Welche Bücher habt ihr im April 2019 gelesen?

Anzeige

  • Mein Lesemonat April:


    20 John Katzenbach - Die Grausamen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    21 Julia Whelan - Mein Jahr mit dir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    22 Pepper Winters - Tears of Tess Buch 1 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    23 Helene Sommerfeld - Die Ärztin - Stürme des Lebens :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    24 Meike Werkmeister - Sterne sieht man nur im Dunkeln :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    SuB Anfang 2019/aktuell: 833/833
    gelesene Bücher/Seiten 2019:
    23/ 9 352 (Pkt.: 68,52)
    :study:

  • So, endlich komme ich auch dazu, meinen Lese-April 2019 zusammenzufassen:


    35. Mary Simses - Der Sommer der Blaubeeren (Monats-Challenge März)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:   Ich empfand die Geschichte als nett und solide, mehr aber auch nicht. Die Figuren haben mich teilweise genervt bis geärgert und sehr klischeehaft war das Ganze auch.


    36. Josef H. Reichholf - Rabenschwarze Intelligenz (Monats-Challenge)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:   Sehr informativ & sachlich spricht sich der Autor für Rabenvögel und Krähen aus. Ausführlich wird auch der Volksglaube beleuchtet, der den Tieren oftmals zum Verhängnis wird. Dabei sind sie sehr, sehr intelligent und äußerst faszinierend! Lese-Empfehlung!


    37. Amei-Angelika Müller - Pfarrers Kinder, Müllers Vieh (Monats-Challenge)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:   Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert und war mir stets auch bewusst, vor welchem zeitlichen Hintergrund diese Geschichten verfasst wurden. Herzerwärmender und äußerst humorvoller Einblick in das Leben einer Pfarrersfrau, die sich selbst sehr gut auf die Schaufel nehmen kann. Hat mich stark an die Bücher von Evelyn Sanders erinnert.


    38. Sy Montgomery - Rendezvous mit einem Oktopus (Monats-Challenge)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: :love:  MONATS-HIGHLIGHT! Dieses Buch ist voller faszinierender Fakten, spart aber auch nicht mit Emotionen. Unbedingt lesen!


    39. Markus Maria Weber - Ein Coffee to go in Togo (Weltreise-Challenge)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:   Ein spannender Road-Trip mit dem Fahrrad, aber, mit Verlaub, der Autor verhält sich in vielen Situationen wirklich absolut verantwortungslos und leichtsinnig (Stichwort Malariapropyhlaxe, Reisevorbereitungen etc.). Nicht, dass ICH mich um das Wohlergehen des mir unbekannten Menschen sorge, aber das war ja wirklich dämlich und die Begründung dazu :roll: #-o :-# Schmälert mMn den Lesegenuss. Die Reise selbst und die Erfahrungen fand ich jedoch sehr interessant.


    40. David Graeber - Bullshit Jobs   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:   Ein äußerst interessanter Diskussionsansatz: Es gibt im Kapitalismus Jobs, die teils sehr, sehr gut bezahlt und gleichzeitg absolut unnötig sind (nicht nur für die Gesellschaft, sondern für die Firma selbst). Eigentlich ein Widerspruch in sich, aber David Graeber legt ausführlich die Fakten dar und lässt unzählige ArbeitnehmerInnen zu Wort kommen. Sehr spannend und sicher für den ein oder anderen augenöffnend. Definitiv lesenswert!


    41. Britt Wray - Das Mammut in der Tiefkühltruhe (Monats-Challenge)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:   Ausführliches Sachbuch über den aktuellen Stand der Gentechnik und wie sie bei der Rückausrottung ausgestorbener Arten mithelfen will. Die Autorin hat sich sehr bemüht, das Ganze verständlich aufzuarbeiten und gleichzeitig das Thema aus sehr vielen Richtungen zu beleuchten und die Vor- und Nachteile darzulegen. Sehr empfehlenswert!


    42. Maike Maja Nowak - Abenteuer Vertrauen (Monats-Challenge)   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:   Die Autorin lebt und geht einen ganz neuen Ansatz im Zusammenleben mit Hunden. Interessante Einblicke in die Hundewelt, die vor allem der Tatsache gerecht werden, dass Hunde sehr soziale Rudeltiere sind. Auch wenn man nicht mit allem einverstanden ist, hilft dieses Buch doch sehr, einen anderen Blick auf den eigenen Vierbeiner zu bekommen. Ich konnte für mich sehr viel mitnehmen.


    43. Elkie Kammer - Entdecken, wer ich bin: Mein Leben mit dem Asperger-Syndrom   :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:   Die Autorin erzählt von ihrer Kindheit und vor allem ihrem Erwachsenenleben als Asperger-Autistin, beginnen von den 60er/70er-Jahre in Deutschland bis zur Gegenwart in Schottland. Schockierend, wie sehr sie vor allem als Jugendliche und junge Erwachsene darunter gelitten hat, anders zu sein und nicht zu wissen, warum. Empfehlenswert für Betroffene und Angehörige!

    Lesen ist ein großes Wunder. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach


    :study: Das lese ich gerade: *klick*

  • Ich muss meinen April noch nachtragen, viel ist es nicht, da mich die Leseflaute noch immer fest im Griff hat.

    • So nah und doch so fern - Ann Brashares :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: Aussergewöhnliche Geschichte, angenehme Sprache. Teilweise für mich etwas langweilig, die Protagonisten blieben in meinen Augen farblos und leider war der Schluss gar nicht meins
    • Arosa - Blanca Imobden :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: kurzweilige Geschichte, teilweise etwas seicht und konstruiert, aber perfekt, wenn man mal kurz abschalten und nicht viel überlegen möchte.

    Ich :study: gerade:

    Der 50-Jährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte - Mikael Bergstand




  • Mein April 2019

    Vom "Der Kuss der Kjer von Lynn Raven" war ich etwas enttäuscht, ...nicht schlecht, aber nach den unglaublichen Bewertungen überall, hatte ich mir etwas mehr versprochen. Und der Name ist auch etwas unpassend finde ich. (mehr will ich dazu nicht sagen, um nichts zu verraten)


    Mary E. Pearson - Chroniken der Verbliebenen - Band 4 - Der Glanz der Dunkelheit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:4

    Lynn Raven - Der Kuss der Kjer :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:3,5

    Amy Ewing - Das Juwel - Band 1 - Die Gabe - :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:4

    Amy Ewing - Das Juwel - Band 1,5 - Kurzgeschichte - Das Haus vom Stein :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:4,5
    Amy Ewing - Das Juwel - Band 2 - Die weiße Rose :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:4,5

    Amy Ewing - Das Juwel - Band 2,5 - Kurzgeschichte - Garnets Geschichte :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:3,5
    Amy Ewing - Das Juwel - Band 3 - Der schwarze Schlüssel :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:4

    Ursula Poznanski - Kaspary & Wenninger ermitteln - Band 1 - Fünf :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Besser spät als nie, hier noch meine April-Bücher :)

    Abgesehen von Todesregen waren alles Reihenbücher.


    1. Blutgeil von Bryan Smith :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    2. Eisige Nähe von Andreas Franz :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    3. Zerstört von Karin Slaughter :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    4. Todesregen von Dean Koontz :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:
    5. Beuterausch von Jack Ketchum :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:
    6. Insomnia von Jilliane Hoffman :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

Anzeige