Eva-Maria Farohi - Fincastürme

Affiliate-/Werbelink

Fincastürme

5|1)

Verlag: Independently published

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 344

ISBN: 9781075561238

Termin: Juli 2019

Anzeige

  • Nach einem regelrechten Märtyrium mit einem gewalttätigen und kriminellen Ehemann kommt Gina mit ihrer Tochter Amy unter einem neuen Namen über ein Zeugenschutzprogramm nach Mallorca, um dort für Lisa, Marika und Emely als Kindermädchen zu arbeiten, die inzwischen ihre Familien weiter vergrößern. Schnell freunden sich die Frauen miteinander an, aber deren Ehemänner und Oma Helene betrachten Gina und Amy bald als Teil der Familie, obgleich niemand von ihrer wahren Identität weiß. Auf einer Hochzeit begegnet Gina dem Reporter Roberto Lopez, der ebenfalls mit den Familien befreundet ist. Roberta ist als Einzelgänger bekannt, doch zwischen Gina und ihm sprühen schon bald die Funken. Auch die kleine Amy hat ihr Herz schnell an Roberto verloren. Es könnte alles so wunderbar sein, wenn Ginas Exmann nicht aus dem Gefängnis ausgebrochen und auf der Suche nach ihr wäre. Gina und Amy schweben in Lebensgefahr, wird ihnen jemand helfen können?


    Eva-Maria Farohi hat mit „Fincastürme“ einen sehr unterhaltsamen, fesselnden und gefühlvollen Roman vorgelegt, der seinen Schauplatz auf der malerischen spanischen Insel Mallorca hat und wunderbar an die drei Vorgängerbände der Finca-Serie anknüpft. Der Erzählstil ist locker-flüssig und gefühlvoll, der Leser klebt ab den ersten Zeilen regelrecht an den Seiten und darf sich wieder in der wunderbaren Gemeinschaft von liebgewonnenen altbekannten Charakteren einnisten, um dort Ginas Ankunft zu erleben und ihre ersten Monate auf Mallorca zu begleiten. Sehr geschickt lässt die Autorin ihre bildgewaltigen Landschaftsbeschreibungen in die Handlung einfließen, so dass der Leser nicht nur den Blick aufs Meer vor Augen hat, sondern auch die Orangenblüte sowie eine schöne Fahrt mit der alten Eisenbahn nach Soller miterleben darf. Der Roman besticht auch durch die zwischenmenschlichen Beziehungen, die unter den einzelnen Familien und Freunden herrschen und die immer füreinander einstehen und sich gegenseitig bei allem unterstützen.


    Die Charaktere sind sehr realitätsnah und lebendig gestaltet. Mit ihren individuellen Eigenschaften, die sie glaubwürdig wirken lassen, erobern sie das Herz des Lesers im Sturm, so dass dieser sich wunderbar in sie hineinversetzen und mit ihnen fiebern kann. Gina ist eine Frau, die das Richtige getan hat und dabei alles außer ihrer Tochter verlor. Zu Beginn wirkt sie verständlicherweise verstört und schreckhaft, doch im Verlauf der Handlung entwickelt sie wieder Vertrauen und eine Stärke, die ihr gut zu Gesicht steht. Amy ist ein wunderbares kleines Mädchen, das sich in jedes Herz schleicht und schnell Freunde findet. Roberto ist der einsame Wolf, der schon so einiges durchgemacht hat und sich nur schwer anderen gegenüber öffnet, was ihn auch geheimnisvoll wirken lässt. Lisa, Marika, Juan, Dean, Emely, Salvatore, Vicent, Gert und Maria sind wie eine große Familie, die ihre beschützenden Flügel ausbreitet und immer noch Platz für jemanden hat. Aber der heimliche Star ist wieder einmal Oma Helene, die mit ihren Argusaugen erneut sieht, wer zusammengehört und wo die Liebe an die Tür klopft. Mit ihren Leckereien verwöhnt sie nicht nur alle Gaumen, sondern hat auch immer eine Weisheit auf den Lippen, die man besser befolgen sollte.


    „Fincastürme“ lässt den Leser nicht nur eine gedankliche Auszeit auf Mallorca erleben, sondern vereint auch Freundschaft, Familie, Liebe, Schicksalsschläge und ein wenig Kriminalgeschichte in sich. In der richtigen Dosierung ist dieser Mix unschlagbar, das ist hier wunderbar gelungen und verdient eine absolute Leseempfehlung! Einfach toll!


    Verdiente :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2018: 326/ 128525 Seiten

Anzeige