In 365 Büchern durch das Jahr 2019 / 2. Quartal

Anzeige

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    So richtig hässliche Cover hatte ich diesen Monat nicht, deshalb muss der Professor Katastroff herhalten. Das Buch selber war ganz witzig, ein skurriles Kinderbuch mit sprechenden Katzen, Tieren und Haushaltsgegenständen und seltsamen Erlebnissen. Nur die Zeichnungen trafen nicht meinen Geschmack, die fand ich zu albern und ungelenk.

    Verführung Volljähriger zum Bücherkauf sollte nicht unter 5 Jahren Stadtbibliotheksmitgliedschaft bestraft werden!

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Ich habe im April vier Bücher gelesen. Die Cover haben mir alle gefallen. Kann also keins benennen, was mir am wenigsten gefallen hat. Ist doch auch mal schön :wink:

    :study: Anette Hinrichs - Nordlicht - Die Tote am Strand

    :study: Hendrik Groen - Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 1/4 Jahre

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Ich mag es ja schlicht. Auch die Schrift ist schön und gut platziert. Interessante Farbabstufungen in ganz, ganz blassem Braun. Aber nen Blumentopf gewinnt man mit dem Layout trotzdem nicht. :wink:

    William H. Gass "Der Tunnel" (617/1093)

    Jorge Luis Borges "Das Aleph" (80/167)

    Roger Deakin "Logbuch eines Schwimmers" (303/383)


    Jahresbeste: John Berger (2019), Emil Ferris (2018), Willa Cather (2017), Adrian Tomine (2016), Derek Raymond (2015), James Agee (2014), Ken Kesey (2013), Jim Nisbet & Richard Ford (2012) :king:
    Gelesen: 48 (2019), 145 (2018), 119 (2017), 180 (2016), 156 (2015), 77 (2014), 58 (2013), 39 (2012)
    Letzter Buchkauf: Norman Maclean "Junge Männer im Feuer" (22.6.)

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Von meinen April-Büchern hat mir dieses Cover am wenigsten gefallen, da es irgendwie zu blass und nichtssagend ist. Ich finde es schlicht langweilig.

    :study: Zane & Lennon von Christiane Bößel

    :musik:Flugangst 7A von Sebastian Fitzek

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    :winken:

    People were created to be loved.Things were created to be used. The reason the world is in chaos is because things are being loved and people are being used.



    :musik:


  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?


    *Bücherwürmchen* Geht mir bei deinem genannten Cover auch so. Ich hab das Buch bekommen, aber es macht aufgrund des Covers so gar nicht an, es zu lesen.


    Bei meinem Buch fand ich immerhin noch den Klappentext ansprechend und der Roman war dann auch gut, aber das altrosa find ich nicht schön, altmodisch, passt von daher aber wieder zum Inhalt (Landleben und Digital Detox)

  • *Bücherwürmchen* Geht mir bei deinem genannten Cover auch so. Ich hab das Buch bekommen, aber es macht aufgrund des Covers so gar nicht an, es zu lesen.

    So ging es mir auch. Ich hatte das Buch gewonnen und erstmal geschoben. Schlussendlich hat es die Geschichte noch auf 4 Sterne geschafft, war aber lange auf der Tendenz zu 3,5 Sternen.

    :study: Zane & Lennon von Christiane Bößel

    :musik:Flugangst 7A von Sebastian Fitzek

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Am wenigsten gefallen hat mir dieses Cover, genauso langweilig wie der Inhalt.


    Kurzbeschreibung

    Sie ist die beste Perlentaucherin ihres Stammes. Aber Tonina darf nicht auf der tropischen Insel bleiben, die ihre Heimat ist. Allein muss sie auf das Festland, um dort die heilbringende Pflanze zu suchen, die das Leben ihres Großvaters retten kann. Ihr Ziel ist die Hauptstadt des Maya-Reiches. In den legendären Gärten des Herrscherpalastes trifft sie auf den berühmten Wettkämpfer Chac. Unwissentlich wird sie zum Werkzeug einer Intrige, durch die Chac und sie am heiligen Ort Chichen Itza den Opfertod erleiden sollen. Tonina gelingt das Unmögliche: Sie rettet Chacs Leben. Aber damit gerät sie selbst in Gefahr. Als sie aus der Mayastadt flüchtet, weiß sie noch nicht, dass ihr abenteuerlicher Weg sie zum Geheimnis ihrer eigenen Herkunft führen wird…

    :study:    J. H. Moncrieff - Djatlov Pass


    2019: 33 Bücher/ 13.061 Seiten

    SUB: 22

                                       

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Ich mag die langweilige Gestaltung des Suhrkamp Verlags in diesem Fall einfach nicht. Jeder Band der Recherche hat das gleiche Porträt. Mittlerweile habe ich mich ja schon an dem leicht ironisch blickenden Proust gewöhnt und finde es -frei nach dem Motto steter Tropfen höhlt den Stein- fast schon interessant, aber bitte doch nicht auf jedem der 7 Bände. :-?


    Der Inhalt war allerdings wieder nur :pray:

    Nimm dir Zeit für die Dinge, die dich glücklich machen.


  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?


    Ich hatte im April nur zwei Bücher beenden können und das Cover des anderen Buchs gefiel etwas besser. Obwohl dieses Cover hier durchaus gut zum Inhalt passt. Und das Buch selbst ist einfach grandios.

    :study: Terry Goodkind - Das erste Gesetz der Magie

    :study: Rebecca Gablé - Das Spiel der Könige

  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Relativ gesehen war dieses hier eben wieder recht schlicht. Aber mir gefällt nach wie vor der Stil, verschiedene Bücher des gleichen Autors mit dem gleichen Muster, aber unterschiedlichen Farben, zu gestalten.

    (Weniger gut finde ich allerdings das neue Taschenbuchcover des Suhrkamp-Verlags, das hat leider recht unangenehme Figuren dargestellt.)

    1. (Ø)

      Verlag: Suhrkamp Verlag


  • 138. Welches Cover hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Dieses Cover gefällt mir nicht so gut. :| Es passt allerdings zum Inhalt des Buches.

    :study: Faye Kellerman - Erbsünde

    "Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt." Jorge Luis Borges

Anzeige