Adriana Popescu - Morgen irgendwo am Meer

  • Buchdetails

    Titel: Morgen irgendwo am Meer


    Verlag: Cbt

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 480

    ISBN: 9783570312728

    Termin: Neuerscheinung April 2019

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    90% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Morgen irgendwo am Meer"

    Ein goldener Mercedes, Wind in den Haaren und das Meer vor Augen - vier Jugendliche auf dem Weg nach Lissabon ... Was Romy, Konrad, Nele und Julian auf ihrem gemeinsamen Weg nach Lissabon erwartet, scheint der perfekte Sommerroadtrip nach dem Abitur zu sein. Doch dass jeder von ihnen weit mehr als nur leichte Sommerklamotten im Gepäck hat, wird dem eher durch Zufall zusammengewürfelten Quartett erst im Lauf der Reise klar. Denn in Wahrheit geht es bei diesem Roadtrip um nichts weniger als die Suche nach sich selbst, dem eigenen Leben, der großen Liebe und wahrer Freundschaft.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    Pasghetti
    Eine wunderschöne, teils ergreifende Geschichte; allerdings war das Verhalten der Protagonisten manchmal sehr nervig

Anzeige

  • Klappentext (von Amazon):


    Ein goldener Mercedes, Wind in den Haaren und das Meer vor Augen - vier Jugendliche auf dem Weg nach Lissabon ...

    Was Romy, Konrad, Nele und Julian auf ihrem gemeinsamen Weg nach Lissabon erwartet, scheint der perfekte Sommerroadtrip nach dem Abitur zu sein. Doch dass jeder von ihnen weit mehr als nur leichte Sommerklamotten im Gepäck hat, wird dem eher durch Zufall zusammengewürfelten Quartett erst im Lauf der Reise klar. Denn in Wahrheit geht es bei diesem Roadtrip um nichts weniger als die Suche nach sich selbst, dem eigenen Leben, der großen Liebe und wahrer Freundschaft.



    Meine Meinung:


    Ich habe das Gefühl, es ist Ewigkeiten her, seit ich zuletzt eine Rezension hier veröffentlicht habe. Und irgendwie fühlt es sich auch total ungewohnt an. Aber ich freue mich so sehr, dass es "Morgen irgendwo am Meer" ist, das endlich dafür sorgt, dass ich hier mal wieder einen Thread eröffne. Ich habe das Buch vor einer Stunde beendet und es klingt noch so herrlich in mir nach, dass es mir gar nicht schwerfällt, euch ein paar Eindrücke widerzugeben.


    Adriana Popescu ist für mich eine der wenigen Autorinnen, deren Bücher ich blind kaufe. Ich brauche keinen Klappentext oder ein aufregendes Cover. Es reicht, dass ihr Name draufsteht, und schon ist das Buch gekauft. Ehrlich gesagt fiebere ich jeder Veröffentlichung von ihr ganz aufgeregt entgegen, denn sie trifft immer irgendetwas in mir. Berührt mich auf eine ganz feine, aber sehr nachhallende Art und Weise. Sie verbindet für mich einen lockeren Schreibstil mit Tiefgang. Und genau das habe ich auch bei "Morgen irgendwo am Meer" bekommen.


    Die knapp 480 Seiten lesen sich wie in einem Rutsch. Ich hänge förmlich an den Lippen beziehungsweise Fingerspitzen der Autorin, während ich Seite um Seite umblättere, mich immer mehr im Sommer der vier Charaktere verliere, die abwechselnd zu Wort kommen. Ich begebe mich auf einen Roadtrip, der so viel mehr ist. Er ist die Reise von Freunden, die sich ganz neu kennenlernen, und von Fremden, deren Wege sich kreuzen, um eine Zeit lang in dieselbe Richtung zu verlaufen. Ich spüre die Sonne, spüre den Wind, spüre diese besondere Spannung, die in der Luft liegt. Bis sie sich entlädt. Immer und immer wieder. Manches davon ahnt man, vieles überrascht. Denn so eigen jeder der vier Charaktere ist, so eigen ist auch seine Geschichte, die er zu erzählen hat. Und mit jeder Seite offenbart sich mehr davon, bis ich das Buch am Ende zuklappe und mir verstohlen ein, zwei Tränen von meinen Wangen wische. Wieder einmal hat die Autorin es geschafft, mich so zu berühren.


    "Morgen irgendwo am Meer" erzählt von Verlust, von Trauer, von Angst, von Selbstzweifeln, von der Suche nach dem Platz in dieser Welt. Aber auch von Loslassen, Erkennen, Vertrauen, Ankommen. Und dafür steht jeder Charakter auf seine ganz eigene Art und Weise. Es ist großartig, wie sich die Dynamik zwischen den Figuren mit jeder Seite entwickelt. Wie sie selbst sich entwickeln und man als Leser sie dabei beobachten darf. Es ist ein tolles Leseerlebnis, sie auf einem Teil ihres Lebensweges zu begleiten, und die Roadtrip-Atmosphäre trägt ihren ganz eigenen Teil dazu bei. Sommerferien-Feeling kommt auf und für ein paar Stunden vergesse ich die Welt um mich herum.



    Mein Fazit:


    "Morgen irgendwo am Meer" ist für mich Adriana Popescus bishes bestes Jugendbuch. Jeder der vier Charaktere hat seine ganz eigene Geschichte zu erzählen, der Tiefgang ist für mich ein ganz besonderer und die Roadtrip-Atmosphäre nimmt mich mit in einen Sommer am Meer. :love:


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond


    http://www.lektorat-sprachgefuehl.de

Anzeige