Dimitris Chassapakis - EXIT.Das Buch.Tagebuch der Zeit

  • Buchdetails

    Titel: Exit


    Band 2 der

    Verlag: Franckh-Kosmos Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 144

    ISBN: 9783440165560

    Termin: Neuerscheinung April 2019

  • Bewertung

    3.8 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Exit"

    Was geschah mit dem Ausgrabungsteam, das auf einmal spurlos verschwand? Die Antwort steckt in den fehlenden Seiten dieses Tagebuchs, die endlich gefunden wurden. Wieder gilt es, 63 Rätsel zu lösen. Dazu braucht man: dieses Buch, ein Stift, ein Smartphone, Tablet oder Computer mit Internetzugang, Mut und Verstand. Alles ist erlaubt: schreiben, zeichnen, knicken, falten, schneiden oder reißen – ohne Rücksicht auf das Buch – alleine oder im Team. Die Lösungscodes werden im Internet gegen Schlüssel getauscht. So öffnet sich der Weg zur nächsten Aufgabe. Eine echte Herausforderung für EXIT-Cracks – für unterwegs und zwischendurch. Live-Escape-Feeling im Profi-Level.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Kurzmeinung

    SaintGermain
    Die Rätsel sind teilweise sehr gut, die Grafik allerdings nicht immer. Und leider gibt es nur in Ansätzen eine Story daz

Anzeige

  • Mittlerweile gibt es ja einige "Exit" bzw. "Escape"- Rooms. Das ganze gibts natürlich auch als Spiele oder wie hier in Buchform. Einige "Exit"-Räume konnte ich schon ausprobieren, ebenfalls die"Exit"-Spiele. Diese haben mir sehr viel Spaß gemacht, sodass ich mich an dieses Buch machte - zusammen mit meiner Frau.

    Für dieses Buch benötigt man auf jeden Fall einen Internetzugang - am besten ein Smartphone. Denn die Rätsel bauen aufeinander auf, d.h. man bekommt pro gelöstem Rätsel ein Wort, das man bei späteren Rätseln benötigt. Dazu gibt es auch 3 Hilfekärtchen, wobei das letzte die Auflösung ist.

    Die Rätsel haben verschiedene Schwierigkeitsgrade, manche löst man mit Hausverstand oder Wissen, für andere benötigt man definitiv das Internet. Obwohl die Grafik gegenüber dem 1. Teil besser ist, lässt die Grafik des Buches dennoch teilweise zu wünschen übrig, sodass einige Rätsel ohne Hilfe nicht zu lösen sind.

    Manche Rätsel sind relativ einfach, für manche muss man um die Ecke denken und für manches braucht man ein Hilfekärtchen.

    Was mir auch noch an dem ganzen Buch fehlte ist die Story oder der rote Faden. In der Inhaltsangabe steht zwar eine Story dahinter, diese wird aber nicht fortgeführt, sodass das Buch letztendlich nur eine Sammlung von Rätseln darstellt. Im Gegensatz zum 1. Teil (Tagebuch 29) sieht man zwar eine Story, aber diese ist nur in Ansätzen vorhanden.

    Fazit: Die Rätsel sind teilweise sehr gut, die Grafik allerdings nicht immer. Und leider gibt es nur in Ansätzen eine Story dazu. 4 von 5 Sternen

Anzeige