Bücherwichteln im BücherTreff

George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer/ A game of thrones (ab 1.5.19)

Anzeige

  • Also von mir aus können wir ruhig warten bis du auf dem aktuellen Stand bist und dann lesen wir weiter.

    Das wäre wirklich klasse, ich komm im Moment echt nicht so richtig zum Lesen. :-? Aber ich gebe mein Bestes, denn ich bin auch gespannt, was noch passieren wird. :lechz:


    Helf mir gerade mal, bis wohin hänge ich nach?:( (hab ja gar nicht den Anschluss verloren...)O:-)Wir können auch sagen, wir lesen das Buch zu Ende, und machen dann eine Pause?

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • 22. Kapitel - Arya


    Eddard ist wirklich ein großartiger Vater, dass er als einiger so ratikal das Tunier ablehnt, hat fast aufklärerisch-humanistische Züge... Mal sehen, wie er sich durchsetzen kann. Der Name ihres Schwerts gefällt mir (Nymeria). Das Einfädeln dieser "Tanzerziehung" hat mich sehr zum Lachen gebracht. Syrio Forel hat diese gewisse Ironie, die der Situation bedarf.


    23. Kapitel - Daenerys


    Hier ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass ihr Spitzname "Dany" extrem als Verniedlichung wirkt. Das unterstützt wahrscheinlich noch diese "14-Jährige, die gerade verheiratet wurde und jetzt schwanger ist"-Tragik. :-? Ich habs wohl irgendwie geahnt, dass die Sache zu schön war, um wirklich so romantisch zu sein, die du vermutet hast volatile :-k


    24. Kapitel - Bran

    Der arme kleine Bran ist extrem verbittert und nörgelt über alles... Schade, dass er so große Probleme hat, mit dem Resultat des "Unfalls" klar zu kommen.:(

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Helf mir gerade mal, bis wohin hänge ich nach? :( (hab ja gar nicht den Anschluss verloren...) O:-) Wir können auch sagen, wir lesen das Buch zu Ende, und machen dann eine Pause?

    Also bei mir geht es jetzt weiter mit "Sansa" auf Seite 371 bis Seite 479. Das wäre das Pensum bis Mittwoch. Also von mir aus können wir das Buch auch zu Ende lesen. Je nachdem wie es euch lieber ist. Aber ich habe auch kein Problem zu warten, bis du auf dem aktuellen Stand bist.



    Der Name ihres Schwerts gefällt mir (Nymeria).

    Hat Arya ihr Schwert nicht "Nadel" genannt :-k Nymeria ist doch ihr Schattenwolf.


    "14-Jährige, die gerade verheiratet wurde und jetzt schwanger ist"-Tragik.

    Oh diese Altersangabe versuche ich immer auszublenden. Ich versuche mir immer die Daenerys in den Kopf zu rufen, die ich aus der Serie kenne. Die wirkt nämlich nicht als wäre sie 14 Jahre alt.

    Und was die Beziehung zwischen Dany und Drogo angeht, die kann ja nicht wirklich romantisch sein, da das einfach nicht der Kultur der Dothraki entspricht. Aber ich bin der Ansicht, das Drogo seine Khaleesi schätzt und ehrt, auch wenn er es nicht so zeigt.


    Der arme kleine Bran ist extrem verbittert und nörgelt über alles... Schade, dass er so große Probleme hat, mit dem Resultat des "Unfalls" klar zu kommen. :(

    Naja für Bran sind ja wohl seine Träume die er hatte zerplatzt. Da kann ich nachvollziehen, dass er verbittert ist. Ein "Krüppel" kann in dieser Zeit ja auch kein Ritter werden. Und er muss sich auch erst einmal mit der Situation abfinden. Das ist ja natürlich schwer für ihn, wenn er seinen kleinen Bruder immer vor sich herumspringen und mit den Schattenwölfen rumtoben sieht.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Also bei mir geht es jetzt weiter mit "Sansa" auf Seite 371 bis Seite 479. Das wäre das Pensum bis Mittwoch.

    Uh, dann häng ich doch nicht so krass nach, wie ich dachte. Vielleicht schaff ich es bis Mittwoch. :lol:

    Hat Arya ihr Schwert nicht "Nadel" genannt :-k Nymeria ist doch ihr Schattenwolf.

    Ja, genau, ich hab das verwechselt, weil es schon länger her war, dass ich es gelesen hatte. #-o Toller Name jedenfalls :loool:

    Das ist ja natürlich schwer für ihn, wenn er seinen kleinen Bruder immer vor sich herumspringen und mit den Schattenwölfen rumtoben sieht.

    Ja, ich bin nur gespannt, wie sich das weiter auf seine Charakterentwicklung auswirkt.:-k Weil, dass er jetzt schon verändert ist, empfinde ich nicht unbedingt zum Guten...

    Oh diese Altersangabe versuche ich immer auszublenden. Ich versuche mir immer die Daenerys in den Kopf zu rufen, die ich aus der Serie kenne. Die wirkt nämlich nicht als wäre sie 14 Jahre alt.

    Und was die Beziehung zwischen Dany und Drogo angeht, die kann ja nicht wirklich romantisch sein, da das einfach nicht der Kultur der Dothraki entspricht. Aber ich bin der Ansicht, das Drogo seine Khaleesi schätzt und ehrt, auch wenn er es nicht so zeigt.

    Ja gut, ich habe bisher nichts aus der Serie gesehen, kann aber verstehen, warum die Produzenten eine etwas ältere Daenerys engagiert haben. :lol: Die Kultur an sich ist interessant, wenn auch rau und ich würde nicht darin leben wollen. O:-)

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Kapitel 25 - Eddard

    Vielleicht ist Jon Arryn auf eine Information gestoßen, mit der er sie hätte auffliegen lassen können, im Buch über die Stammbäume der großen Häuser? Wenn dem so ist, wird Ned auf diese Information sicherlich auch bald stoßen. Wobei es schwierig sein könnte, solange er nicht weiß, wonach er suchen muss.

    Ned hat es wirklich nicht leicht in dieser Stadt voller Intrigen und Geheimnissen. Jeder hat seine Spione irgendwo. Und wem kann er trauen? Wie Kleinfinger schon gesagt hat: "Mir zu misstrauen war das Klügste, was Ihr getan habt, seit Ihr von Eurem Pferd gestiegen seid." Und ich muss sagen, ich traue ihm auch nicht über den Weg, genauso wenig wie Varys oder irgendwem anders in Königsmund.

    Ja, ihr beiden bringt das gut auf den Punkt. Diese ganze Geheimniskrämerei macht die Lage für Ned schwieriger als sie wäre, wenn es nicht um den Tod von Jon Arryn ginge. Das wird noch eine heikle Sache, wenn ihr mich fragt. :|


    26. Kapitel - Jon

    Auch wenn Sam wahrscheinlich nie ein wirklich guter Krieger wird, hat er bestimmt andere Stärken, mit denen er der Nachtwache dienlich sein kann. Er hat ja auch nicht gerade ein leichtes Los mit seinem Vater. Solche Ultimaten sind mir ein Unverständnis. Sam hatte Glück, dass Jon vor ihm zur Wache kam, wer weiß, wie es ihm sonst ergangen wäre.

    Der Kleine ist trollig. Und die beiden werden gute Freunde werden. Jon verhält sich absolut klasse. Schon schade, dass sie beide solche Steine in die Wege gelegt bekommen, nur weil es in dieser Welt ebe so funktioniert...:cry:


    27. Kapitel - EDDARD

    Tja da haben wir wohl den nächsten Bastard :-k Der gute König teilt wohl sein Bett nicht nur mit seiner Frau Cersei, was ich ihm nicht verübeln kann, bei diesem grausamen Weibstück.

    Ihr seid beide etwas von der Serie geprägt, oder? Bisher trat Cersei zweimal auf (oder?) und ich habe nicht das Gefühl, dass sie besonders schlechter als andere ist. :-s Kann sich aber noch ändern. :loool: Ich war wieder positiv von Ned überrascht, wie einfühlsam und human er im Vergleich zu den anderen männlichen Figuren ist. O:-)


    28. Kapitel - Catelyn

    Irgendwie muss ich überlesen haben, dass sie sich mit Ser Roderik auf den Weg gemacht hat. Bei der Begegnung mit den Leuten auf der Straße kommt stark heraus, wie die Dynastien in der Welt von Winterfell funktionieren. 8-[ Tyrion zu begegnen, kam auch für mich überraschend. Und ich weiß immer noch nicht, wie ich seinen Part einschätzen soll und ob ich glauben will, dass er etwas mit Brans gescheiterter Ermordung zu tun hat... Obwohl mir eure Reakion schon Vermutungen in den Kopf legt.:lol:


    So, ich bin auf dem Stand von dieser Woche... Ihr könnt gerne schon eure Posts machen, ich lese sie, sobald ich damit fertig bin. :uups:

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Ihr seid beide etwas von der Serie geprägt, oder? Bisher trat Cersei zweimal auf (oder?) und ich habe nicht das Gefühl, dass sie besonders schlechter als andere ist. :-s

    Also mir reicht die Aktion von ihr, dass Sie dafür veranwortlich ist, dass ein unschuldiger Schattenwolf getötet werden musste, nur weil von dem angeblich eine Gefahr ausgehen könnte. Das fand ich schon ziemlich boshaft, zumal der Begründung ja eigentlich jegliche Grundlage fehlte. Bei Nymeria hätte ich ja noch gesagt: Okay, es steht Wort gegen Wort, Nymeria hat nun einmal Joffrey in den Arm gebissen.


    Aber darauf zu beharren, dass irgendein Schattenwolf umgebracht wird, weil der gerade zur Verfügung steht, war schon sehr kalt kalkuliert, wie ich finde.


    In dieser Situation hat sie bereits gezeigt, dass sie kein Problem damit hat über Leichen zu gehen.


    Dann spielt ja auch noch mit rein, dass der Verdacht bereits von Catelyns Schwester geäußert wurde in ihrem Schreiben. Und bevor Bran geschubst wurde, hat er ja auch noch mit angehört, wie Cersei sich gewünscht hat, dass Jamie die Hand des Königs wird. Auch wenn ihr Bruder selbst nicht scharf auf den Posten war. Also sie hätte auf jeden Fall ein Motiv. Und dann der Kommentar, dass Gift die Waffe der Frauen ist ... mehr Frauen mit einem Motiv sind mir bisher nicht bekannt. Zumindest fällt mir gerade niemand ein :scratch:

    So, ich bin auf dem Stand von dieser Woche... Ihr könnt gerne schon eure Posts machen, ich lese sie, sobald ich damit fertig bin. :uups:

    Dafür müsste ich erst noch lesen. Ich wollte erst abwarten und habe solange andere Sachen gelesen. Ich lese dann wahrscheinlich morgen oder übermorgen weiter. Da hab ich ja zum Glück generell durchweg Lust drauf. Erstmal werde ich aber die letzten paar Seiten von "Momo" noch beenden.

  • Dafür müsste ich erst noch lesen. Ich wollte erst abwarten und habe solange andere Sachen gelesen. Ich lese dann wahrscheinlich morgen oder übermorgen weiter. Da hab ich ja zum Glück generell durchweg Lust drauf. Erstmal werde ich aber die letzten paar Seiten von "Momo" noch beenden.

    Ooh, tut mir leid. ich bin auch noch dran am Wochenpensum. Momo ist so ein tolles Buch, das hab ich auch letzten Monat erst gelesen. O:-):love:

    In dieser Situation hat sie bereits gezeigt, dass sie kein Problem damit hat über Leichen zu gehen.

    Ja, das stimmt allerdings. Ich habe wirklich zu große Lesepausen gehabt. :lol: Manche Dinge hab ich schon wieder vergessen...:uups:

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Hallo Zusammen,

    Sorry ich hatte die letzten Tage wenig Zeit hier rein zu schauen und euch zu zitieren. Ich versuche es auf jeden Fall die Tage nachzuholen. Mit dem Lesepensum bin ich aber auf Stand und starte heute in die letzte Woche von Teil 1 :lechz:

    :love: "Bloß nicht aufgeben", sagte der Samen und suchte sich seinen Platz zwischen den Pflastersteinen. -Ottilia Maag

  • Rebecca112, ja ... das selbe Problem habe ich auch gerade. Das Lesepensum ist erfüllt, aber ich bin noch nicht dazu gekommen meine Gedanken aufzuschreiben. Ich hoffe, ich schaffe es morgen mal an den Laptop, um das nachzuholen.


    Trau mich irgendwie nicht, davor schon weiterzulesen :uups:


    Diana Bella, Momo war wirklich toll :D bin froh, dass ich das endlich mal von der SUB gestrichen habe.


    Ich schiebe es mal aufs Wetter (auch wenn ich es eigentlich recht angenehm finde), dass ich derzeit gefühlt Matchbanane im Kopf habe und kaum was hinbekomme ... Aber in den kommenden drei Tagen sollte ich das schaffen.

  • starte heute in die letzte Woche von Teil 1 :lechz:

    Hups, wir sind schon am Ende? :uups: Bei mir liest es sich gerade gar nicht schön... Es liegt nicht mal am Spannungsgrad, der ist auf jeden Fall da (Ned kommt Jon Arrays Mörder immer näher und nun ist auch noch ein Komplott gegen König Robert geplant, das ereitelt werden soll). Übernächste Woche fahre ich in Urlaub, eventuell kann ich das Buch in den fünf Tagen dann beenden, wenn mehr Ruhe da ist.:-?

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Hallo zusammen, ich bin jetzt leider ein bisschen hinten dran. Aber ich denke bis Ende der Woche könnte ich das Buch ausgelesen haben. Hatte im Moment recht wenig Zeit hier zu schreiben, deswegen habe ich auch mit dem Lesen gewartet. Sonst hätte ich das meiste wieder vergessen :uups:

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • So, ich versuche mal meine Gedanken zu den letzten Kapitelnzu sortieren und danach kann ich endlich weiterlesen und das Buch abschließen :tanzensolo:

    29. Kapitel - Sansa

    Der Bluthund ist also Dank seinem Bruder so verunstaltet mit der Brandnarbe im Gesicht. Da kann man ja fast schon verstehen, warum der so drauf ist. Der Bruder hat sich ja aber auch während des Tuniers nicht als sonderlich ehrenhaft sondern eher als blutrünstiger Monster gezeigt. Und welch ein Zufall, dass es ausgerechnet Jon Arryns Knappen erwischt hat ... :-s


    Alle Achtung ... Joffrey hat wirklich ein schauspielerisches Talent. Mir graut es immer noch sehr vor der Hochzeit mit Sansa. Ich hoffe ja noch, dass irgendetwas passiert, was sie vor diesem Unheil bewahrt.


    Und dass König Robert unbedingt teilnehmen will ... ob das gut geht? Ich bezweifle, dass er lange durchhalten würde und kann nur für das Königreich hoffen, dass er da nochmal zur Besinnung kommt. Und ich muss gestehen ... Jaime Lennister tat mir hier auch leid. Irgendwie lässt der König ja durchsickern, dass er den Bruder seiner Frau nicht besonders leiden kann. Und wenn man bedenkt, dass er selbst seine Schwester liebt und sie dann mit einem solchen König "teilen" muss, der ihn seinen Hass spüren lässt, ist es sicherlich nicht leicht, sich zu beherrschen. Dafür, dass Jaime allerdings der "Königsmörder" ist, hat Robert aber eine ganz schön große Klappe. Ich an seiner Stelle hätte ja die Sorge, dass mir das Gleiche wie meinem Vorgänger widerfahren könnte, wenn ich denjenigen so schlecht behandel.


    Und Kleinfinger finde ich auch gruselig. Gut, er wird sich gewiss nicht trauen Sansa zu Nahe zu kommen, solange Sie mit Joffrey verlobt ist. Aber wäre dem nicht so ... wer weiß?


    Immerhin ... bei den ganzen Tunierteilnehmern gibt es auch jemanden, der positiv auffällt. Von Ser Loras darf man ruhig etwas mehr lesen. Wäre mir zumindest lieber, als die Bluthund-Brüder.

    30. Kapitel - Eddard

    Der König weiß also, dass Joffrey gelogen hat oder nimmt das zumindest stark an. Was ich aber gut finde, dass er den Thron eigentlich nicht seinen Sohn überlassen möchte und genau weiß, was das bedeuten könnte. Blöd nur, dass momentan alles dafür spricht, dass er das früher oder später tun wird. Man kann nur hoffen, dass Robert noch lange, lange leben wird.


    Greogor Clegane ist nicht nur ein schlechter Gewinner, sondern auch ein schlechter Verlierer, wenn wundert es. Ein Glück hat es Loras Tyrell nicht Kopf und Kragen gekostet und der Bluthund ist ihm zur Hilfe geeilt. Und in diesem Moment hat er ja auch bewiesen, dass er im Gegensatz zu seinem Bruder, dem Berg, ein ehrenhaft kämpfen kann.


    Loras Tyrell ist mir auf jeden Fall sympathisch. Es war eine schöne Geste, dass er auf den Sieg verzichtet hat, weil der Bluthund ihm zur Hilfe geeilt ist und ihm das Leben gerettet hat. Sehr fair. Von solchen Charakteren darf es ruhig mehr geben.


    Ich hoffe aber, dass Eddard so langsam bei seinen Nachforschungen weiterkommt. Lord Varys Enthüllungen, dass Cersei bzw. die Lennisters versuchen Robert aus dem Weg zu räumen, sind nicht gerade beruhigend. Vor allem auch der Kommentar von Varys, dass Neds Leben, solange Robert am Leben ist, geschützt ist ... irgendwie zieht sich die Schlinge immer weiter zu. Sollte er bei den Nachforschungen vorankommen, sollen das aber bitte nicht die falschen Leute erfahren. Sonst ist er sicherlich schneller tot, als er gucken kann :-?

    31. Kapitel - Tyrion

    Also eines muss ich ja mal sagen: Catelyn und Cersei sind mir beide nicht sonderlich sympathisch. Auch wenn Catelyn einen schlauen Schachzug angewandt hat, finde ich ihr Verhalten echt daneben Tyrion gegenüber. Hätte sie wenigstens einen begründeten Verdacht ... aber nun gut. Manchmal sieht man ja nur das, was man sehen möchte. Umso schöner, dass Dank ihres Irrsinns Männer ihr Leben lassen dürfen.


    Tyrion hat es treffend formuliert: "Und Ihr seid wahrlich eine Närrin, Lady Stark." Sie sollte lieber ihm glauben, als Kleinfinger.Aber vermutlich ist sie so verblendet, dass ihr selbst eindeutige Beweise nicht reichen würden, um nicht Tyrion als den Attentäter zu sehen.

    32. Kapitel - Arya

    Ein vernabter Mann und Gabelbart? Mir will niemand einfallen auf den die Beschreibung passt? :-k Allerdings wird durch das mitgehörte Gespräch deutlich, dass die Gefahr für Ned noch bedrohlicher ist, als zunächst angenommen. Ein Glück hat Arya das mit angehört ... auch wenn Ned das momentan nicht ganz so ernst nimmt.

    33. Kapitel - Eddard

    Ok, der König lässt sich nicht davon abbringen Daenerys ermorden zu lassen. An seiner Stelle fände ich die Bedrohung durch Joffrey schlimmer, als durch sie. Aber nun gut, ich habe sie ja auch etwas besser kennenlernen dürfen als er. Bei so einem Sohn dann auch nicht verwunderlich, dass er ein Kind als so gefährlich einschätzt, dass man einen Mord gutheißt, nur um den Thron zu schützen.


    Zumindest hat es ein gutes: Ned ist nicht mehr die Hand und kehrt zurück nach Winterfell. Das dürfte ihn aus der Gefahrenzone bringen.

    34. Kapitel - Catelyn

    Oookay ... Catelyns Schwester ist nicht sehr begeistert. Allerdings scheint sie auch nicht mehr ganz bei Verstand zu sein. Ich stelle fest: Es gibt wirklich wenige Charaktere, die mir in irgendeiner Form sympathisch sind. Und auch hier haben wir einen Erber, bei dem man sich fragt, ob man den wirklich als Lord haben möchte?


    Bei "lass ihn fliegen" befürchte ich nichts Gutes für Tyrion. Das klingt zwar so harmlos, aber bei einer Burg, die so hoch oben ist ... oh man, ich hoffe, Tyrion kriegt nochmal die Kurve. Um ihn wäre es wirklich traurig. Daran mag ich gar nicht denken :cry:

  • 29. Kapitel: Sansa

    Ach die liebe Sansa hat es wahrlich nicht leicht. Ich hoffe ja auch für sie, dass sie von der Hochzeit mit Joffrey verschont bleibt. Aber immerhin hat sie mittlerweile eingesehen, dass man der Königin nicht trauen kann.

    Und dass König Robert unbedingt teilnehmen will ... ob das gut geht?

    Oh man König Robert ist schon ein Hitzkopf. Ich kann ja verstehen, dass es ihm nicht gefällt zu regieren und dass er lieber weiter kämpfen möchte. Und bei so einer Ehefrau ist man da natürlich auch noch frustrierter. Aber er muss sein Los einfach akzeptieren und sollte sich wirklich etwas mehr anstrengen, der König zu sein, den die Sieben Köngislande brauchen oder zumindest auf die Ratschläge von Ned hören.


    Und Kleinfinger finde ich auch gruselig.

    Bei Kleinfinger muss man wirklich vorsichtig sein. Da weiß man nie, was der wieder vor hat. Ich stehe ihm wirklich skeptisch gegenüber und frage mich, was er eigentlich will und wem er treu ist? Den Sieben Königslanden? Dem König? Den Lennisters oder doch nur sich selbst?

    Mir schwant auch böses, wenn ich dran denke, wie er mit Sansa geredet hat und dass sie ihn so sehr an ihre Mutter erinnert. Sansa zieht schon wirklich nur die unsympathischen Männer an wie Kleinfinger, Joffrey...


    Von Ser Loras darf man ruhig etwas mehr lesen. Wäre mir zumindest lieber, als die Bluthund-Brüder.

    Ich finde die Bluthund-Brüder ja schon ganz interessant. Besonders Sandor Clegan. Ich finde er wirkt wenigstens noch etwas netter als sein Bruder, schon allein dadurch, wenn man bedenkt, was sein Bruder mit ihm gemacht hat.

    Ser Loras ist halt wirklich die Ritterlichkeit in Person. Er kann kämpfen, sieht gut aus und stammt aus einem angesehenen Haus. Ich finde ihn auch sehr sympathisch und er wäre meiner Ansicht nach für Sansa doch eine gute Partie.



    30. Kapitel: Eddard

    Nach dem Gespräch mit Varys habe ich mittlerweile wirklich Angst um Ned's Leben. Er kommt dem was Jon Arryn erfahren hat wohl immer mehr auf die Spur. Ich hoffe für ihn, dass er mit diesem Wissen dann auch gleich etwas anfangen kann bzw. dass er es den richtigen Leuten anvertrauen wird. Im Roten Bergfried kann man ja wohl eher niemandem trauen.

    Der König weiß also, dass Joffrey gelogen hat oder nimmt das zumindest stark an.

    Ich denke mal, dass Robert seinen Sohn ganz genau kennt und eben auch nicht besonders viel von ihm hält. Ich bete wirklich auch für Robert, dass er noch lange am Leben bleibt, damit dieser kleine bösartige Prinz nicht allzu schnell König werden kann.



    31. Kapitel: Tyrion

    Der arme Tyrion muss schon ganz schön was mitmachen und Catelyn hört ihm ja nicht mal wirklich an, was er zu sagen hat. Sie kann wirklich von Glück reden, dass Tyrion sich beim Angriff doch entschieden hat ihr zu helfen. Vielleicht sollte sie sich da mal Gedanken machen, warum sollte er ihr helfen, wenn sie ihn tot sehen will?

    Catelyn und Cersei sind mir beide nicht sonderlich sympathisch.

    Ja Catelyn hat bisher wirklich wenig sympathisches an sich. Sie handelt viel zu überhitzt. Ich kann zwar verstehen, dass sie wütend ist, dass jemand ihren Sohn, der eh schon im Sterben lang, umbringen wollte. Aber man sollte doch erst Beweise haben und nicht nur Gerede von einem Mann (Kleinfinger), der bekannt dafür ist, Lügen zu erzählen.



    32. Kapitel: Arya

    Was für ein Glück, dass Syrio Arya zum Katzenfangen animiert hat. Sonst hätte sie das Gespräch der zwei mysteriösen Männer wohl nie mitbekommen. Ich hoffe ja wirklich, dass ihr Vater ihr glaubt. Für Ned sieht es wirklich nicht besonders gut aus. Wäre er doch bloß in Winterfell geblieben.

    Ein vernabter Mann und Gabelbart? Mir will niemand einfallen auf den die Beschreibung passt?

    Ich habe mir auch schon den Kopf darüber zerbrochen, wer die beiden wohl waren. Ich habe das Buch ja schon einmal vor einiger Zeit gelesen und auch die Serie gesehen. Aber ich kann mich nicht mehr daran erinner, wer die beiden waren. Ich frage mich gerade, ob das überhaupt aufgelöst wurde :-k




    33. Kapitel: Eddard

    Ich finde es wirklich klasse von Ned, dass er sich nicht an der Ermordung eines 14-jährigen schwangeren Mädchens beteiligen will. Doch Robert ist damit ja wirklich nicht glücklich, aber ich bezweifel es, dass er Ned etwas antun würde. Dafür sind sie schon viel zu lange befreundet.

    Ned möchte zwar so schnell wie möglich abreisen und ich bin wirklich froh, dass er nach Winterfell zurückkehren möchte. Doch lässt ihn das Geheimnis, das Jon Arryn herausgefunden hat, doch nicht ganz los. Ich denke nicht, dass er das so einfach vergessen kann und nun frohen Mutes nach Winterfell zurückkehrt.




    34. Kapitel: Catelyn

    Ich bin auch kein Fan von Lysa. Die ist wirklich nicht mehr ganz richtig im Kopf und zu ihrem Sohn fehlen mir echt die Worte. Aber bei so einer Mutter kann man ja nicht viel erwarten.

    Bei "lass ihn fliegen" befürchte ich nichts Gutes für Tyrion.

    Oh ja, der Arme muss schon einiges mitmachen. Da Lysas Hass auf die Lennisters ja noch größer zu sein scheint, als der von Catelyn wird sie ihr Urteil wohl noch gnadenloser fällen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Tyrion einen fairen Prozess bekommt, geschweige denn sich überhaupt erklären zu dürfen.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Hey, da wir ja jetzt im Endspurt sind, habe ich mir mal die nächsten Kapitel angeschaut und eine Einteilung ausprobiert.

    Was haltet ihr davon? Passt das so für euch?


    1. Woche: Kapitel 1 "Catelyn" - Kapitel 7 "Daenerys" (bis Seite 98)

    2. Woche: Kapitel 8 "Eddard" - Kapitel 14 "Bran" (Seite 99 - 210)

    3. Woche: Kapitel 15 "Daenerys" - Kapitel 20 "Catelyn" (Seite 211 - 302)

    4. Woche: Kapitel 21 "Jon" - Kapitel 26 "Arya" (Seite 303 - 408)

    5. Woche: Kapitel 27 "Bran" - bis zum Ende (Seite 409 - 514)

    (Seite 515 - 542: Auflistung Charaktere/Häuser)

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)










  • 35. Kapitel: Eddard

    Es war ja klar, dass es ein Nachspiel haben wird, dass Catelyn Tyrion gefangen genommen hat. Jetzt hat Ned in Königsmund einen Haufen Verbündeter weniger und muss sich alleine mit dem ganzen Pack herumschlagen.


    König Robert lässt es ja auch wirklich ganz schön krachen. Er hat ja mehr Bastarde gezeugt als eigene Kinder mit Cersei. Was dahinter wohl genau steckt und warum Jon Arryn aufgrund dieses Wissens wohl ermordet wurde steht noch in den Sternen. Aber ich Cersei sieht die Bastarde wohl wirklich nicht gerne. Das sieht man daran, dass sie eine Mutter mit Zwillingen umbringen hat lassen. Wie Robert nur sowas hatte geschehen lassen können?



    36. Kapitel: Daenerys

    Endlich mal wieder ein Kapitel von Daenerys. Sie sind nun in Vaes Dothrak angekommen, was ja ein ziemlich heiliger Ort ist. Und dass man hier keine Waffen tragen und kein Blut vergießen darf, hätte ich den Dothraki gar nicht zugetraut.

    Viserys hat mich mal wieder auf die Palme gebracht. Daenerys wollte sich mit ihm vertragen und hat extra Essen zubereiten lassen (ohne Pferdefleisch) und ihm neue Kleider nähen lassen, die ja wirklich edel zu sein schienen. Aber er ist natürlich wieder das typische Ekel und macht alles schlecht. Schön dass er für seine Unverschämtheit eine Ohrfeige von Dany kassiert hat. Toll wie sie sich trotzdem immer wieder gegen ihn stellt, trotz ihrer Angst. Aber es bleibt wohl zu hoffen, dass diese Ohrfeige nicht noch Konsequenzen für Dany hat.



    37. Kapitel: Bran

    Das war wirklich knapp für Robb, Bran und die Schattenwölfe. Ich hätte wirklich ein paar Tränchen verdrücken müssen, wenn Robb Grauwind und Sommer umgebracht hätte :cry: Aber GsD kamen die Gardisten und haben ihnen geholfen. Auch wenn Theon auf gut Glück getroffen hat, kann Robb trotzdem froh sein, dass er es versucht hat und auch getroffen hat. Obwohl Theon sich wohl etwas überschätzt.

    Und dann haben wir da diese Wildlingsfrau Osha. Mal sehen ob es gut war sie am Leben zu lassen oder ob sie damit einen Fehler gemacht haben.



    38. Kapitel: Tyrion

    Für Tyrion sieht es wahrlich nicht gut aus. Er sitzt in einer Zelle, in der ihm die Gefahr droht im Schlaf hinauszufallen. Bei meiner Höhenangst zieht sich bei mir alles zusammen, wenn ich nur daran denke. :-? Aber er hat ja einen Plan entwickelt um endlich angehört zu werden, nämlich zu Gestehen. Jedoch gesteht er nicht das, was sich Lysa und Catelyn erhofft hatten :lol: Dabei musste ich wieder grinsen. Tyrion ist wikrlich ein sympathischer Kerl.

    Ich habe ja schon gedacht, er müsste jetzt selbst kämpfen, da sein Bruder zu weit entfernt ist. Aber es hat sich dann doch noch Bronn für ihn gemeldet. Es bleibt zu hoffen, dass der siegen kann und Tyrion verschont bleibt.



    39. Kapitel: Eddard

    Ned ist also wieder aufgewacht. Dem Himmel sei Dank. Jedoch wird er sofort zu Robert gerufen um über die Vorkommnisse zu reden. Also ich muss schon sagen, die Ereignisse werden schon immer ein wenig verdreht. Von wegen Ned kommt betrunken aus Baelishs Bordell und greift Jaimes Männer an. Das hätte Cersei wohl gerne so gehabt, damit Ned umgebracht wird. Aber irgendwie tut sie mir trotzdem auch etwas leid. Sie ist mit einem Mann verheiratet der sie nicht liebt, der nebenbei andere Frauen hat, säuft und sie auch noch schlägt. Irgendwie möchte ich gerne denken, das Biest hat das verdient, aber eigentlich hat es niemand verdient geschlagen zu werden.



    So das war es jetzt mit dem ersten Band. Ich liebe diese Geschichte einfach und ich bin immer wieder erstaunt was für einen tolle Welt und wie viele facettenreiche Charaktere George R. R. Martin hier geschaffen hat. Ich kann mir aber vorstellen, dass so manch einer, der die Serie nicht gesehen hat, sich erst einmal schwer mit den verschiedenen Häusern und Namen tut. Für mich war dieser erste Band wie nach Hause zu kommen, nachdem wir erst vor Kurzem die letzte Staffel der Serie gesehen haben. Ich kann einfach nur sagen ich liebe dieses Buch genauso wie die Serie.


    Wie schaut es bei euch aus? Also ich bin jederzeit bereit weiterzulesen.

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Mein Laptop ist im Moment kaputt, sodass ich nur am Handy auf buechertreff zugreifen kann. :-? Ich würde mit meinen Kommentaren noch warten. Ich bin aber auch fertig mit Band 1.:D


    Die Aufteilung passt. 8) Da ich ab übermorgen erst einmal im Urlaub bin, wollte ich euch fragen, ob wir ein Päuschen eingelegen könnten? :uups:

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Diana Bella Also von mir aus können wir ruhig ne Pause machen. Ich habe ja auch noch ganz viel anderen Lesestoff auf meinem SuB, der auch noch Beachtung benötigtO:-)


    Wann wollt ihr dann weitermachen?

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Diana Bella Also von mir aus können wir ruhig ne Pause machen. Ich habe ja auch noch ganz viel anderen Lesestoff auf meinem SuB, der auch noch Beachtung benötigtO:-)


    Wann wollt ihr dann weitermachen?

    Ich bin aus dem Urlaub wieder zurück, und hätte ab nächster Woche wieder die Zeit weiterzumachen. :bounce:


    Wie sieht's bei euch aus?


    Diese technische Störung gestern Abend hat verhindert, dass ich Bescheid geben konnte. :cry:

    Manche Bücher müssen gekostet werden,

    manche verschlingt man,

    und nur einige wenige kaut man

    und verdaut sie ganz.

    :love:Tintenherz - Cornelia Funke


    Hier geht's zu meinem Bookstagram-Profil :) Schau gerne vorbei, wie ich auf Instagram über Bücher bloggeO:-):study:

  • Wie sieht's bei euch aus?

    Also ich bin Allzeit bereit :wink:


    Wie wäre es denn mit Montag?

    "Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel. Und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen."
    (Walt Disney)









  • Wie sieht's bei euch aus?

    Also ich bin Allzeit bereit :wink:


    Wie wäre es denn mit Montag?

    Wäre bei mir auch super. :thumleft:

    :love: "Bloß nicht aufgeben", sagte der Samen und suchte sich seinen Platz zwischen den Pflastersteinen. -Ottilia Maag

Anzeige