Emely Delphy - Maskiert

Affiliate-/Werbelink

Playroom 10: Maskiert (Teil 2)

4|1)

Verlag: Secret Amour

Bindung: E-Book

ASIN: B07T8BRL9C

Termin: Juni 2019

Anzeige

  • Wir alle tragen Masken


    Inhalt:

    „Yelda. Die Dalton Brüder. Und eine Reise, die alles verändert.

    Nach dieser verhängnisvollen Nacht in Playroom 10 meldet Yelda sich bei Daltons & Sons krank. Jesse und James machen es sich zur Aufgabe, Yelda emotional aufzupäppeln und beschließen kurzerhand, sie mit in die Zentrale des Firmenkonzerns im Big Apple zu nehmen. Diese Reise verläuft allerdings so ganz anders als erhofft. Ein Ereignis folgt dem nächsten. Erlebnisse, die Yeldas Gefühlsleben in ein vollkommenes Chaos stürzen und sie letztendlich wieder in den Playroom 10 führen.“

    Quelle: Buchrücken „Playroom 10 – Maskiert“ von Emely Delphy


    Band 2 der „Playroom 10“-Triologie bringt viele ungeahnte Wendungen mit sich – sehr überraschend und überaus schockierend. Die Ablenkung, die die Dalton Brüder für Yelda schaffen wollen, geht leider etwas nach hinten los, sodass danach Urlaub nötig ist, um sie wieder auf die Beine zu bringen. Und auch in dieser Zeit passieren einige Dinge, die man absolut nicht erwarten würde. Z.B. gibt es nicht nur zwei Dalton Brüder und alle scheinen verboten attraktiv und sexy zu sein… aber mehr will ich mal lieber nicht verraten.

    Das Motto bzw. der Untertitel des Buches „Wir alle tragen Masken“ passt perfekt zur Reihenfortsetzung. Ebenso passend ist auch das Cover gestaltet und ich finde auch, dass es sehr gut zum Playhouse passt. Das Cover des zweiten Bandes ist wesentlich schärfer gedruckt. Vielleicht auch weil Yelda nicht mehr so unscheinbar ist sondern Mut gefunden hat.


    Yelda hat sich deutlich weiterentwickelt. Sie ist nicht mehr die kleine schüchterne graue Maus von vorher. Sie ist offener, risikofreudiger und definitiv nicht mehr so verklemmt. Gleichgeblieben ist jedoch, dass sie absolut nicht mit ihren Gefühlen zurechtkommt, was ein ziemliches Chaos ist.

    Bei den männlichen Protagonisten kann man leider kaum Entwicklung feststellen. Sie sind in ihrem Verhalten ziemlich festgefahren und scheinen überhaupt nichts dazugelernt zu haben.

    Sehr gut fand ich in diesem Band auch, dass Yeldas Freunde Leni und Kev viel Platz in der Geschichte eingenommen haben. Deren Zusammenspiel war für mich etwas absehbar, aber auf jeden Fall eine schöne Entwicklung, auf die ich nach Band 1 gehofft hatte.


    Der Schreibstil ist genau wie im ersten Band sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Szenen sind fesselnd geschrieben, sodass sie mich voll in ihren Bann gezogen haben. Die Kritikpunkte bezogen auf die englischen Einwürfe hin und wieder oder die uneinheitlichen Kapitelüberschriften bleiben leider, aber das war für mich jetzt nicht weiter schlimm. Wenn man sich dran gewöhnt hat übersieht man das auch ganz schnell.

    Ebenfalls wurde die Geschichte wieder aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, was erneut wieder sehr gut gepasst hat und mir gut gefallen hat. Ich muss sagen, irgendwie sehe ich Band 1 und 2 mehr als ein einziges Buch als zwei. Vielleicht liegt es daran, dass ich sie direkt hintereinander gelesen habe… oder eher daran, dass beide Bücher nur einen Handlungszeitraum von ca. zwei Wochen einnehmen. Es reiht sich wirklich Ereignis an Ereignis. Nicht verkehrt, es bleibt spannend – nur manchmal wäre ein bisschen Pause auch nicht verkehrt gewesen.

    Ein bisschen bin ich jedoch noch irritiert, denn ich hatte eigentlich erwartet, dass das Playhouse eine größere Rolle in der Handlung spielen würde, vor allem, wenn die Reihe danach benannt ist. Leider ist das, auf Yelda bezogen, bisher ausgeblieben. Aber wer weiß, ich hoffe ja immernoch, dass im dritten und letzten Teil etwas mehr „gespielt“ wird. Denn eigentlich dem Cover und und Titel zu entnehmen verspricht das Buch ein klein wenig etwas anderes. Zumindest meiner Meinung nach.


    Ich habe absolut keine Ahnung, was mich in Band 3 erwarten wird. Aber ich muss jeden warnen, der diese Bücher liest: ACHTUNG – SUCHTGEFAHR! Am liebsten würde ich direkt weiterlesen, nur leider dauert es noch ein bisschen bis zum Erscheinungstermin. Es bleibt also weiter spannend und ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht!

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Emely Delphy - Playroom 10 Maskiert“ zu „Emely Delphy - Maskiert“ geändert.

Anzeige