Bücherwichteln im BücherTreff

Jennifer Niven - All die verdammt perfekten Tage (ab 01.05.2019)

All die verdammt perfekten Tage

4 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 400

ISBN: 9783734104657

Termin: August 2017

Anzeige

  • :huhu:


    pralaya und ich wollen ab dem 1. Mai gemeinsam "All die verdammt perfekten Tage" von Jennifer Niven lesen :study:


    Für unser wöchentliches Pensum haben wir etwa 100 Seiten angedacht, wobei es auch sein kann, dass wir pro Woche mal weniger (oder mehr) lesen oder Pausen machen werden, falls wir nicht zum Lesen kommen sollten.


    Die Einteilung wäre folgende:

    Woche 1: Seite 1-98 (bis einschließlich "Finch, 9. Tag")

    Woche 2: Seite 99-201 ("Violet, 151 Tage bis zum Schulabschluss" bis "Violet, Noch 133 Tage"

    Woche 3: Seite 202-298 ("Violet, Samstag" bis "Finch, 71. Tag")

    Woche 4: Seite 299-Ende (ab "Violet, 18. März")


    Ich hoffe, dass das Buch uns gefallen wird :D

    Über weitere Mitleser würden wir uns freuen.

    Carpe Diem.
    :study: Gabrielle Zevin - Extradunkel

    2019 gelesen: 90 Bücher mit 33.770 Seiten

  • Ich freu mich :lechz:

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Ich mich auch :love:

    Carpe Diem.
    :study: Gabrielle Zevin - Extradunkel

    2019 gelesen: 90 Bücher mit 33.770 Seiten

  • Musste das Thema jetzt erstmal abonnieren. Ich vergess das gerne mal und such mich dann blöd :totlach:

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • ooooh ich habe den Beitrag gerade entdeckt. Das Buch steht bei mir auch noch ungelesen. Ich würde mal vorsichtig sagen ich schließe mich der Leserunde an falls ich darf? :uups: Ich hoffe, dass ich mitkomme :uups: Wie ist das bei einem Wochenpensum? Postet man da dann auch nur ein Mal die Woche oder schreibt man seine Gedanken zwischendurch schon mal hier rein? Sorry habe das so noch nicht gehabt :uups:


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Musste das Thema jetzt erstmal abonnieren. Ich vergess das gerne mal und such mich dann blöd :totlach:

    Das kommt mir bekannt vor O:-) Aber dieses Mal habe ich das Thema gleich abonniert, nachdem ich es erstellt hatte.

    Ich würde mal vorsichtig sagen ich schließe mich der Leserunde an falls ich darf? :uups:

    Natürlich darfst du :friends:

    Wie ist das bei einem Wochenpensum? Postet man da dann auch nur ein Mal die Woche oder schreibt man seine Gedanken zwischendurch schon mal hier rein? Sorry habe das so noch nicht gehabt :uups:

    Das ist ganz unterschiedlich - ich habe normalerweise immer erst gepostet, wenn ich den ganzen Abschnitt gelesen hatte, aber du kannst absolut auch schon zwischendurch schreiben - dann musst du aber im Post selbst kennzeichnen, bis zu welcher Seite/welchem Kapitel du gelesen hast :D

    Carpe Diem.
    :study: Gabrielle Zevin - Extradunkel

    2019 gelesen: 90 Bücher mit 33.770 Seiten

  • Ich würde mal vorsichtig sagen ich schließe mich der Leserunde an falls ich darf?

    Na dann herzlich Willkommen :lechz:

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Danke ich freu mich das Buch mit Euch zu lesen :friends:


    Pünktlich zur Leserunde habe ich eben auch mein aktuelles Buch zu Ende gelesen. Es kann also losgehen :lechz:


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Finch. 6. Tag wach:

    Das Buch startet direkt im Geschehen. Finch steht auf dem Glockenturm der Schule und denkt darüber nach zu springen, doch er trifft dort obene ebenso Violet, die eigentlich ein Star der Schule ist. Vermutlich steckt hinter ihrer Geschichte auch viel mehr. Es ist ja häufig so, dass augenscheinlich erfolgreiche und beliebte Menschen auch gefährdet sind. Bin gespannt, was ihre Beweggründe sein mögen. Finch scheint ja von dem, was ich so ruasgelesen habe, eher eine Art Freak zu sein, der aber unter einer Krankheit leidet, bei der er gar nicht bei sich ist (Depression?). Er redet zumindest immer von Phasen in denen er schläft, aber ohne wirklich zu schlafen. Könnte also sein, dass er einfach in ein Loch fällt. Seine Schwester hat ihn auch schon von der Schule entschuldigt, als er solch eine Phase hatte.

    Zumindest scheint er gerne zu reden, denn in meinen Augen hat er Violet da oben echt zugequatscht:totlach: Sie war sich dann wohl auch doch nicht so sicher und damit sie ihr Gesicht nicht verliert, hat Finch so getan, als würde Violet versuchen ihn zu retten. Das fand ich sehr nett von ihm irgendwie:-k

    Sie bedankt sich auch dafür, aber schwört ihn umzubringen, sollte er jemanden vom wahren Hintergrund erzählen, weswegen sie da war. Wir lernen auch Finch Freund kennen, dessen Name mal wieder entfallen ist, weiß nur noch Donahue oder so?:scratch: Er ist jedenfalls schwarz und ich bin mir noch nicht sicher, ob er Finch so ernstnimmt. :-k

    Die Szene beim Psychiater ist dann eher typisch. Wobei ich den Spruch Embryos (netter Spitzname8-[) auch irgendwie komisch fadn "Bleib gefälligst am Leben!" Ich wusste da echt nicht, ob ich lachen oder weinen sollte :-,

    Finch selber scheint alles sarkastisch zu nehmen und ich bin mir nicht sicher, ob er das wirklich ernst meint, damit sich umzubringen oder ob er sich selbst noch austestet und dieser Sarkasmus eher ein Schutzmechanismus sein könnte:-k Immerhin probiert er es anscheinend schon mehrmals. Er denkt aber zumidnest sehr oft darüber nach, was man auch nicht unterschätzen sollte.

    Ein sehr kurioser Start, der mich aber zum Weiterlesen animiert, ich hoffe nur, dass Finch nicht an Charakter einbüßt, denn momentan kann ich ihn wie gesagt, absolut noch nicht einschätzen. Wie gings euch?


    Die Kapitelüberschriften finde ich übrigens interessant. Finch macht es anhand seiner Depression abhängig wie er zählt und Violet zählt die Tage bis zum Schulabschluss runter, wie ich gerade gesehen habe.


    Violet. 154 Tage bis zum Schulabschluss:

    Ah auch Violet befindet sich in psychologischer Betreuung und zwar weil ihre Schwester bei einem unfall ums Leben kam. Ich habe jetzt herausgelesen, dass Violet am Steuer saß und sie durch ein Geländer gerast sind. Demzufolge macht sie sich Vorwürfe, auch wenn sie es gegenüber ihrer Psychologin nicht zugibt. Sie hat auch Albträume, die sie ihr nicht erzählt. Ich stelle mir das ganz schrecklich vor, zu glauben, man wäre am Tod eines Familienmitgliedes schuld:cry: Sie gibt aber auch zu, ab und an bessere Tage zu haben und schämt sich dann dafür. Muss schrecklich sein zu glauben, dass man kein Glück verdient habe. Was mir ein wenig zu denken gibt, ist, dass sie versucht wie ihre Schwester zu werden. Sie schneidet sich einen Pony und trägt ihre Brille.... Glaubt sie denn Violet würde niemand vermissen, wenn Eleanor wieder da wäre?:scratch: Was wir allerdings über Finch erfahren macht mich nicht schlauer. Er scheint in allem etwas sehr radikal zu sein. :-k Ob er schon immer so war? Oder was ist bei ihm der Hintergrund?:-k

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Finch 6. Tag wach


    Also erst einmal finde ich es toll, dass man gleich mitten in der Story ist und nicht so eine lange Einleitung hat wie bei vielen Büchern.

    was ich so ruasgelesen habe, eher eine Art Freak zu sein, der aber unter einer Krankheit leidet, bei der er gar nicht bei sich ist (Depression?). Er redet zumindest immer von Phasen in denen er schläft, aber ohne wirklich zu schlafen.

    Finchs Einleitung macht mich irgendwie total neugierig auf ihn. Er hat Blackouts und dann Aufwachen und kann sich dann an kaum was erinnern. Außerdem hat er anscheinend Phasen, in denen er gar nicht schlafen kann :-k Was ist das bloß für eine Krankheit? Und wissen seine Eltern nichts davon? Seine Schwester hat ihn ja 4-5 Wochen in der Schule entschuldigt als er "weg war" durch seine Krankheit?


    Ihn scheint das jedenfalls so zu belasten, dass er darüber nachdenkt sein Leben zu beenden und so auch Violet auf dem Turm trifft.


    Auch scheint er ja sehr aggressive Phasen zu haben und ist deshalb auf Probe in der Schule und muss zum Psychologen "Embryo" :lol:

    Das fand ich sehr nett von ihm irgendwie :-k

    Das finde ich auch. Ohne nachzudenken hat er gesagt sie habe ihn gerettet :love: Seeeehr nett

    dessen Name mal wieder entfallen ist, weiß nur noch Donahue oder so? :scratch:

    Charlie :)


    Violet 154 Tage bis zum Schulabschluss



    Er scheint in allem etwas sehr radikal zu sein. :-k Ob er schon immer so war? Oder was ist bei ihm der Hintergrund? :-


    Ich habe mich gefragt, ob das auch durch seine Krankheit ausgelöst wird :-k


    Also Violet tut mir wirklich leid. Ich habe es auch so verstanden, dass sie am Steuer saß bei dem Unfall. Das muss wirklich schrecklich sein :cry: Dass sie ihre Schwester nachmacht, ich denke sie will ihr so näher sein?


    Ich kann verstehen, dass sie weder Auto fahren will noch mitfahren will. Meine Schwester saß als sie klein war im Auto meiner Eltern als ein anderes Auto sie rammte. Meine Schwester hat es bis heute nicht geschafft den Führerschein zu machen. Ich denke sowas sitzt ganz tief und bei dem Unfall ist keiner zu Schaden gekommen. Nicht auszumalen, wenn dabei jemand stirbt


    Die Kapitelüberschriften sind sehr interessant. Violet scheint alles nur noch hinter sich bringen zu wollen. Finch scheint mehr mit sich beschäftigt zu sein.


    Ich glaube ich lese gleich noch ein paar Seiten weiter :lechz:


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Soo, ich schaff doch noch etwas:


    Finch.Ich bin (noch immer wach) (Immer noch) Tag 6:

    Wir bekommen eine interessante Unterrichtsstunde mit:shock: Der nicht ganz so sympathisch beschriebene Lehrer unterrichtet Amerikanische Landeskunde. Und als Hausaufgabe fürs laufende Jahr sollen sich die Schüler drei orte in Hossier ansehen, und darüber erzählen. Ähm ja... das kann aber auch irgendwie nur bei den Amis klappen oder? :totlach: Ich frage mich jetzt sogar schon, ob die Orte, die Violet und Finch aufsuchen werden, nicht noch eine große Rolle in deren Geschichte spielen werden :)

    Jedenfalls kommt Violet zu spät zu besagter Stunde und stellt sich ein wenig tolpatschig an. Vermutlich ist sie immer noch aufgewühlt wegen des Gesprächs mit der Psychologin. Es ist ihr ziemlich peinlich und wieder springt Finch ihr zu Hilfe, indem er sich vor der Klasse zum Affen macht. Sie scheint das zu schätzen zu wissen, blockt aber sichtlich ab, als er fragt, ob die beiden zusammen an dem Projekt arbeiten wollen. Ob sie jetzt nur aus Gewohnheit abblockt oder ob es auch was mit Finch zu tun hat? Der Lehrer macht ihr immerhin einen Strich durch die Rechnung, und sie kommt diesmal mit der Mitleidsnummer nicht durch.

    Finch trifft nach dem Unterricht auf seinen eingeschworenen Feind Roamer. Scheint ja ein ganz toller Typ zu sein. Ziemlich von sich eingenommen:roll: Und Finch fällt es schwer ihn nicht anzugreifen, er sagt sich sein Mantra auf, dass erstmal zu helfen scheint.

    Nachd er Schule steht Finch mit Charlie (!) und Brenda, seinen Freunden zusammen, denen er das mit dem "Schlaf " nicht erklären muss. Das finde ich sehr schön. Die beiden akzeptieren ihn so wie er ist :) Und als er Violet sieht, schmilzt er dahin. Hätte ich jetzt schonf ast romantisch gefunden aber anscheinend passiert das wohl sobald irgendein Mädchen lächelt, und die Liste war lang:totlach:

    Finch scheint irgendwie auch in einer Selbstfindungsphase zu stecken, oder ist gerade das sein Problem? Denn so wie ich das rausgelesen habe, scheint er sich mehrere "Identitäten" zurechtgelegt zu haben und versucht es gerade mit Plattenspieler und Sneakern. Er führt Listen über Selbstmorde, die nicht nur Fakten aufzählen, sondern auch Pro und Contra der jeweiligen Suizidmethode8-[

    Um mehr über violet herauszufinden, stöbert er im Internet und findet die SchwesternBlogSeite von Violet und Eleanor und tatsächlich ist Eleanor selber gefahren :shock: Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet. Dann rühren ja ihre Schuldgefühle wirklich nur daher, dass sie überlebt hat:-k Vielleicht gab es aber auch vorher eine Situation die wir noch nicht kennen? Vielleicht sollte Violet zuerst fahren und es hat sich aus irgendwelchen Gründen geändert?:scratch: Ich spekulier mal wieder wild:-, Finch jedenfalls registriert sich bei facebook.

    Wir erfahren noch, dass seine Eltern geschieden sind und er jeden Abend mit seinen beiden Schwestern und seiner Mutter zu Abend ist. Seine Mutter scheint aber auch öfter mal neben der Spur zu sein, was an der Trennung liegt. Finch versucht alles um seine Mutter nicht zu belasten. Zudem setzt sie ihn (unwissend?) unter Druck, da sie auf ihn zählen will.

    Violet bestätigt seine Anfrage und die beiden wollen nun Finchs Liste mit bedeutsamen Orten (was es wohl damit auf sich hat?) abarbeiten, um vor dem Tod sagen zu können, dass sie da waren. Seine Wanderregeln im Anscluss finde ich ziemlich spannend, wahrscheinlich wird das Buch jetzt so eine Art Road Trip?:-k


    Violet: 153 Tage bis zum Schulabschluss;

    Violet "muss" auf die Party von Amanda, obwohl sie eigentlich nicht will. Aber diese Mitleidstour zieht auch bei ihren Eltern nicht. Da bin ich ja tatsächlich erstaunt, damit hätte ich nicht gerechnet:-k Jedenfalls kommt sie dort an, und es ist eine typische Teenagerparty, Alkohol, Knutscherei und ganz viel Tratsch. Als das Gespräch auf Finch und die Aktion mit dem Glockenturm zu sprechen kommt, ist Violet froh, nicht gesprungen zu sein. Sie schämt sich fast dafür und ist froh, dass Finch ihr aus der Patsche geholfen hat. Vor der Reporterin der Schülerzeitung nimmt Violet dann reißaus und erlebt durch die Partygeräusche die Nacht in der ihre Schwester starb nochmal:cry: Sie übergibt sich und rennt dann in Ryan Cross, den Schwarm der Schule. sie erinnert sich an ihren ersten Kuss mit ihm, was wohl in der Nacht gewesen sein muss, als Eleanor starb. Sie ist mit Eli hoch auf ein Zimmer und während Violet mit ryan im Schnee turtelt, hörte man Scheppern und laute Stimmen:-? Was da wohl los war?:( Wir erfahren es leider (noch) nicht und Violet verlässt die Party.

    Zu Hause verkriecht sie sich in ihr Zimmer und findet ein Video von finch auf Facebook, er singt ein LIed von einem Typen, der vom Glockenturm springen will und bittet Violet um ein Lebenszeichen. Diese ist außer sich und will das er das Video löscht, was er auch tut. Er fragt sie aber auch um ein Treffen, nach einigem Zögern sagt sie zu. Ich finde ja, dass dieser Finch ein wenig sehr bessen ist oder? :-k Was meint ihr? Ich finde ihn jetzt nicht so sonderlich symathisch:-k

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Was ist das bloß für eine Krankheit? Und wissen seine Eltern nichts davon? Seine Schwester hat ihn ja 4-5 Wochen in der Schule entschuldigt als er "weg war" durch seine Krankheit?

    Doch, seine Familie weiß davon. Seine Schwester entschuldigt ihn und seine Mutter gibt darauf auch Hinweise. Allerdings scheint mir, dass sie das Ganze auch nicht so richtig ernst nehmen, bzw. nicht ernstnehmen wollen :-k

    Ihn scheint das jedenfalls so zu belasten, dass er darüber nachdenkt sein Leben zu beenden

    Ich bin noch nicht so ganz sicher. Er beschäftigt sich zwar sehr viel damit, aber bisher scheint er in meinen Augen eher besessen davon, anstatt er es wirklich durchziehen will. Verstehst du was ich meine? Ich glaube ihm das nicht ganz :-k

    Ich habe es auch so verstanden, dass sie am Steuer saß bei dem Unfall. Das muss wirklich schrecklich sein

    So hatte ich das auch verstanden, aber lies mal weiter, das gestaltet sich anders :)

    Ich glaube ja, dass sie ursprünglich hätte fahren sollen, es sich aber anders ergab und Violet sich DESWEGEN die Schuld gibt. Und wahrscheinlich weiß das auch kaum jemand, wie es dazu gekommen ist.

    Meine Schwester saß als sie klein war im Auto meiner Eltern als ein anderes Auto sie rammte. Meine Schwester hat es bis heute nicht geschafft den Führerschein zu machen.

    Wie schrecklich :-?

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Finch: Wach. 7.Tag:

    Also ich glaube ja, dass Finch einfach nur bekloppt ist 8-[ Ich kann ihn nicht wirklich greifen. In der Szene in der er mit "kleiner Scheißer" über die Straße rauscht, hab ich so das Gefühl, dass er nur durch diese radikalen Situationen entweder selber merkt, dass er lebt, oder anderen etwas beweisen will:scratch:

    Finch kommt bei Violet an und bedrängt sie regelrecht mit Fragen. Er will unbedingt wissen, warum sie da oben war. Und es wäre der neunzehnte Geburtstag ihrer Schwester gewesen. Sie habe kaum mitbekommen, wie sie den Turm bestieg. Hm, das finde ich allerdings schon sehr bedenklich. Ihr glaube ich das allerdings schon eher als Finch.:-k Bei ihr scheint es anders verwurzelt zu sein und kommt mir irgendwie glaubwürdiger rüber, wie seht ihr das?

    Nachdem Violet wissen möchte, warum er den Spitznamen "Theodore Freak" hat, erklärt er, er wäre damals kleiner gewesen und der Stimmbruch setzte ein... aber was hat das damit jetzt zu tun? Das hab ich nicht ganz verstanden.. allgemeine Hänselei? :scratch: Aber was ich bezeichnend finde, ist, dass er von sich selbst behauptet er sei anders und das würden viele Leute nicht mögen. Das kann ich nachvollziehen und verstehen.Aber müsste er dann nicht über solchen Dingen stehen?:-k

    Zurück zu Hause geht er laufen. Auf einem Eisenbahngeländer :shock: Was mich wieder darin bestätigt, dass er diesen Kitzel braucht, um sich lebendig zu fühlen. Wobei es ihm egal zu sein scheint, sollte er daneben treten und abstürzen. Es ist also in meinen Augen dann eher eine Gleichgültigkeit in Bezug auf das Leben...

    Er kommt außerdem an der Stelle des Unfalls der beiden Schwestern vorbei und nimmt das da noch liegende Nummernschild mit...


    Violet: 152 Tage bis zum Schulabschluss:

    Violet reaktiviert die Seite des Blogs nicht und löscht alle Daten. Vielleicht hat ihre Beziehung zu Finch ihr gezeigt, dass das Leben weitergeht?


    Finch: 8. Tag wach:

    Es geht für Finch und seine Geschiwster zu seinem Vater, der mit einer anderen Frau und einem Jungen, von dem er nicht weiß, ob er sein leiblicher Bruder ist, zum Grillen. Interessant auch zu wissen, dass er seinen Vater für tot erklärt hat und daher immer bei seiner MUtter angerufen wird, wenn es ein Problem mit Finch gibt. Da diese allerdings nie ans Telefon geht, macht Kate die Anrufe. Kate scheint so die Einzige zu sein, die Finch zu unterstützen scheint :-k Der Achtziger Finch will kein Fleisch essen, was für eine mehr als peinlich Aktion am Tisch sorgt. Und wieder ist es Kate, die ihren Bruder in und auswendig zu kennen scheint!

    Zu Hause erzählt Finch ihr, dass er Violet oben auf dem Turm gesehen und mit ihr gemeinsam hätte springen können. Kate erinnert sich zwar an Eleanor aber nicht an Kate. Was mich so undert, sie nimmt das einfach so hin, als Finch ihr das erzählt...:shock:

    Danach schreibt er mit Violet über Facebook und sie zitieren Virginia Wolf. Doch irgendwann antwortet Violet nicht mehr und Finch wird unruhig. Allerdings schmeißt er die zuvor gezählten Schlaftabletten weg. Er fühlt sich anscheinend für Violet verantwortlich und will sie nicht springen sehen. Er bekommt auch Albträume.


    Violet:151 Tage bis zum Schulabschluss:+

    Ein Artikel über die vermeintliche Heldentat Violets erscheint in der Schülerklatschzeitung "Schandmaul" (sehr treffender Name 8-[) und Violet verzieht sich mit einer Entschuldigung aus dem Unterricht um Sturmhöhe weiter zu lesen (den Hinweis verstehe ich nicht, ich kenne das Buch nicht).


    Finch. 9. Tag:

    Finch ist mit seinen Freunden Klamotten shoppen. Er hat sich einen knallharten Finch ausgedacht und ein ganzes Universum gesponnen. Also jetzt muss ich bald echt mal nachforschen,d ass ist doch keine Depression mehr oder? Gibt es so eine Krankheit außer der Shizophrenie? Aber gibts da diese Schlafphasen?:scratch: Ich meine, Identitätskrise hin oder her, aber das scheint ja wirklich noch mal ne andere Hausnummer zu sein:-k

    Das Schulprojekt geht jedenfalls fast los, und da Violet nicht schwänzen möchte, verabreden sie sich für nach der Schule.



    So erstes pensum abgeschlossen, freue mich auf die Diskussion. Bisher ist das Buch in meinen Augen noch so lala... Packt mich nicht ganz. Aber es gibt zumindest viel Raum für Spekulationen :totlach:

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Meine Woche ist/war irgendwie sehr stressig und da mich das Buch nicht so mitreißt bisher bin ich nicht so recht voran gekommen aber ich habe den ersten Teil jetzt geschafft :uups:


    Bis Seite 98


    Du hast alles so schön ausführlich geschrieben, dass ich mal nur auf Deine Punkte eingehe

    Ich frage mich jetzt sogar schon, ob die Orte, die Violet und Finch aufsuchen werden, nicht noch eine große Rolle in deren Geschichte spielen werden :)

    Ja das denke ich auf alle Fälle, ich denke oder hoffe auch, dass das Buch jetzt richtig anfängt :pale:

    Um mehr über violet herauszufinden, stöbert er im Internet und findet die SchwesternBlogSeite von Violet und Eleanor und tatsächlich ist Eleanor selber gefahren :shock: Damit hatte ich jetzt nicht gerechnet. Dann rühren ja ihre Schuldgefühle wirklich nur daher, dass sie überlebt hat :-k Vielleicht gab es aber auch vorher eine Situation die wir noch nicht kennen? Vielleicht sollte Violet zuerst fahren und es hat sich aus irgendwelchen Gründen geändert? :scratch: Ich spekulier mal wieder wild :-,

    Ich denke da macht man sich auch Gedanken wieso sie und nicht ich? Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass da noch mehr hinter steckt und das im Laufe des Buches noch rauskommt.

    Wir erfahren noch, dass seine Eltern geschieden sind und er jeden Abend mit seinen beiden Schwestern und seiner Mutter zu Abend ist. Seine Mutter scheint aber auch öfter mal neben der Spur zu sein, was an der Trennung liegt. Finch versucht alles um seine Mutter nicht zu belasten. Zudem setzt sie ihn (unwissend?) unter Druck, da sie auf ihn zählen will.

    Das Essen fand ich ja schon ziemlich lieblos. Essen, ein paar Fragen stellen und wieder trennen.... So Pflicht halt, mehr aber auch nicht. Kein Wunder, dass seine Schwester Kate alles für ihn regelt. Die Mutter scheint mit der Trennung absolut nicht klar zu kommen.

    Er fragt sie aber auch um ein Treffen, nach einigem Zögern sagt sie zu. Ich finde ja, dass dieser Finch ein wenig sehr bessen ist oder? :-k Was meint ihr? Ich finde ihn jetzt nicht so sonderlich symathisch :-k

    Bis jetzt finde ich ihn irgendwie nur "bekloppt" :lol: Ich verstehe nicht wirklich warum er sich nach dem Glockenturm so auf Violet "eingeschossen" hat.

    Doch, seine Familie weiß davon. Seine Schwester entschuldigt ihn und seine Mutter gibt darauf auch Hinweise. Allerdings scheint mir, dass sie das Ganze auch nicht so richtig ernst nehmen, bzw. nicht ernstnehmen wollen :-k

    Also dass Kate davon weiß ist klar aber bei der Mutter das habe ich jetzt nicht so richtig rausgelesen aber ich habe wie gesagt auch das Gefühl, dass die Mutter mit der Situation überfordert ist bzw. mit der Trennung nicht klar kommt. Merkt man auch an dem Essen mit dem Vater, als sie nachher die Bestätigung der Kinder braucht, dass es ihnen dort nicht gefallen hat. Verstehe eh nicht, dass die Kinder da hin müssen, wenn sie nicht wollen. Kein Wunder, dass Finch sich da als Vegetarier outet, bestimmt auch, um seinen Vater zu "ärgern" :lol:

    Er will unbedingt wissen, warum sie da oben war. Und es wäre der neunzehnte Geburtstag ihrer Schwester gewesen. Sie habe kaum mitbekommen, wie sie den Turm bestieg. Hm, das finde ich allerdings schon sehr bedenklich. Ihr glaube ich das allerdings schon eher als Finch. :-k Bei ihr scheint es anders verwurzelt zu sein und kommt mir irgendwie glaubwürdiger rüber, wie seht ihr das?

    Ich glaube das liegt daran, dass man bei ihr den Grund weiß warum sie das tut. Bei ihm wird ja noch alles sehr im Dunkeln gelassen, was er hat und warum er so ist wie er ist.

    Nachdem Violet wissen möchte, warum er den Spitznamen "Theodore Freak" hat, erklärt er, er wäre damals kleiner gewesen und der Stimmbruch setzte ein... aber was hat das damit jetzt zu tun? Das hab ich nicht ganz verstanden.. allgemeine Hänselei? :scratch: Aber was ich bezeichnend finde, ist, dass er von sich selbst behauptet er sei anders und das würden viele Leute nicht mögen. Das kann ich nachvollziehen und verstehen.Aber müsste er dann nicht über solchen Dingen stehen? :-k

    Naja er schreibt ja, dass er nicht weiß, ob er ihr die Wahrheit sagen soll, entscheidet sich aber für die Wahrheit. Ich denke, dass das nicht die ganze Wahrheit ist, was er ihr erzählt hat. Aber wenn er wirklich abstehende Ohren hatte, sowas reicht ja oft schon für Kinder, um Dich Freak zu nennen.


    Ich denke wir werden da noch mehr erfahren.

    Finch ist mit seinen Freunden Klamotten shoppen. Er hat sich einen knallharten Finch ausgedacht und ein ganzes Universum gesponnen. Also jetzt muss ich bald echt mal nachforschen,d ass ist doch keine Depression mehr oder? Gibt es so eine Krankheit außer der Shizophrenie? Aber gibts da diese Schlafphasen? :scratch: Ich meine, Identitätskrise hin oder her, aber das scheint ja wirklich noch mal ne andere Hausnummer zu sein :-k

    Das Schulprojekt geht jedenfalls fast los, und da Violet nicht schwänzen möchte, verabreden sie sich für nach der Schule.

    Also ich finde sein ganzes Verhalten passt nicht zu Depressionen. Da steckt bestimmt was anderes dahinter. Als er die neuen Klamotten gekauft hat baut er sich ja eine "Traumwelt" in England und erzählt seinen Freunden davon bis er selbst glaubt das erlebt zu haben. Das macht doch niemand mit Depressionen? :-k


    Violet ist jedenfalls noch nicht so begeistert von Finch. An dem Abend, als er mit Kleiner Scheißer :totlach: zu ihr fährt habe ich das Gefühl, dass sie ihn einfach nur wieder loswerden will. Mit dem Schülerprojekt hat er sie auch völlig überrumpelt. Mal sehen wie das jetzt noch so weitergeht :-,

    So erstes pensum abgeschlossen, freue mich auf die Diskussion. Bisher ist das Buch in meinen Augen noch so lala... Packt mich nicht ganz. Aber es gibt zumindest viel Raum für Spekulationen :totlach:

    Ja mich hat das Buch auch noch nicht so, ich hoffe jetzt gehts dann mal endlich richtig los :uups:


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Also dass Kate davon weiß ist klar aber bei der Mutter das habe ich jetzt nicht so richtig rausgelesen aber ich habe wie gesagt auch das Gefühl, dass die Mutter mit der Situation überfordert ist bzw. mit der Trennung nicht klar kommt.

    Doch, da gab es eine Szene, da kann man das zwischen den Zeilen lesen. Muss heute abend mal schauen genau wo das war, aber da konnte man eigentlich davon ausgehen. Da stand dann auch, dass sie auf Finch als "Mann im Hause" zählen will.

    Das macht doch niemand mit Depressionen? :-k

    Ne, denk ich mir auch, das wäre irgendwie komisch, daher dachte ich an Schizophrenie oder eine Art von multiplen Persönlichkeiten. Vielleicht sind diese Schlafphasen ja Phasen, in denen keines der anderen Ichs durchbricht? Boah ich kenn mich da aber auch zu wenig aus, muss ich ehrlich gestehen :uups:

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Doch, da gab es eine Szene, da kann man das zwischen den Zeilen lesen. Muss heute abend mal schauen genau wo das war, aber da konnte man eigentlich davon ausgehen. Da stand dann auch, dass sie auf Finch als "Mann im Hause" zählen will.

    Das war bestimmt der Abend wo ich soooo müde war :sleep::uups::lol:


    Was machen wir denn jetzt? Lesen wir weiter? Jisbon(: wie weit bist Du denn?


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Doch, da gab es eine Szene, da kann man das zwischen den Zeilen lesen. Muss heute abend mal schauen genau wo das war, aber da konnte man eigentlich davon ausgehen. Da stand dann auch, dass sie auf Finch als "Mann im Hause" zählen will.

    Das war bestimmt der Abend wo ich soooo müde war :sleep::uups::lol:


    Was machen wir denn jetzt? Lesen wir weiter? Jisbon(: wie weit bist Du denn?

    Ich würde sagen, wir warten auf Jisbon(: Sie hat wahrscheinlich momentan ein wenig um die Ohren :)

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Fabiane Wie wollen wir es denn weiter händeln? Wollen wir warten? Oder willst du weiterlesen? :)

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

  • Fabiane Wie wollen wir es denn weiter händeln? Wollen wir warten? Oder willst du weiterlesen? :)

    Also mir ist es egal ich hab mir jetzt nen Fitzek für zwischendurch geschnappt. Vielleicht warten wir noch das Wochenende ab?


    :study: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste" :study:
    (Heinrich Heine)

  • Fabiane Wie wollen wir es denn weiter händeln? Wollen wir warten? Oder willst du weiterlesen? :)

    Also mir ist es egal ich hab mir jetzt nen Fitzek für zwischendurch geschnappt. Vielleicht warten wir noch das Wochenende ab?

    Fänd ich gut :)

    :study: Die Flammen der Dämmerung (Dämonen-Zyklus 3) - Peter V. Brett

    :montag: Winterbienen - Norbert Scheuer

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Gelöscht - Teri Terry

Anzeige