Marissa Meyer - Geheimnisvoller Feind / Archenemies

Renegades: Geheimnisvoller Feind

4.3 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Heyne

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 544

ISBN: 9783453271791

Termin: Juni 2019

Klappentext / Inhaltsangabe: Nova gehört zu den Anarchisten, Adrian zu den Renegades. Sie wird gejagt, er ist ein Held. Dennoch haben sie sich ineinander verliebt. Aber jetzt rüsten Anarchisten und Renegades sich mit schrecklichen Waffen für den letzten Kampf. Beide Seiten haben dunkle Geheimnisse, die die Welt, wie Nova und Adrian sie kennen, zerstören könnten. Plötzlich stellt sich die Frage: Wer ist wirklich gut und wer ist wirklich böse? Und wird ihre Liebe die Antwort überstehen? Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ...
Weiterlesen
  • Kurzmeinung

    Pasghetti
    Auch hier wird man wieder in die Geschichte hineingesogen; in der Mitte bleibt es ziemlich ruhig, es macht dennoch Spaß
  • Inhalt:
    Nova gehört zu den Anarchisten, Adrian zu den Renegades. Sie wird gejagt, er ist ein Held. Dennoch haben sie sich ineinander verliebt. Aber jetzt rüsten Anarchisten und Renegades sich mit schrecklichen Waffen für den letzten Kampf. Beide Seiten haben dunkle Geheimnisse, die die Welt, wie Nova und Adrian sie kennen, zerstören könnten. Plötzlich stellt sich die Frage: Wer ist wirklich gut und wer ist wirklich böse? Und wird ihre Liebe die Antwort überstehen? Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ...

    Rezension:
    Nova und Adrian stehen noch immer auf verschiedenen Seiten, denn Nova gehört zu den Anarchisten und Adrian ist ein Renegade. Doch die Gefühle zwischen ihnen, lassen sich nicht leugnen.
    Als die Renegades eine neue Erfindung vorstellen, die die Welt völlig verändern kann, wissen die Anarchisten, dass sie nicht mehr lange mit ihren nächsten Zug warten dürfen.


    "Geheimnisvoller Feind" ist der zweite Band von Marissa Meyers Renegades Trilogie, der aus den personalen Erzählperspektiven von Nova Artino und Adrian Everhart erzählt wird.


    Nova ist immer noch undercover bei den Renegades, wo sie für die Anarchisten wichtige Informationen sammeln soll, doch die Anarchisten möchten nicht länger im Verborgenen agieren und treffen Vorbereitungen, um wieder in erstarkt in Erscheinung treten zu können. Pläne, bei denen Nova eine wichtige Rolle spielt.


    Sowohl Nova, als auch Adrian haben mir in diesem zweiten Band wieder richtig gut gefallen! Ich finde es sehr spannend, dass sie auf komplett unterschiedlichen Seiten stehen! Nova ist eine Anarchistin und Adrian ein Renegade. Besonders ihre geheimen Identitäten als Nachtmahr und der Wächter verfeinden sich immer mehr, während Nova und Adrian sich immer stärker zueinander hingezogen fühlen.
    Nova mochte ich ein wenig lieber, als Adrian. Sie ist impulsiv und mutig, auch wenn sie immer Angst hat, dass ihre Tarnung bei den Renegades auffliegt. Adrian ist ein guter Kerl, aber für meinen Geschmack fast schon zu gut. Er versucht, immer Gutes zu tun, da fand ich es klasse, dass er ab und an auch mal ein paar Regeln verletzt hat!
    Die Liebesgeschichte hat sich auch im zweiten Band nicht in den Vordergrund gedrängt, was ich sehr mochte!
    Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die zahlreichen Nebencharaktere ein wenig stärker im Fokus gestanden hätten! Sowohl die Mitglieder von Sketchs Team, als auch die Anarchisten hätte ich gerne noch besser kennengelernt!


    Nach dem Lesen des ersten Bandes war ich ja etwas unzufrieden, weil so viele Fragen aufgeworfen wurden und man leider nur wenig Antworten bekommen hat. Das ändert sich auch im zweiten Band nicht, was ich sehr schade finde! Zwischenzeitlich hatte ich sogar den Gedanken, dass es ein typischer Zwischenband ist, aber so stimmt das einfach nicht!
    "Geheimnisvoller Feind" ist deutlich ruhiger, als ich es erwartet hätte. Es geht zwar spannend los, aber besonders in der ersten Hälfte gab es nur wenige Actionszenen. Die Geschichte ließ sich trotzdem sehr gut lesen und langweilig wurde es auch nicht!
    Die Welt der Superhelden und Schurken hat mir wieder sehr gut gefallen, weil diese abwechslungsreich war und wir außerdem viel Neues über die Welt erfahren haben. Mit Agent N wird dann auch eine neue Waffe vorgestellt, die viele spannende Fragen aufgeworfen hat! Generell hat es mir sehr gut gefallen, dass wir in diesem zweiten Band viele neue und auch überraschende Aspekte der Welt zu sehen bekommen haben!


    Die Handlung hatte es besonders auf den letzten hundert Seiten noch mal in sich! Hier ist viel Spannendes passiert und es gab einige Überraschungen, sodass mir der zweite Band insgesamt echt gut gefallen hat und ich mich schon sehr auf den Abschluss der Reihe freue!
    Ich hätte mir zwar wirklich gewünscht, dass zumindest ein paar der vielen aufgeworfenen Fragen beantwortet werden, oder es die eine oder andere Offenbarung gegeben hätte, mit der ich im zweiten Band fest gerechnet habe, aber so habe ich große Hoffnungen an den dritten Band, der mich dann hoffentlich nicht enttäuschen wird!


    Fazit:
    "Geheimnisvoller Feind" ist ein toller zweiter Band von Marissa Meyers Renegades Trilogie!
    Ich mochte Nova und Adrian wieder richtig gerne und auch die Welt hat mir wieder sehr gut gefallen, auch weil wir viel Neues und Überraschendes über diese erfahren konnten!
    Die Handlung ist deutlich ruhiger, als ich es erwartet hätte, und leider wurden kaum Fragen beantwortet.
    Die Geschichte ließ sich trotzdem immer sehr gut lesen und besonders das Ende konnte mich überzeugen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf den finalen dritten Band freue!