April Dawson - Pick the Boss - Liebe ist Chefsache

Pick the Boss - Liebe ist Chefsache

3.6 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: SAGA Egmont

Bindung: Audible Hörbuch

Laufzeit: 00:04:10h

ASIN: B07C4Z2LXM

Termin: April 2018

  • Einstieg in eine lustige, aber komplizierte Dreiecksgeschichte


    Inhalt:

    „Was tust du, wenn du nach einer durchzechten Nacht neben einem One-Night-Stand aufwachst und panisch feststellst, dass du ausgerechnet an deinem ersten Arbeitstag zu spät kommst? Als wäre das noch nicht genug, übersieht ein Kerl die rote Ampel und fährt dir direkt ins Auto. Mit Müh und Not schaffst du es noch ins Büro, und vor dir stehen deine neuen Chefs, die dir sehr bekannt vorkommen: rechts Mr Autounfall, der Rot von Grün nicht unterscheiden kann, und links Mr One-Night-Stand, dessen Name dir einfach nicht einfallen will ...“

    Quelle: Lesejury „Pick the Boss – Liebe ist Chefsache“ von April Dawson


    „Pick the Boss – Liebe ist Chefsache“ ist mein allererstes Hörbuch und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Geschichte wurde von Lisa Müller gelesen und ich konnte sie mir auf Spotify anhören. Die Version war ungekürzt und dauerte ca. vier Stunden und zehn Minuten.

    Zu Beginn hatte ich noch Bedenken, ob ich es wirklich schaffe bei sowas zuzuhören und mich auch auf die Geschichte konzentrieren zu können, aber letztendlich war das zum Glück absolut kein Problem. Lisa Müller hat eine ziemlich angenehme Stimmfarbe und so war es mir durchweg möglich aufmerksam zuzuhören und die Geschichte zu verfolgen. Die Betonung und die kleinen Veränderungen, wenn sie die unterschiedlichen Charaktere gelesen hat, waren sehr gut.


    ACHTUNG LEICHTE SPOILER INBEGRIFFEN!


    Die Protagonistin Emma Reed wirkt auf mich wie eine sympathische und nette, aber durchaus auch sehr chaotische, junge Frau. Wie viel Pech kann einen an einem Tag eigentlich ereilen? Weder ist sie der Typ für One-Night-Stands, noch fährt sie so unvorsichtig Auto, als das es normal wäre, dass sie in einen Unfall verwickelt ist.

    Lustigerweise kommt die Auflösung, wer die beiden Kerle eigentlich sind, prompt.

    Ihr One-Night-Stand ist ihr neuer Chef Sean Coleman und der Unfall-Typ ist ihr neuer Chef Liam Coleman. Autsch.


    Die beiden männlichen Protagonisten könnten nicht unterschiedlicher sein.

    Sean Coleman wirkt wie ein typischer Bad Boy. Er ist egoistisch, arrogant und anscheinend ziemlich sexsüchtig. Sein Verhalten am Arbeitsplatz würde normalerweise als sexuelle Belästigung durchgehen. Eine Abfuhr verträgt sein Ego nicht sonderlich gut und generell wirkt er auf mich nicht wie ein umgänglicher Typ.

    Liam Coleman ist das komplette Gegenteil von seinem zwei Jahre jüngeren Bruder. Abgesehen mal davon, dass sie beide verdammt gut aussehen, ist Liam eher ein Beziehungstyp und nicht nur für eine Nacht zu haben.

    Es kommt, wie es kommen muss und alle beiden verlieben sich in Emma. Letztendlich kommt sie aber mit dem von beiden zusammen, der überhaupt nicht zu ihr passt. Aber auch sie fühlt sich zu beiden Brüdern stark hingezogen und kann sich nicht so wirklich entscheiden.

    Dazu kommt aber noch ein weiteres Dilemma – beides sind ihre Chefs! Wie wirkt das wohl auf die anderen Kollegen?

    Scheint eine komplizierte Angelegenheit zu werden ^^


    Die Geschichte der Autorin ist sehr humorvoll geschrieben und leicht zu verinnerlichen. Die Charaktere sind wirklich sehr gut gestaltet und auch wenn man nicht immer einen Namen in jeder Szene hat, weiß man direkt, von wem die Rede ist. Die Kapitel sind recht kurzgehalten und aus den verschiedenen Sichten der drei Protagonisten geschrieben. Emma Sicht fand ich immernoch am Besten und auch am lustigsten. Bei den beiden Männern war es sehr gut, mal einen tieferen Einblick in ihre Gedanken zu bekommen, um die Hintergründe ihres Verhaltens zu verstehen.


    Der erste Teil der Boss-Reihe hat mich viele Male zum Lachen gebracht. Es gab viele Zufälle und peinliche Situationen, die einfach urkomisch waren. Die Idee hinter der Geschichte war an sich in Ordnung, obwohl ich eigentlich keine Dreiecksgeschichten mag, diese macht aber durch ihren Humor einiges wett und ich bin schon sehr gespannt, wie es in Teil 2 mit Emma, Liam und Sean weitergeht. Wahrscheinlich wird auch dieser Band eine ungekürzte Hörbuchversion für mich sein, denn ich empfand es als wirklich gutes und angenehmes Hörerlebnis.

  • Squirrel

    Hat das Label Liebesroman hinzugefügt