Roseanna M. White - The Number of Love

Anzeige

  • London 1917 lernt die Dechiffrier-Spezialistin Margot De Wilde in den Räumen der Admiralität zufällig den Agenten Drake Elton kennen, der seine jüngere Schwester zu einem Vorstellungsgespräch begleitet. Drake stellt sich Margot vor, aber sie will ihm ihren Namen nicht verraten. Er würde ihr Rätsel und diese Herausforderung gerne annehmen, aber er muss umgehend zu seinem nächsten Auftrag nach Spanien aufbrechen, um dort den Handel mit Wolfram zu unterbinden. Drake ist sofort von Margots Augen und ihrem Witz eingenommen und kann sie die nächsten Wochen nicht vergessen.


    Derweil hat ein deutscher Agent, das Gespenst genannt, den Auftrag erhalten ein Codebuch aus der Admiralität zu entwenden. Er will sich den notwendigen Zugang über die dort Beschäftigten Frauen verschaffen. Einige Zeit später wird Drake im Einsatz vom feindlichen Agenten Jäger verwundet und kehrt schwer verletzt nach London zurück, wo er erneut Margot begegnet, die inzwischen selber von einem harten Schicksalsschlag getroffen wurde, der sie schwer erschüttert hat.


    Mit dem Geflecht aus biologischer Kriegsführung, verschlüsselten Nachrichten und der Verfolgung durch feindliche Agenten entwickelt sich eine sehr spannende Geschichte. Zum Finale kommt es zum Show Down, das Ende kann überzeugen.


    Die Autorin schafft es auf einzigartige Weise den außergewöhnlichen mathematischen Geist von Margot zu beschreiben. Die Autorin hat mit ihr eine ganz einmalige Protagonistin geschaffen. Sie kann auch eindringlich vermitteln, wie belastend es sein kann nach einem Verlust auch noch den gewohnten Kontakt zu Gott zu verlieren. Man folgt der herzerwärmend Darstellung, wie Margot und Drake sich immer mehr einander zuneigen. Wie Drake sich von allen schlechten Vorzeichen nicht von seiner Werbung um Margot abbringen lässt. In Margot lernt ein rein analytischer Geist, die Antworten des Herzens zu erkennen.


    Man erhält sehr viele spannende Einblicke in die damalige Zeit und die Arbeit der Geheimdienste. Es stellt sich heraus, dass der Titel wunderbar zu dieser ganz speziellen Liebesgeschichte passt.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Roseanna M. White The Number of Love“ zu „Roseanna M. White - The Number of Love“ geändert.

Anzeige