Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Christina Bauer - Brot backen mit Christina

  • Buchdetails

    Titel: Brot backen mit Christina: Einfach gute ...


    Verlag: Löwenzahn Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 168

    ISBN: 9783706626590

    Termin: Neuerscheinung Juli 2019

  • Bewertung

    5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Brot backen mit Christina: Einfach gute ..."

    Dieses Buch wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt. 50 BROTREZEPTE: FÜR SAUERTEIGJUNKIES, VOLLKORNVERFECHTER UND KEINE-ZEIT-BÄCKER Freude und ein bisschen Stolz. Kann man spüren, wenn man den Backofen aufmacht und das duftende, selbst gemachte Brot herausnimmt. Brotbacken ist EINFACH, SCHÖN! Vorausgesetzt, man hat GUTE REZEPTE. Also solche, die ganz sicher gelingen und FÜR JEDEN GESCHMACK und vor allem auch in JEDEN ALLTAG passen. Abschalten und entspannen: beim Kneten, Rühren, Ruhenlassen Christina Bauer trifft in ihren Backkursen alle Brotbäcker-Typen: die schnellen Frühstücksbrötchen-Verehrer, die Sauerteigliebhaber und die, die am liebsten gar nicht kneten würden. In ihrem neuen Backbuch präsentiert sie daher 50 GANZ UNTERSCHIEDLICHE BROTE: mit SAUERTEIG, aus VOLLKORN, mit HEFE und ÜBER-NACHT-GARE, OHNE KNETEN, die KLASSIKER und die ganz SPEZIELLEN. MEHLIGE ANGELEGENHEITEN: ALLES WICHTIGE ÜBER ZUTATEN Aber weil Brotbacken doch ein bisschen mehr ist, als Mehl, Salz, Wasser und Hefe zu verkneten (oder auch nicht) und in den Ofen zu schieben, hat Christina die wichtigsten BROTBACK-BASICS aufgeschrieben: Was macht ein Mehl zu einem guten MEHL. Darf das Brot aus dem Ofen oder möchte es noch ein bisschen im Warmen bleiben. Was tun, wenn das Brot nicht aufgeht und blass ist, statt luftig, kross und schön gebräunt. Und welche BROTGEWÜRZE machen mein Brot besonders lecker. SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM EIGENEN BROT Bei vielen Rezepten sind die einzelnen Schritte nicht nur genau beschrieben, sondern auch bebildert. Aus ihren Brotbackkursen weiß Christina auch, wo die größten kleinen Fallen lauern. Und räumt sie mit TIPPS gleich vorneweg aus dem Weg. So kann wirklich JEDER SEIN BROT GUT SELBER BACKEN! Und am Sonntagmorgen mit frischen Brötchen in den Tag starten. Oder die Woche mit einem kräftigen, selbst gebackenen Roggenbrot beginnen. - 50 BROTREZEPTE für Selberbacker: mit und ohne Sauerteig, für Blitzschnelle, Vollkornliebhaber, Knetmuffel und alle, die ihrem Brot gern besonders viel Zeit geben - ALLE BROT-BASICS, die man wissen muss. Nicht mehr, nicht weniger! - ganz viele SCHRITT-FÜR-SCHRITT-FOTOS: so gelingt’s bestimmt - BACKEN MIT SAUERTEIG ganz leicht erklärt: damit man den Teig guten Gewissens gehen lassen kann Gelingsicher und VIELFACH ERPROBT sind die Rezepte jedenfalls, wie alle von Christina!
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • 50 BROTREZEPTE: FÜR SAUERTEIGJUNKIES, VOLLKORNVERFECHTER UND KEINE-ZEIT-BÄCKER

    Freude und ein bisschen Stolz. Kann man spüren, wenn man den Backofen aufmacht und das duftende, selbst gemachte Brot herausnimmt. Brotbacken ist EINFACH, SCHÖN! Vorausgesetzt, man hat GUTE REZEPTE. Also solche, die ganz sicher gelingen und FÜR JEDEN GESCHMACK und vor allem auch in JEDEN ALLTAG passen.

    Erst mal habe ich das Buch durchgelesen, am Anfang gab es verschiedene Informationen über Zutaten und Küchenhelfer. Alles sehr übersichtlich und gleichzeitig ausführlich erklärt.

    Dann die verschiedenen Rezepte: auch diese sehr ausführlich mit kleinen Tipps dazu oder Fotos wenn irgendein Brot besonders vorbereitet werden soll. z.B.: Dampf im normalen Backofen erzeugen oder Falttechniken für ein besonderes Rosinenbrot.

    Am besten hat mir aber die Vielfalt der Rezepte gefallen vom Suppentopf über Tassenbrötchen und natürlich Vollkornbrote oder verschiedene helle Brote.

    Ich habe spontan nach dem ich das Buch in der Hand hatte ein Brot gebacken erstmal war es einfach, dann hat es durch den Erfolg viel Spaß gemacht und zum Schluß war es sehr lecker

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Christina Bauer Brot backen mit Christina“ zu „Christina Bauer - Brot backen mit Christina“ geändert.
  • Inhalt:


    Auf den ersten Seiten gibt die Autorin den Lesern eine kurze Einleitung zum Thema Brotbacken. Die Getreidesorten und notwendige Hilfsmittel werden vorgestellt und dann geht es auch schon los mit den ersten Rezepten für die Basisteige wie Sauerteig oder Hefeteig. Abgerundet wird dieser Abschnitt mit den Tips-für-gutes-Gelingen.

    Dann geht auch schon los mit den 50 Rezepten für ganz unterschiedliche Arten Brot. Mit den Kapiteln „klassischen Sorten“, über „Alles Vollkorn“, „Brote mit Sauerteig“, „Brote mit wenig Hefe und viel Zeit“, „Brot einmal anders“ und „Süße Brote“ begibt sich der Leser auf eine ausgedehnte Reise durch die Welt des Brotes.


    Meine Meinung:


    Dieses Buch ist einfach nur klasse. Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und bis jetzt ist mir jedes Brot gelungen. Die Rezepte sind sehr verständlich geschrieben und mit den Tips-für-gutes-Gelingen hatte ich keine Probleme mit dem Backen. Die vorgestellten Brote sind sehr abwechslungsreich und ich war positiv überrascht, mit wie wenig Aufwand man ein leckeres Brot backen kann.

    Aber nicht nur klassische Brote werden vorgestellt, sondern auch besondere Ideen, wie z.B. die Brottorte, der vegetarische Fladen oder das Brot als Suppentopf.

    Der einzige Punkt, auf den man hinweisen muss, ist, dass Christina anscheinend Österreicherin ist und daher einige für den Gebrauch in Deutschland ungewöhnliche Begriffe auftauchen. Auch die Typangaben bei den Mehlen sind anders, als die, die man in Deutschland in den Geschäften findet. Aber auch hier gibt es eine Umsetzungstabelle.

    Dieses Buch ist eine absolut Empfehlung für alle Backeinsteiger, aber auch Bäcker mit Erfahrung werden hier noch einige interessante Anregungen finden.

Anzeige