Nala Layoc - Fluch deiner Seele

Affiliate-/Werbelink

KAT: Fluch deiner Seele

5|1)

Verlag: Drachenmond-Verlag (Nova MD)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 280

ISBN: 9783959912594

Termin: Mai 2019

Anzeige

  • Kat (Fluch deiner Seele) - Nala Layoc


    Drachenmond Verlag

    280 Seiten

    Urban Fantasy

    Einzelband

    27. Mai 2019


    Inhalt:


    »Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab.

    Nur so kannst du überleben.«


    Kaum hat Kat einen Auftrag für Dämon Alistair abgeschlossen, steht der nächste bevor: Sie soll ihm Hunter Davenport bringen.

    Als Kat den jungen Mann trotz seines starken Widerstandes in der Hölle abliefert, ist sie erleichtert, ihn nie wiedersehen zu müssen.

    Hunter hat geglaubt, mit Kat ein leichtes Spiel zu haben.

    Doch sie ist stärker, als sie aussieht, und nun sitzt er in der Hölle fest.

    Alistair hingegen überrascht sie beide, indem er sie zwingt, zusammenzuarbeiten.

    Während Kat es hinter sich bringen will, verfolgt Hunter ein anderes Ziel:

    Er will so schnell wie möglich Kontakt zu den Engeln, seinen Auftraggebern, aufnehmen, auch wenn das bedeutet, seine neu ernannte Komplizin umbringen zu müssen. Eines haben Kat und Hunter gemeinsam: Den Wunsch nach der unerreichbaren Freiheit.


    Meinung:


    Endlich wieder ein neues rasantes Abenteuer von einer meiner Lieblingsautorinnen. Und hier muss ich ehrlich sagen:

    Schade, dass es ein Einzelband ist! Ich hätte der Geschichte rund um Kat und Hunter, Alistair, Luke, Blake und Co noch so viel länger folgen können.

    Zumal es einfach ein Must Read ist, wenn man sich Supernaturalfan schimpft.


    Dämonen, Engel, Blutbäder, Mord. Ein Freizeitkill hier, ein Trip in die Hölle dort. All das gehört für Kat mittlerweile zum Alltag dazu.

    Neben ihrem Versuch zu studieren, arbeitete die toughe, unscheinbare Schönheit nämlich seit Jahren für einen Dämon und erledigt alles, was er ihr aufträgt widerstandslos. Es lohnt sich einfach nicht gegen Alistair aufzubegehren, weil er das Teleportieren und foltern per Fingerschnippen perfektioniert hat.

    Dieses gesamte Setting von Erde und Hölle - mit all seinen Tiefen und Abgründen - fand ich einfach faszinierend.

    Die Bilder, die die Autorin einem in den Kopf pflanzt sind stark, aber nicht zu stark als dass man nicht mehr selber denken könnte. Eine fast perfekte Mischung.


    Ich würde sagen, ich liebe Frau Layoc Schreibstil seit ich denken kann, aber das wäre übertrieben. Sagen wir, sie hat es mir sehr angetan.

    Bei ihren Geschichten gibt es keine Längen, keine Langeweile, kein Warten auf den nächsten Knall.

    Eine Enthüllung jagt die nächste, ein Geheimnis wird offenbart, während andere sich auflösen. Jede Seite ist in Gefühle getränkt - ob gute oder schlechte, das sei mal dahingestellt. Sie findet immer die Waage zwischen zu viel und zu wenig, ob beim Humor oder der Liebe - die auch bei Kat am Rande existiert.


    Sie erzählt Kats Story in der Ich Perspektive, was dem Leser unheimlich zugute kommt, denn so kann man direkt mitfiebern und in ihre Gefühlswelt eintauchen.

    Aber nicht nur in ihre. Die Kapitel wechseln sich ab und wenn Kat Pause hat, ist ihr Feind Hunter an der Reihe. Engelsjäger gegen Dämonenbrut, versteht sich.

    Und diese Konstellation hat es nicht nur kräftemäßig drauf, da ist auch Köpfchen mit dabei. Das merkt man als die zwei gezwungen sind zusammenzuarbeiten und dabei auf Geschehnisse stoßen, die die Apokalypse bedeuten könnten. Unerwartete Gegner tauchen auf, an Action wird auch nicht gespart und der rätselhafte Auftrag von Alistair drei vollkommen unterschiedliche Menschen zu jagen, birgt ebenfalls Gefahren.


    Was soll ich noch großartig dazu sagen?

    Ich liebe Kats Sturkopf, ihre Art mit Situationen umzugehen und wo andere sich die Liebesgeschichte wegwünschen, weil sie vielleicht nicht ins Geschehen passt, habe ich die Emotionen begrüßt, weil sie eine gewisse Verzweiflung in die Story werfen, die das Ganze dramatischer macht.

    Es ist eine dämonische Reise, ein engelsgleiches Abenteuer und bereitet beim Lesen einfach nur Vergnügen.


    Fazit:


    Mit Kat Aufträge erledigen, mit Hunter gegen das Böse kämpfen, Pläne schmieden und den Weltuntergang verhindern.

    Klingt wie eine Folge Supernatural? Hat sich auch genau so angefühlt.

    Wenn es die Serie als Bücher gäbe, ich hätte jedes Einzelne bereits gelesen.

    Doch dieses Abenteuer durch die Hölle, ins Reich der Toten und zurück, dieser Kampf gegen Dämonen, umschmeichelt von ein wenig Liebe, ist zumindest ein gutes Trostpflaster für deren Nichtexistenz.


    Bewertung:


    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️(5/5)

    1. (Ø)

      Verlag: Drachenmond-Verlag (Nova MD)


Anzeige