Bücherwichteln im BücherTreff

Annabell Nolan - Diagnose Liebe

Crystal Lake - Diagnose Liebe

2.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: beHEARTBEAT

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 102

eISBN: 9783732572502

Termin: Mai 2019

Anzeige

  • Inhalt
    Dr. Leena Summers tritt gerade ihren neuen Job als Orthopädin im Crystal Lake Medical Center an, als auch schon der erste Patient für sie eingeliefert wird. Mark Turner, ein erfolgreicher Snowboarder, hat sich bei der Erprobung einer Piste das Bein gebrochen und soll hier nun die beste Versorgung erhalten, um bald wieder fit zu sein. Seine übertriebenen Ansprüche bringen Leena auf die Palme, aber auch ihr Herz aus dem Takt. Währenddessen kämpft Allana um den guten Namen des Krankenhauses, denn ein bekannter Sportler behauptet hier falsch behandelt worden zu sein. Zum Glück steht ihr der attraktive Chefarzt zur Seite.


    Meine Meinung

    Mehrere Sichtweisen, verschiedene Schicksale und doch eine zusammenhängende Geschichte. Die Handlung erinnert an die vielen Ärzteserien im TV, denn jede Person hat ihren eigenen roten Faden. Zusammengeführt werden diese im Crystal Lake Medical Center.


    Wir begegnen zuallererst dem Snowboarder Mark Turner. Er hat gerade seinen Unfall gehabt und wartet darauf gerettet zu werden. Während er im Schnee liegt, muss er über sein Leben nachdenken und über die emotionale Kälte, die er im Krankenhaus vonseiten seiner Vertrauten zu erwarten hat. Ihnen sind sein Geld und sein Status wichtig, er selbst dagegen eher weniger.


    Leena Summers beginnt gerade ihren Job als Orthopädin und Sportmedizinerin am Crystal Lake. Sie kennt das Krankenhaus, denn ihr verstorbener Vater hatte bereits hier gearbeitet. Sie liebt ihren Job, den Menschen zu helfen liegt ihr einfach. Dann wird Mark ihr Patient und irgendwie schafft er es sie aufs Blut zu reizen und auch zu berühren.


    Als Leiterin des Medical Centers versucht Allana McGinty den Laden am Laufen zu halten, auch wenn dies alles andere als leicht ist. Vielen Mitarbeitern gefällt es nicht, dass sie sie zum Sparren zwingt, weshalb sie ihr mit Verachtung begegnen. Als sie einen Artikel findet, der das Center ins negative Licht rückt, macht sie sich Sorgen und redet mir Dr. James Raker, dem Chefarzt. Dieser steht ihr zur Seite und zeigt Interessen an ihr, doch Allana glaubt, dass er auch etwas vor ihr verbirgt.


    Obwohl diese erste Episode recht kurz ist, gelingt es der Autorin darin einiges zu verpacken. Neben Drama, Verliebtheit und verwirrenden Gefühlen, lässt sich noch viel mehr finden. Alles spielt sich recht schnell ab und auch recht unrealistisch, doch irgendwie liegt darin auch der Unterhaltungswert.


    All diese Charaktere haben ihr Päckchen zu tragen und sind emotional eingespannt. Sie alle gleichen diese Hin und Hers ab um zu sehen ob es klappt, wenn sich etwas ändert. Ich kam mir wirklich vor, als würde ich mir eine Serie ansehen. Alles geschieht schnell. Plötzlich sind alle verliebt und natürlich gibt es jemanden, der eine Intrige plant, um alles zu ruinieren. Nebenbei scheinen auch viele Geheimnisse im Spiel zu sein und man wartet nun praktisch darauf, dass alles ans Licht kommt und die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Es wirkte jedoch, als ob die Geschichte von Leena und Mark mehr im Vordergrund stand, während Allanas eher hintergründig lief. So scheint es, das die Vordergrundgeschichte zu einem gewissen Ende kommt, während die Andere noch Anlauf nimmt.


    Fazit
    Eine kurzweilige Unterhaltung, die stark an die typischen Ärzteserien erinnert. Es gibt Gefühlen, Drama und Verschwörungen, die alles zu verändern drohen. In der ersten Episode sind nun interessante Paarungen entstanden, die neugierig auch mehr machen. Man darf gespannt sein, was die Autorin sich noch alles einfallen lässt.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Annabell Nolan - Crystal Lake 1 Diagnose Liebe“ zu „Annabell Nolan - Diagnose Liebe“ geändert.
  • Das kurzweilige Lesevergnügen von Annabell Nolan liest sich sehr schnell und ist auch mal für einen gemütlich Nachmittag zuhause geeignet. Ich war binnen 2 Stunden durch. Leider war es nicht ganz mein Typ Roman. Die Story wirkt auch mich sehr weltfremd, denn ich konnte mich nicht richtig in die Charaktere hineinversetzen, da sie auf mich völlig absurd gehandelt haben. Gerade die Geschichte zwischen Leena und Mark ist für mich realitätsfern. Aber wir reden von Folge 1. Ich werde mich, auch dank eines Cliffhangers, auf jeden Fall auf Folge 2 einlassen, bin aber sehr skeptisch, ob ich noch ein Fan der Story werden kann. Derzeit zeichnen sich die Charaktere auch noch etwas flach für mich ab, aber in der Kürze ist es wohl auch kaum möglich gut gezeichnete Charaktere zu vermitteln. Daher muss ich da wohl noch ein wenig warten. Der Story hätte allgemein noch etwas mehr Tiefe gut getan, aber wie gesagt, was nicht ist, kann ja noch werden.

Anzeige