Lynsay Sands - Ran an den Vampir / Immortal Unchained

  • Buchdetails

    Titel: Ran an den Vampir


    Band 25 der

    Verlag: LYX

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783736306189

    Termin: Neuerscheinung Februar 2018

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    86% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Ran an den Vampir"

    Seit Domitian Argenis die Polizistin Sarita als seine Seelengefährtin erkannt hat, malt er sich den Moment, in dem er sie gänzlich zu der Seinen macht, in den schillerndsten Farben aus - nicht Teil seiner Fantasie war allerdings, sich gefesselt auf dem Tisch eines geheimen Labors wiederzufinden. Oder dass er und Sarita die Geiseln eines verrückten Wissenschaftlers sind. Die beiden müssen nun ihr Leben aufs Spiel setzen, um die Ewigkeit gemeinsam auf Wolke 7 verbringen zu können! 'Lynsay Sands Bücher machen einfach Spaß: sexy, unendlich lustig und bis oben hin gefüllt mit Abenteuern!' Library Journal
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Tolle Liebesgeschichte für Zwischendurch ?


    Inhalt:

    „Seit Domitian Argenis die Polizistin Sarita als seine Seelengefährtin erkannt hat, malt er sich den Moment, in dem er sie gänzlich zu der Seinen macht, in den schillerndsten Farben aus – nicht Teil seiner Fantasie war allerdings, sich gefesselt auf dem Tisch eines geheimen Labors wiederzufinden. Oder dass er und Sarita die Geiseln eines verrückten Wissenschaftlers sind. Die beiden müssen nun ihr Leben aufs Spiel setzen, um die Ewigkeit gemeinsam auf Wolke 7 verbringen zu können!“

    Quelle: Buchrücken „Ran an den Vampir“ von Lynsay Sands


    Lesestart: 03. April 2019

    Leseende: 05. April 2019


    Allgemeine Informationen:

    Das Buch ist im LYX Label der Bastei Lübbe Gruppe erschienen und erzählt auf ca. 400 Seiten die Geschichte von Sarita Reyes und Domitian Argenis. „Ran an den Vampir“ ist der 25. Band der Argeneau-Serie.

    Lynsay Sands ist eine kanadische Autorin. Der weltweite Durchbruch gelang ihr mit der Argeneau-Serie. „Humor hilft in allen Lebenslagen“ – das ist ihr Motto und dieses findet man zur Genüge in dieser Serie wieder.


    Cover:

    Das Cover ist passend zum Rest der Serie gestaltet. Im Hintergrund ist die schwarze Silhouette einer Stadt zu erkennen. Im Vordergrund ist eine Art gehäckeltes Blumentöpfchen mitsamt Blume abgebildet. Auf mich wirkt das Cover recht frisch und fröhlich und mir gefällt sehr gut, wie es zum Rest der Reihe passt.


    Meine Meinung :

    Sarita möchte eigentlich nur ihre Großmutter besuchen, da diese einen Unfall hatte und im Krankenhaus liegt. Leider ist dies eine Falle und sie landet auf einer Privatinsel in den Fängen von Dr. Dressler.

    Immer mehr Unsterbliche sind im nordamerikanischen Raum verschwunden. Jegliche Suchmaßnahmen des Rats scheiterten. Unter den, wahrscheinlich entführten, Unsterblichen befindet sich auch ein Teil von Domitian Argenis‘ Verwandtschaft. Trotz mehrfacher Warnungen tappt Domitian jedoch auch in eine Falle und findet sich mit Sarita zusammen auf einer verlassenen Insel unter Beobachtung wieder.

    Der verrückte Wissenschaftler führt immer noch Experimente an Unsterblichen durch, um alles über ihre Art und die Nanos in ihnen zu erfahren. Schnell lernen sich seine beiden „Probanden“ besser kennen und ihre Beziehung entwickelt sich stetig, während sie versuchen einen Fluchtplan zu schmieden.


    Mit dem 25. Band der Argeneau-Serie hat die Autorin wieder ein Meisterwerk geschaffen. Ich habe dieses Buch verschlungen. Der Schreibstil war so flüssig und locker, dass man es auch an einem Tag hätte durchlesen können. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und humorvoll ausgestaltet – vor allem Domitians früheres Leben. Daran konnte ich auch erkennen, dass die Charaktere in liebevoller Kleinarbeit entstanden sind. Außer den beiden Hauptprotagonisten gab es keinerlei große Nebenhandlung, was es zu einer sehr entspannten Geschichte gemacht hat – man konnte sich auf die Haupthandlung konzentrieren, ohne übermäßig zusätzliche Informationen verarbeiten zu müssen.

    Besonders gut gefallen hat mir, dass die Geschichte nicht nur eine reine Liebesgeschichte ist, sondern durch die Entführung auch etwas Krimi-Stimmung mit eingebracht worden ist und durch die Forschungen des Wissenschaftlers, man auch einen kleinen Anteil an wissenschaftlichen Forschungsergebnissen geliefert bekommen hat. Alles in allem eine richtig gute Mischung verschiedener Elemente. Zum Entspannen und Kopf abschalten eine tolle Lösung!

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Lynsay Sands - Ran an den Vampir“ zu „Lynsay Sands - Ran an den Vampir / Immortal Unchained“ geändert.

Anzeige