Karin Slaughter & Lee Child - Goldwäsche / Cleaning Gold

  • Buchdetails

    Titel: Goldwäsche


    Kurzgeschichte der

    Verlag: Harpercollins

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 112

    ISBN: 9783959673747

    Termin: Neuerscheinung Juli 2019

  • Bewertung

    3.8 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen

    76,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Goldwäsche"

    Die neue Kurzgeschichte von Karin Slaughter und Lee Child!  Doppeltes Drama – doppelte Action.  Will Trent ermittelt undercover auf Fort Knox, der Militärbasis der US-Army. Der Auftrag: einen Mord aufklären, der vor 22 Jahren passiert ist. Der Name des mutmaßlichen Mörders: Jack Reacher. Jack Reacher verfolgt auf Fort Knox seine ganz eigene Mission. Er will einen gefährlichen Verbrecherring zu Fall bringen, der bis ins Herz des amerikanischen Golddepots vorgedrungen ist. Doch jetzt kommt ihm Will Trent in die Quere. Wovon sie beide nichts ahnen: Sie sind Opfer einer gewaltigen Verschwörung, die sie nur mit vereinten Kräften zerschlagen können. Wenn es den beiden Einzelgängern gelingt, sich zu verbünden … Inklusive einer Leseprobe zum Thriller »Die letzte Witwe«, dem 7. Band der erfolgreichen Georgia-Serie um Will Trent und Sarah Linton.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Produktvorstellung bei amazon.de:


    Die neue Kurzgeschichte von Karin Slaughter und Lee Child!

    Doppeltes Drama doppelte Action.

    Will Trent ermittelt undercover auf Fort Knox, der Militärbasis der US-Army. Der Auftrag: einen Mord aufklären, der vor 22 Jahren passiert ist. Der Name des mutmaßlichen Mörders: Jack Reacher.

    Jack Reacher verfolgt auf Fort Knox seine ganz eigene Mission. Er will einen gefährlichen Verbrecherring zu Fall bringen, der bis ins Herz des amerikanischen Golddepots vorgedrungen ist. Doch jetzt kommt ihm Will Trent in die Quere.

    Wovon sie beide nichts ahnen: Sie sind Opfer einer gewaltigen Verschwörung, die sie nur mit vereinten Kräften zerschlagen können. Wenn es den beiden Einzelgängern gelingt, sich zu verbünden …

    Inklusive einer Leseprobe zum Thriller »Die letzte Witwe«, dem 7. Band der erfolgreichen Georgia-Serie um Will Trent und Sarah Linton.



    Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de:


    Wie so oft dient auch diese kooperative Kurzgeschichte nicht nur der Möglichkeit, zwei Thrillergrößen miteinander eine Geschichte schreiben zu lassen, sondern auch dazu, dass im Anschluss das nächste "richtige" Buch eines der beiden Kooperationspartner vorgestellt wird - in diesem Fall "The Last Widow" von Karin Slaughter.


    Willy Trent soll einen gewissen Jack Reacher verhaften, der gerade als Goldzähler in Fort Knox arbeitet - was natürlich ein Cover für eine Ermittlungstätigkeit ist. Als Veteran in Schwierigkeiten getarnt lässt sich Trent selbst in Fort Knox einschleusen und beginnt hinter seinem sehr großen Arbeitspartner her zu ermitteln. Und dabei stellt sich heraus, dass es in Fort Knox weiterreichende Probleme gibt, die Trent von seinem primären Ziel ablenken.


    Eine interessante Kooperation zwischen zwei etwas gegensätzlichen Ermittlern, die hier in einem ungewöhnlichen Umfeld aufeinander treffen. Child-Fans mögen mit den Trent-Teilen, die von Slaughter geschrieben worden sind, ein wenig unzufrieden sein, mir allerdings hat die Geschichte ziemlich gut gefallen. Ich könnte mir eine solche Kooperation sogar in Romanlänge vorstellen.

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Ich kannte vorher nur Will Trent, hatte aber von Jack Reacher durch Filme auch einigermaßen ein Bild von diesem Typ Mann vor mir (auch wenn er in den Filmen nie die Statur hatte, die hier beschrieben wurde). Das ganze ist nur eine Kurzgeschichte auf weniger als 100 Seiten, dementsprechend wenig tiefgründig und ausgeschmückt ist das Ganze. Die anfänglichen Kapitel, wo die jeweiligen Aufträge dargelegt werden, fand ich gut. Das Setting von Fort Knox war ebenfalls toll, dahin hat es mich per Buch bisher noch nie verschlagen.


    Schwierig wurde es für mich bei dem "Showdown", der ging mir von vorne bis hinten zu glatt. Das fing schon an mit der Verfolgung per Auto, die über 200km nicht auffällt?


    Für Fans der beiden Krimi-Serien und deren Helden ist dieses kleine Geschichte sicherlich ein nettes Goodie, aber in meinen Augen kein Muss.

Anzeige