Bücherwichteln im BücherTreff

Carolyn Hughes - De Bohun´s Destiny

De Bohun's Destiny

4.5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 3 der

Verlag: Riverdown Books

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 394

eISBN: 9781916059818

Termin: Mai 2019

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)
    How can you uphold a lie when you know it might destroy your family?
    It is 1356, seven years since the Black Death ravaged Meonbridge, turning society upside down. Margaret, Lady de Bohun, is horrified when her husband lies about their grandson Dickon’s entitlement to inherit Meonbridge. She knows that Richard lied for the very best of reasons – to safeguard his family and its future – but lying is a sin. Yet she has no option but to maintain her husband’s falsehood...
    Margaret’s companion, Matilda Fletcher, decides that the truth about young Dickon’s birth really must be told, if only to Thorkell Boune, the man she’s set her heart on winning. But Matilda’s “honesty” serves only her own interests, and she’s oblivious to the potential for disaster.
    For Thorkell won’t scruple to pursue exactly what he wants, by whatever means are necessary, no matter who or what gets in his way…


    Autorin (Quelle: amazon)
    Carolyn Hughes was born in London, but has lived most of her life in Hampshire. After a first degree in Classics and English, she started her working life as a computer programmer, in those days a very new profession. It was fun for a few years, but she left to become a school careers officer in Dorset.
    But it was when she discovered technical authoring that she knew she had found her vocation. She spent the next few decades writing and editing all sorts of material, some fascinating, some dull, for a wide variety of clients, including an international hotel group, medical instrument manufacturers and the Government.
    She has written creatively for most of her adult life, but it was not until her children grew up and flew the nest, several years ago, that creative writing and, especially, writing historical fiction, took centre stage in her life.
    She has a Masters in Creative Writing from Portsmouth University, and a PhD from the University of Southampton.


    Allgemeines
    3.Band der Meonbridge Chronicles
    Erschienen am 3.Mai 2019 bei Riverdown Books als E-Book mit einem Umfang entsprechend 394 Seiten
    Gliederung: Prolog – 36 Kapitel – Epilog – Glossar – „A message from the author“
    Erzählung in der dritten Person aus wechselnden Perspektiven
    Handlungsort und -zeit: Meonbridge, fiktives Dorf in Hampshire, 1356 bis 1358


    Inhalt
    Die Handlung des dritten Bandes knüpft lose an die Geschichte der beiden vorherigen Bände „Fortune´s Wheel“ und „A Woman´s Lot“ an. Seit den Ereignissen des zweiten Bandes sind zwei weitere Jahre vergangen. Sir Richard de Bohun wird von der Frage der Erbregelung für seine Ländereien umgetrieben. Seit sein Sohn Philip ermordet wurde, dessen schwangere Frau an der Pest verstarb und auch noch seine Tochter Johanna ins Kloster ging, hat er keinen rechtmäßigen Erben mehr. Um seinen illegitimen Enkel Dickon, Sohn von Philip und der Dorfbewohnerin Agnes, zum Erben zu machen, versucht Sir Richard, den Enkel als ehelichen Sohn Philips auszugeben und behauptet, dessen Mutter Isabella sei bei der Geburt verstorben.
    Er hat die Rechnung ohne Sir Morys Boune und dessen Söhne Gunnar und Thorkell gemacht, Sir Morys wäre als entfernter Cousin der nächste Erbe des Grundbesitzes der de Bohuns.
    Nachdem die Männer auf legalem Wege keinen Erfolg mit der Einklage des Erbes hatten, schmieden sie finstere Pläne, dieses gewaltsam in ihren Besitz zu bringen. Thorkell bedient sich dabei der Hilfe der verliebten Matilda Fletcher, die von Lady Margaret großherzig in ihr Haus aufgenommen wurde.


    Beurteilung
    Der dritte Band der Reihe, den man möglichst im Anschluss an die beiden ersten Bände lesen sollte, beschäftigt sich nicht mehr mit dem Leben der einfachen Dorfbewohner, sondern wendet sich der Familie des Grundherrn Sir Richard de Bohun zu. Hier wird deutlich, wie wichtig es für Adelige und Reiche ist, legitime Erben zu haben. Durch die Machenschaften skrupelloser Verwandter, die auf die Ländereien der de Bohuns spekulieren und die dabei auch nicht vor Mord zurückschrecken, verläuft in diesem Roman die Spannungskurve wesentlich steiler als in den vorherigen Bänden.
    Die Charaktere der Romanfiguren sind sehr gründlich und größtenteils glaubwürdig ausgestaltet, lediglich Sir Morys wird als Scheusal ohne jegliche menschliche Regung etwas zu sehr als Bösewicht präsentiert. Auch Matilda Fletcher ist keine Sympathieträgerin, ihr Verhalten ist jedoch in gewisser Weise angesichts ihrer Vorgeschichte nachvollziehbar.
    „De Bohun´s Destiny“ ist in einem sehr anschaulichen Sprachstil geschrieben und bietet dem Leser einen interessanten Einblick in die Sitten und Rechtsbräuche des 14. Jahrhunderts.
    Laut Aussage der Autorin im Anhang ist bereits ein vierter Band in Arbeit, der Leser darf sich also auf ein Wiedersehen mit den Bewohnern von Meonbridge freuen.


    Fazit
    Eine sehr gelungene, spannend unterhaltende Fortsetzung der „Meonbridge Chronicles“, die sich im vorliegenden dritten Band mit der Familie des Grundherren Sir Richard und deren Belangen befasst!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige