Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Kathrin Corda - Viva la vita - Es lebe das Leben

Viva la vita: Es lebe das Leben

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Tinte & Feder

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 400

ISBN: 9782919809073

Termin: Neuerscheinung Juni 2019

  • Endlich kann die deutsche Frauenärztin Tanja ihre neue Wohnung in der römischen Altstadt beziehen, doch das vom Makler als renoviert bezeichnete Domizil erweist sich als Bruchbude. Trotzdem lässt Tanja den Kopf nicht hängen und macht es sich nach und nach wohnlich. Dabei lernt sie ihre Nachbarschaft kennen: den schwulen Valentino, dem die Boutique nebenan gehört und Giulia, die ein recht frequentiertes Café führt. In dem Café treffen Giulia und Tanja auch auf die geschiedene und alleinerziehende Roberta sowie Luigi, der auf der Suche nach der für ihn perfekten Frau ist und sich deshalb immer wieder mit neuen Blind Dates in Giulias Café verabredet. Die drei Frauen werden schnell Freundinnen und erleben neben männlichen Eroberungen, Herzschmerz und Betrug auch allerlei Kurioses wie eine Verhaftung, die vor Gericht endet…


    Kathrin Corda hat mit „Viva la vita – Es lebe das Leben“ eine sehr unterhaltsamen und gefühlvollen Roman vorgelegt, der den Leser mit seinem flüssigen und eingängigen Erzählstil mit den ersten Zeilen in die pulsierende italienische Hauptstadt mitnimmt und dort mal an der Seite von Tanja, mal von Giulia oder Roberta durch Rom zu flanieren und den drei Frauen bei ihrem Alltag über die Schulter zu sehen. Geschickt versteht es die Autorin mit ihrer kurzweiligen Erzählweise, die Stadt Rom sowie die italienische Lebensfreude dem Leser zu transportieren. So lässt sie so manchen Mann als notorischen Fremdgänger avancieren, die Carabinieri hart durchgreifen und den Leser „la familia“ als italienische Lebensform miterleben. Auch die alltäglichen Sorgen und Nöte ihrer Protagonisten werden genauso gut dargestellt wie ihre Gefühle, so dass der Leser sich sofort mit ihnen verbunden fühlt, weil er vieles nachvollziehen kann.


    Die Charaktere sind ein schöner bunter Strauß sehr individuell angelegter Personen, die durchweg realitätsnah wirken, als wäre sie dem normalen Alltagsleben entsprungen. Das macht sie greifbar und liebenswert, so fällt es dem Leser leicht, sich an ihre Fersen zu heften und ihre Erlebnisse hautnah mitzuerleben. Tanja ist eine sympathische Frau, die in Rom ein zweites Zuhause gefunden hat. Sie geht offen auf die Menschen zu, ist hilfsbereit und freundlich. Ihr römischer Freund war ein Flop, doch sie steckt den Kopf nicht in den Sand, sondern genießt das Leben. Schwester Katrin ist eine gestresste Mutter mit Kleinkind, die den Kontakt zu Tanja schon längst verloren hat. Giulia ist eine römische Frohnatur, die mit ihrem Café alle Hände voll zu tun hat und mit Männern nichts am Hut. Aber gerade eine Fahrstuhleroberung wird ihr zum Verhängnis. Robert ist eine liebevolle Mutter, die Stress mit dem Ex hat und wieder bei den Eltern wohnt. Sie träumt von einer neuen Liebe, die sie aber erst auf den zweiten Blick erkennt. Luigi ist ein netter Kerl, der sich im Partnersucheportal immer die falschen Frauen für ein Blind Date aussucht, aber nie die Hoffnung aufgibt. Valentino ist immer wie aus dem Ei gepellt, dabei freundlich und hilfsbereit, aber für Frauen anscheinend tabu. Fabio ist ein von sich eingenommener Mann, der ziemlich schnell auf die Nase fällt und den Schwanz einzieht. Auch die weiteren Protagonisten überzeugen mit ihren kleinen Auftritten und machen die Geschichte rundum kurzweilig und unterhaltsam.


    „Viva la vita – Es lebe das Leben“ ist ein toller Sommerroman angefüllt mit römischem Flair, italienischem vita quotidiana und Zufallsbekanntschaften, aus denen gute Freunde und mehr werden. Wunderbar und mit viel Gefühl erzählt, so dass der Leser sich als Teil der Gemeinschaft empfindet. Hier ist eine Leseempfehlung auf jeden Fall verdient!


    Sehr schöne :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2019: 367/ 143788 Seiten