Suche ein abstraktes (Science Fiction) Buch

Anzeige

  • Hallo, ich suche ein Buch, bei dem der Mensch transzendiert. Sei es durch die Wandlung des menschlichen Körper hin zum Cyborg und dann zu Licht, wie in 2001 Arthut C. Clarke die Entwicklung einer außerirdischen Spezies beschrieben hat, oder die Kommunikation mit einem Ozeanplaneten, wobei das Wasser Intelligenz besitzt und somit der Planet ein Lebewesen ist, wie Stanislaw Lem davon in Solaris erzählt hat (noch nicht gelesen). Also ich interessiere mich nicht für eine "materialistische Naivität", wo Menschen in 100 000 Jahren noch in Raumschiffen rumfliegen und Politik betreiben.

    Ein Buch das unterschiedliche Dimensionen beschreibt, die Strukturen des Universums in der Metaebene auflegt, unterschiedliche Perspektiven des Lebens thematisiert usw. Ein Buch das die Existenz behandelt und den Horizont des Lesers erweitert. Mir ist jedoch wichtig, dass es nicht kitschig ist und eine gewisse Authentizität besitzt.

  • Naja, nicht ganz ernst zu nehmen - weil teilweise auch wissenschaftlich widerlegt - könnte Carlos Castaneda sein.

    Statistik 2019: Bücher: 13 <:~:> PR-Classics: 50 <:~:> ATLAN: 37/850 <:~:> Perry-Rhodan: 3024/3025
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 649 / 2874 << 2015: 73 << 2016: 215 << 2017: 159 << 2018: 152 << 2019: 50

    :study: ... nächstes Buch wird geladen: 36 %

    "Ich mag lange romantische Spaziergänge durch Buchläden". -Goodreads

Anzeige