Nicole Schumacher - Das Tabu

  • Kurzmeinung

    Affric
    Abgebrochen. Ich konnte mit dem Sprachstil absolut nichts anfangen
  • Kurzmeinung

    Bookdragon
    Ein nervenaufreibender Thriller
  • Kurzmeinung

    SaintGermain
    Top-Psychothriller, der mit einem Tabuthema spielt.

Anzeige

  • Der 21-jährige Journalistpraktikant Dominik Novak wird entführt, gefoltert und vergewaltigt. Danach wird er freigelassen. Er versucht es zu verdrängen und verschweigt es, denn wie kann einem erwachsenen Mann so etwas passieren. Kurz darauf wird ein Freund von ihm tot aufgefunden - gefoltert, vergewaltigt und ermordet. Und er soll für den "Kurier" darüber berichten.

    Das Cover des Buches ist absolut passend. Es wirkt durch die Schärfe, die nur zentral gegeben ist, und die Düsterheit perfekt für das Buch.

    Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet. Die Orte und Charaktere sind gut ausgearbeitet und beschrieben. Manche Wörter wirken zwar etwas komisch, da der Thriller in Deutschland spielt. Die Autorin ist allerdings Schweizerin, sodass diese Wörter ihrem lokalem Umfeld entsprechen (z.B. Unterbruch statt Unterbrechung). Dies fiel mir zwar auf, störte aber keineswegs den Lesefluss und -genuss.

    Der Plot selbst ist gut durchdacht und Dominiks Verhalten zum Großteil nachvollziehbar und glaubwürdig. Allerdings hat er dann letztendlich doch zu lange mit der Wahrheit innegehalten. Zum Schluss ging alles sehr rasant zu, v.a. rund um Anna, die Schwester von Dominik.

    Am Anfang war die Spannung noch etwas gedämpft, stieg dann aber rasant sehr hoch und fiel dann nie mehr ab. Als Krimi- und Thrillerfan versuchte ich natürlich den Täter und das Motiv zu erraten, was mir definitiv nicht gelang.

    Zum Titel meiner Rezension: Der Hauptprotagonist hat 2 Angewohnheiten, die manchmal etwas übertrieben für mich sind: Er pustet sich die Haare aus der Stirn und sagt sehr oft "Passd scho".

    Fazit: Top-Psychothriller, der mit einem Tabuthema spielt. 5 von 5 Sternen

  • Endlich Freitag ! Endlich Wochenende ! Als Dominik von der Arbeit noch in den Pup ging um seine Kumpels zu treffen , war alles noch in Ordnung . Keine Stunde später wird er entführt , es bricht die Hölle für ihn los ...Als Praktikant einer Zeitung muss er bald zu einem Mord in dem sein Schwager ermittelt . Alles schreckliche bricht wieder auf was er versucht hat zu unterdrücken .


    Dieser Thriller ist nicht's für schwache Nerven . Der Einstieg in dieses Buch ist gut ich war gleich mittendrin im Geschehen . Die Charaktere sind glaubwürdig und Dominik ist der beste Beweis dafür . Die Handlung spielt in der Nürnberger Gegend , der Leser wird mit einigen Plätzen bekannt gemacht . Die Spannung nimmt von Seite zu Seite zu . Ich habe dieses Buch fast in einem Rutsch durchgelesen , so hat es mich gefesselt .


    Fazit : So harmlos wie das Buch angefangen hat , umso heftiger wurde es . Die Kapitel sind recht kurz gehalten , so dass der Leser zügig durch das Buch kommt . Es gibt deswegen kaum Atempausen auch deshalb nicht weil immer mal wieder aus Sicht des Täters berichtet wird . Das Cover sieht nach einem harmlosen herbstlichen Waldspaziergang aus , aber wenn der Leser im Buch angekommen ist , ist es nervenaufreibender und spannender Thriller . Man weiß bis kurz vor Schluss nicht , wer der Täter sein könnte . Auch ich lag nicht nur einmal daneben . Aber das Ergebnis hat mich richtig überrascht es war für mich schockierend . Dieses Buch hat den Namen Thriller auf jeden Fall verdient .

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige