Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Franz Hafermeyer - Tote lächeln nicht

Affiliate-/Werbelink

Tote lächeln nicht

5|1)

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 368

ISBN: 9783404172801

Termin: Januar 2016

Anzeige

  • Man nehme zwei schräge Vögel mit Schwächen, Ecken und Rundungen, einen Teil Humor, einen Teil Spannung sowie einen Teil Action und fertig ist ein amüsanter Regionalkrimi, der in Schwaben angesiedelt ist.


    Der Schreibstil ist niveauvoll, zeitgemäß und trotzdem komisch. Die Dialoge teilweise schräg, aber alles in allem sehr unterhaltsam und gleichzeitig spannend. Der Autor hat eine beeindruckende und faszinierende, sehr erfrischende und teilweise jugendliche Fantasie. Ich bin einfach begeistert von diesen beiden sympathischen Ermittlern. Die Charaktere sind liebevoll bis ins Detail ausgearbeitet. Mehr kann ich nicht dazu sagen, außer dass ich mich ein wenig in den Privatdetektiv Sven Schäfer verliebt habe - eine beeindruckende und herzliche Mischung aus Bruce Willis und Horst Schimanski. Ein gelungener Krimi, er wird nicht mein letzter von Franz Hafermeyer sein.


    Ein herzliches Dankeschön nach Schwaben an den Autor für die signierte Taschenbuchausgabe. Das Exemplar bekommt einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal!

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Tote lächeln nicht“ zu „Franz Hafermeyer - Tote lächeln nicht“ geändert.
  • So, der Autor wurde in der Titelzeile nachgetragen und die ISBN in der Editormaske unter "Buch" integriert, so dass man auch das Cover sehen kann. Als Erstrezension ist der Beitrag außedem ein wenig kurz geraten. Als Referenz für spätere Rezis und mögliche Ergänzungen hier haben wir hier ein paar Tipps gegeben. 8)

  • Darum gehts:

    Blutige Morde erschüttern Augsburg: Der ansässige Zuhälterkönig und ein respektierter Stadtrat wurden grausam dahingemetzelt. Bei beiden Leichen findet sich ein Bild des Erzengels Gabriel. Offenbar ein irrer Fanatiker - so lautet zumindest die offizielle Devise.
    Elsa Dorn, ehrgeizige Kommissarin und neu im Revier, hat ihre eigene Theorie. Hilfe findet sie ausgerechnet beim geschassten Polizisten Sven Schäfer. Bald erhärtet sich ihr Verdacht: In Schwaben geht ein Profikiller um - und der hat längst nicht alle Aufträge erledigt ...
    - Amazon

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Stefan Thome - Gott der Barbaren

    :study: Hanya Yanagihara - Das Volk der Bäume

    :musik:Stieg Larsson - Verdammnis

    :study::study::study: MLR: George Saunders - Zehnter Dezember

Anzeige