Helena Hunting - Love Play / The Good Luck Charm

Affiliate-/Werbelink

Love Play

3|1)

Verlag: LYX.digital

Bindung: E-Book

eISBN: 9783736310957

Termin: Mai 2019

Anzeige

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    Eine solide Liebesgeschichte


    Die Eishockey-Karriere von Ethan ist auf dem Nullpunkt angekommen, als er in seine Heimatstadt zurückkehren muss - und plötzlich vor seiner alten Liebe Lilah steht. Acht Jahre ist es her, dass er mit ihr Schluss machte (am Telefon!) und sie bis heute doch nicht vergessen konnte. Alte Gefühle flammen auf, und Ethan setzt alles daran, seinen Fehler von damals wiedergutzumachen. Doch Lilah hat gar keine Lust, ihn so leicht davonkommen zu lassen. Sie will nicht nur der Glücksbringer für sein Eishockey sein. Sie will ihr Leben nicht wieder in Scherben sehen. Ethan muss jetzt in das härteste Spiel seines Lebens einsteigen - und es geht um nicht weniger als Lilahs Herz.


    „Love Play“ besticht zunächst mit einem sehr angenehmen Schreibstil. Die Seiten fliegen nur so dahin und man kommt gut voran. Die Kapitel sind entweder aus Lilahs Sicht oder aus Ethans geschrieben. So lernt man beide Charaktere besser kennen und erfährt ihre Sicht auf die Ereignisse. Das hat mir gefallen.

    Ich mochte Lilah direkt. Sie weiß was sie von ihrem Leben will und ist auch recht stur im erreichen ihrer Ziele. Ein wenig hat mich gestört, wie schnell sie Ethan nachgegeben hat, was nicht so ganz zu ihrem ersten Eindruck passen wollte.

    Ethan ist eigentlich ein echt toller Typ. Klassisch für dieses Genre. Leider ist er (oft ungewollt) sehr selbstsüchtig bzw. egoistisch und wurde mir dadurch an einigen Stellen zu anstrengend.

    Die restlichen Figuren sind allesamt irgendwie sympathisch aber wirklich tiefgründig lernen wir sie nicht kennen.

    Das erste Drittel des Buchs ist toll. Es fliegen die Funken und die Fetzen, Knistern ist zu spüren und wir erfahren und erleben viel Neues. Da hat das Buch noch viel Spaß gemacht. Im zweiten Drittel wird es dann leider etwas langatmig bzw. anstrengend. Ich wollte die beiden ein ums andere Mal schütteln und war manchmal fast ein wenig genervt von ihrem Verhalten. Das fand ich ein wenig schade, da das Buch so gut angefangen hat. Gegen Ende hin erholt sich alles zum Glück und es wird wieder besser und der Spaß kehrt zurück. Leider hat die Autorin dann noch eine Wendung eingebaut, die zwar an sich schön bzw. interessant ist aber die für mich irgendwie unnötig war. Das hat mir auch nicht so gut gefallen.

    Das Ende hat dann wieder ein bisschen was herausgerissen. Die Autorin geht nicht in die volle Romantik- und Kitschschiene, sondern bleibt ein wenig bodenständiger, was ganz gut zum Rest gepasst hat. So ging die Kurve dann doch wieder bergauf.

    Alles in allem ist dieses Buch ein gutes Buch für Zwischendurch, man sollte jedoch keinen Riesenknaller erwarten.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Helena Hunting - Love Play“ zu „Helena Hunting - Love Play / The Good Luck Charm“ geändert.

Anzeige