Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Monika Springer - Seitenhieb

Seitenhieb

4.8 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Verlag: Shaker Media GmbH

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 140

ASIN: B07TC8MQKZ

Termin: Neuerscheinung Juni 2019

  • Inhalt: Die Autorin Monika Springer war den schnurrenden Vierbeinern schon in ihrer Kindheit verfallen, lebte aber bereits einige Jahre ohne Katzen, bis irgendwann Kater Percy in Ihr Leben trat…
    Im ersten Teil des Buches erzählt sie von ihrem Leben und ihren Erfahrungen mit Percy und den beiden weiteren Samtpfoten, die fortan die Familie vervollständigten.
    Die kurzen Abschnitte sind zum Schmunzeln, machen nachdenklich und manchmal auch traurig. In vielen alltäglichen Situationen erkennt der typische Katzenbesitzer sich selbst oder auch den ein oder anderen Wesenszug seines eigenen Vierbeiners wieder.
    Im zweiten Teil geht es sachlich zu. Hier erhält der Leser Informationen und Tipps für ein gesundes und glückliches Katzenleben. Ein zentrales Thema ist die Gesundheit der Tiere, zum Beispiel artgerechte Ernährung, Impfungen, häufige Erkrankungen und deren Symptome sowie Behandlungsmethoden etc.

    Meine Meinung: Monika Springers Ratgeber ist lehrreich ohne belehrend zu sein.
    Sie teilt mit ihren Lesern ihre positiven und negativen Erfahrungen und auch die „Fehler“, die sie im Umgang mit ihren eigenen Vierbeinern gemacht hat. Beeindruckt hat mich im ersten Teil die Ehrlichkeit mit der sie zum Beispiel ihre Unsicherheiten beim Tierarztbesuch beschrieb.
    Den eigentlichen Ratgeber findet man erst im zweiten Teil und hier merkt man, dass die Autorin und ausgebildete Tierheilpraktikerin sich um sachliche Neutralität bemüht.
    Sie erklärt anschaulich sowohl die Methoden, Möglichkeiten aber auch die Grenzen der Naturheilkunde, als auch der „klassischen“ Tiermedizin ohne ein dogmatisches „dafür“ oder „dagegen“ auszusprechen.
    Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und habe einige Anregungen für mich selbst mitnehmen können.
    Die Mischung aus Erfahrungsbericht und Ratgeber hat mir besonders gefallen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Aus dem Klappentext


    Wünschen Sie Ihrer Katze nur das Allerbeste? Möchten Sie, dass Ihr Tier gesund alt wird? Was wäre, wenn ich Ihnen sage, dass das bei 90% unserer Hauskatzen nicht der Fall ist. Durch ständige Belastungen wie mangelhaftes Futter, Umwelteinflüsse oder Stress werden Tiere krank. Darum habe ich diesen Katzenratgeber geschrieben, um Ihnen ein Gesundheitswissen zu vermitteln. Lernen Sie aus den Fehlern, die ich bei meinem Kater Percy gemacht habe.


    Das Buch ist in 2 Teile gegliedert.
    Im ersten Teil berichtet die Autorin vom Leben ihres Katers Percy.
    Sie beschreibt den Alltag mit ihm, seine Vorlieben, seine Marotten, die glücklichen Tagen, aber auch von seiner am Ende tödlichen Krankheit.
    An dieser Stelle musste ich sehr weinen, so wie ich an anderer Stelle herzhaft gelacht habe. Wie oft habe ich unseren Milow wiedererkannt.
    Ich denke, so wird es anderen Katzeneltern auch gehen, die das Buch lesen.
    Katzen sind so tolle Persönlichkeit und sie verstehen es, ihr Personal so zu erziehen, wie sie es brauchen.
    Ich danke der Autorin für die Einblicke in ihr Leben mit Percy. Ich danke ihr, dass ich Percy kennenlernen durfte.
    Er war ein wundervolles Tier.


    Der zweite Teil des Buches ist der eigentliche Ratgeber.
    Er baut auf die Erfahrungen der Autorin bezüglich Ernährung, Impfung, Krankheiten, als auch um Alltagsdinge wie Katzenklo, Futterstelle, Spielzeug, Schlafplätze usw.
    Außerdem wird die Frage Hauskatze, oder Freigänger beleuchtet.
    Die Autorin arbeitet als Tierheilpraktikerin.
    Grund für diese Ausbildung war Percy und ihrem Wunsch, ihm und anderen Tieren, auch außerhalb der Schulmedizin Heilung angedeihen zu lassen.
    Vieles in dem Buch war mir schon bekannt, ich konnte aber auch noch viel Neues daraus ziehen.
    Besonders die Seiten, in denen die verschiedenen Krankheiten und auch ihre alternativen Heilmethoden beschrieben werden, finde ich sehr informativ.
    Gut, dies zur Hand zu haben, falls der Notfall eintreffen sollte.



    Auch wenn ich nicht alles aus dem Buch umsetzen würde, kann diesen Ratgeber weiterempfehlen. So würde ich unserem Kater nie eine Kette, oder ein Halsband anziehen. Die Angst, er könnte sich erhängen, wäre mir zu groß.
    Aber vieles konnte mich überzeugen, oder zum Nachdenken anregen.
    Ich vergebe 5 Sterne.