Kai Lüftner - Furzipups, der Knatterdrache

Affiliate-/Werbelink

Furzipups, der Knatterdrache

5|1)

Verlag: Coppenrath

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 32

ISBN: 9783649626145

Termin: Juni 2019

Anzeige

  • Furzipups ist ein kleiner Drache. Eigentlich müsste er – wie alle anderen Drachen – Feuer spucken können. Doch immer, wenn er sich anstrengt, drückt und sogar schon rot anläuft, entfleucht ihm ein Pups – aber kein Feuer. Furzipups versucht alles, aber er ist und bleibt ein Knatterdrache und kein feuerspuckender Drache, egal was er auch unternimmt um das Feuerspeien zu üben. Irgendwann akzeptiert er einfach, dass er anders ist als die restlichen Drachen und entdeckt, dass er ganz eigene Qualitäten hat.


    Als erstes springt einem das farbenfrohe Cover ins Auge, danach der witzige Titel „Furzipups“ und abschließend der Puuuups-Button. Mehr braucht es definitiv auch nicht, um neugierig zu werden. Wiebke Rauers hat die Geschichte um den kleinen Drachen illustriert und zwar sehr farbenreich. Fast alle Drachen sind im Regenbogenstil illustriert, was aber aufgrund der einfach gestalteten Hintergründe nicht übertrieben wirkt.


    Die Geschichte wurde von Kai Lüftner geschrieben und ist in Reimform gehalten. Ich fand die Verse teilweise sehr süß, manche wirkten aber leider auch etwas künstlich erzwungen und nicht ganz rund. Da hätte ich mir persönlich noch ein bisschen mehr Feinschliff erhofft, aber das ist wahrscheinlich Geschmackssacke.


    Aufgrund dessen hätte ich dem Buch eigentlich auch nur vier von fünf Sternen geben wollen, aber der Pups-Button hat das Ruder noch einmal herumgerissen. Durch Drücken dieses Knopfes werden unterschiedliche (süße) Pupsgeräusche veranlasst, wodurch kleine Kinder beim Vorlesen aktiv mitmachen können und nicht nur die Kleinen finden dieses süß und zum Lächeln gebracht. Der Button wird übrigens durch Batterien betrieben und diese lassen sich austauschen.


    Fazit: Obwohl ich nicht alle Reime als gelungen empfinde, bekommt das Buch trotzdem die volle Punktzahl von mir. Die Illustrationen gefallen mir sehr, besonders Furzipups ist unendlich niedlich und der Pups-Knopf macht das Buch zu einem besonderen Erlebnis. Außerdem liebe ich, dass dieses Buch Mut macht, um zu akzeptieren, dass man anders ist, dass man nicht mit der Masse mitschwimmen muss und trotzdem oder gerade deshalb besonders ist.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige