Bücherwichteln im BücherTreff

Michael Dullau - »SCHWEIGEGELD« – Gewaltsame Todesfälle von Kindern und Jugendlichen im Grenzgebiet der DDR zur BRD

SCHWEIGEGELD: Gewaltsame Todesfälle von ...

0 Bewertungen

Verlag: Stiftungs- und Initiativenverlag

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 164

ASIN: B07R7XXHDS

Termin: April 2019

Anzeige

  • Buchvorstellung e-book/Taschenbuch:

    »SCHWEIGEGELD« – Gewaltsame Todesfälle von Kindern und Jugendlichen im Grenzgebiet der DDR zur BRD


    Liebe Bücherfreunde und Geschichtsinterssierte,


    mein Name ist Michael Dullau, ich beschäftige mich seit mehreren Jahren mit der Aufarbeitung der Geschehnisse an der einstigen deutsch-deutschen Grenze und habe dazu Romane, Erzählung und Kurzgeschichten, aber auch Fachbücher, Dokumentationen und Chroniken veröffentlicht. Seit Anfang 2016 widme ich mich der erzählerischen Aufarbeitung der Todesfälle an der einstigen deutsch-deutschen Grenze.


    In meinem neuen Buch »SCHWEIGEGELD«, das in einem Stiftungsverlag erschienen ist, erzähle ich von den gewaltsamen Todesfällen von Kindern und Jugendlichen im Grenzgebiet der DDR zur BRD.



    Inhalt


    Ein Ehepaar versucht, Ende der 40er Jahre mit ihrer 11-jährigen Tochter über die Demarkationslinie zu fliehen, – als sie ein Kornfeld durchqueren, fallen plötzlich Schüsse. Ein 10-jähriger Junge folgt seinem großen Bruder heimlich über den zugefrorenen Goldensee, – er hat das westliche Ufer fast erreicht, da holt ihn eine Karabinerkugel ein. Ein 15-Jähriger will mit drei Freunden die Elbe durchschwimmen, – sie werden von Grenzsoldaten entdeckt und gnadenlos unter Feuer genommen. Beamte des westdeutschen Grenzzolldienstes hören zwei Detonationen im Minengürtel der DDR – und müssen mit ansehen, wie ein Mensch »verglüht«.


    Ein junges Paar aus der DDR, die Frau ist erst 16 Jahre alt, versucht über die Grenze in die Bundesrepublik zu flüchten, – als Grenzsoldaten das Feuer auf sie eröffnen, kommt es zur Katastrophe. Ein 15-Jähriger will mit einem Freund nahe des beliebten Ferienortes Benneckenstein im Harz über die Grenze fliehen, – sie werden entdeckt und erbarmungslos beschossen Ein 17-Jähriger will gemeinsam mit zwei Freunden im Nordharz über die Grenze flüchten, – sie laufen ohne jede Ahnung in die mörderischen DDR-Selbstschussanlagen.


    Sieben Todesfälle von Kindern und Jugendlichen im ehemaligen Grenzgebiet der DDR zur BRD hat der Autor für sein neues Buch recherchiert und erzählt. Jedem Todesfall ist zudem eine Nachbemerkung angefügt, die u.a. die Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei bzw. der ZERV dokumentiert, ebenso ein Todesfall-Protokoll mit allen relevanten Daten und Fakten.


    Eine Chronik der Todesfälle in der Zeit von 1949 bis 1989 sowie Zahlen und Fakten zum DDR-Grenzregime ergänzen das Buch.


    Beste Grüße


    Michael Dullau



    Link zu e-book und Taschbuch: https://amzn.to/2vvlNWm


    Buchinformationen e-book: »SCHWEIGEGELD«, Stiftungs- und Initiativenverlag, e-book 2019, 164 Seiten, Erzählband, ASIN: B07R7XXHDS, 3,99 €


    Buchinformationen Taschenbuch: »SCHWEIGEGELD«, Stiftungs- und Initiativenverlag, Print 2019, 164 Seiten, Erzählband, ISBN: 978-1-79557-363-4, 9,95 €)


    Link zur Autorenseite: www.amazon.de/-/e/B00JKQJ54W

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „»SCHWEIGEGELD« – Gewaltsame Todesfälle von Kindern und Jugendlichen im Grenzgebiet der DDR zur BRD“ zu „Michael Dullau - »SCHWEIGEGELD« – Gewaltsame Todesfälle von Kindern und Jugendlichen im Grenzgebiet der DDR zur BRD“ geändert.

Anzeige