Emma Wagner - Von Träumen, Eidechsen und der Liebe

Anzeige

  • Klappentext (amazon.de)


    Sie ist eine Geigenlehrerin mit einem ziemlichen Päckchen an Verletzungen.

    Er ist ein reicher Star-Architekt, für den nur noch Partys und Frauen zählen.

    Sie will die Musikschule retten. Er will dort ein Kino bauen.

    Sie kann ihn nicht ausstehen. Er sie noch viel weniger.

    Oder?

    Lucy kämpft für die Dinge, die sie liebt. Für Menschen wie diesen unverschämten Alex, die nur für ihr Vergnügen leben, hat sie bloß Verachtung übrig, da kann er noch so heiß aussehen. Kein Wunder, dass von der ersten Begegnung an zwischen ihnen die Fetzen fliegen. Unmöglich, dass sie beide etwas verbindet!

    Alex kämpft schon lange für nichts mehr, schleppt lieber Frauen ab. Allerdings keinesfalls Frauen wie Lucy, die es allen Ernstes gewagt hat, ausgerechnet ihm die Leviten zu lesen! Alles an ihr regt ihn auf, vor allem die Tatsache, dass sie den Plänen seiner Firma so vehement im Weg steht. Es hängt nur damit zusammen, dass sie ständig durch seine Gedanken spukt, denn er verschenkt sein Herz nicht. Nie.

    Zum Glück gibt es Erbsen und Eidechsen, denn:

    Manchmal findet man das Glück dort, wo man es gar nicht gesucht hat.

    Ihr wollt eine Achterbahn der Gefühle? Wollt lachen, weinen, mitfiebern, träumen und am Ende glücklich aufseufzen? Dann lest los und lasst euch entführen und berühren.


    Meine Meinung


    „Von Träumen, Eidechsen und der Liebe“ ist kurz nach Erscheinen auf meinem Reader gelandet. Ich war sehr gespannt, was die Autorin Emma Wagner diesmal wieder für ein Buch gezaubert hat. Nach beenden meines anderen Buches habe ich mit diesem Schätzchen begonnen zu lesen.


    Recht schnell war ich auch in das Geschehen drin, welches ich euch ungern hier erläutern möchte. Eine kleine Zusammenfassung gibt euch der Klappentext, ansonsten lest dieses Buch gerne selbst

    .

    Ich wurde nicht enttäuscht. Emmas Schreibstil hat mich auch dieses Mal wieder überzeugt. Bereits auf den ersten Seiten hat man beide Protagonisten kennen gelernt. Kam Alex mir im ersten Moment noch etwas arrogant rüber, so habe ich Lucy sehr schnell ins Herz geschlossen.


    Die Wortgefechte der beiden, haben mich auch jedes Mal zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Und wie der Zufall es so wollte, trafen sie recht oft aufeinander. Und diese Treffen blieben meist nicht ohne einen Schlagabtausch.


    Mir hat aber auch gefallen, wie die beiden Protagonisten sich langsam annäherten. Alles kam authentisch rüber und ich als Leserin konnte auch alles nachvollziehen.


    Selbst die weiteren Personen im Buch haben mir gefallen und jeder einzelne passte in seine geschriebene Rolle.


    Wer Emma Wagners Bücher kennt, weiß das sich ihre Handlungsstränge zum Ende hin immer auflösen. So war es auch wieder in diesem Buch gewesen.


    Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, denn die Autorin hat es auch mit ihrem neuesten Werk geschafft, mich in den Bann zu ziehen.


    Auch das Cover finde ich hier wieder sehr gelungen und passt sehr gut zu den anderen der Autorin.


    Wenn auch ihr etwas zum Schmunzeln, lieben und lachen haben wollt, dann kann ich euch das Buch empfehlen.

Anzeige