John Marsden - Morgen war Krieg / Tomorrow, When the War Began

Affiliate-/Werbelink

Morgen war Krieg

3.5|2)

Verlag: Carlsen

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783551361301

Termin: 2002

Anzeige

  • Inhaltsangabe:
    (deutscher Klappentext auf Amazon ist entweder nicht vorhanden oder eine Zumutung, daher von mir zusammen gedichtet)

    Als Ellie und ihre Freunde von einem mehrtägigen Campingtrip ins Outback zurück kommen, finden sie ihre Kleinstadt verlassen vor. Zumindest fehlen die Einwohner, ihre Familien und Freunde. Stattdessen streifen Soldaten einer nicht näher genannten ausländischen Invasionsarmee durch die Straßen, die offenbar den nahe gelegenen Hafen als Brückenkopf benutzen. Sollen sie sich diesen zu erkennen geben? Oder sich doch lieber verstecken? Oder gar kämpfen?


    Erster Eindruck:

    Nachdem ich die Verfilmung gar nicht mal so schlecht fand, geht es nun der Buchreihe an die Seiten. War ein Geschenk, gekauft hätte ich mir das wahrscheinlich nicht. Dafür ist es etwas zu naiv, aber weit entfernt von irgendwelchen patriotischen Hirngespinsten wie "Die Rote Flut". Nein, es handelt sich nicht um eine Gruppe Jugendlicher oder Studenten, die heroisch ihr Vaterland zurückerobern. Alle haben Angst, auch die ausländischen Soldaten, die scheinbar Wehrpflichtige und alles andere als freiwillig in der australischen Einöde sind.
    Das wirkt gut. Weniger gut ist die deutsche Übersetzung. Aber man gewöhnt sich daran.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „John Marsden - Morgen war Krieg“ zu „John Marsden - Morgen war Krieg / Tomorrow, When the War Began“ geändert.
  • Und beendet. Fazit: Nette Lektüre für zwischendurch, aber kein Pflichtbuch. Die Fortsetzungen werde ich wahrscheinlich erst lesen, wenn mir anderweitiger Lesestoff ausgeht.

  • Pflichtbuch

    Äääähh, was ist das? ?(

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Äääähh, was ist das? ?(

    Ein Fabelwesen. Eine Legende. Eines jener Bücher, wo einem von Dritten immer wieder eingeredet wird "Das muss man lesen!" :lol:

Anzeige