte.

  • Hab ich gerade gefunden


    Die Autorin Madison Clark wurde am *30.09.1978 in der Nibelungenstadt Worms am Rhein geboren. Seit sie lesen kann, hat sie ein Buch nach dem anderen verschlungen. Inspiriert von vielen Romanen aus dem Genre Fantasy, begann sie schließlich ihre eigenen Geschichten aufzuschreiben. Damit erfüllte sie sich einen großen Kindheitstraum. Das Lesen und Schreiben war und ist ihre größte Leidenschaft.

    Im Jahr 2013 hat Madison Clark sich entschlossen auch unter dem Pseudonym Jana Martens zu veröffentlichen. Mit der Gay-Romance „Verloren ohne dich“ gab sie ihr Debüt im Bookshouse Verlag. Seitdem sind zwei weitere Romane erschienen.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

Anzeige