In 365 Büchern durch das Jahr 2019 / 2. Quartal

Anzeige

  • 93. Ein Buch, das deine Großeltern gelesen haben

    Dieses Buch habe ich mir damals von meiner Oma "geliehen". Ich gehe mal davon aus, dass sie es auch gelesen hat; fragen kann ich sie nicht mehr.

    Das war übrigens mein erstes Buch von Nora Roberts, danach war ich mit dem Roberts-Fieber infiziert :D

  • 93. Ein Buch, das deine Großeltern gelesen haben

    Ich habe meine Großeltern nicht kennengelernt. Mein Vater ist im Kinderheim aufgewachsen. Die Eltern meiner Mutter waren Kleinbauern und da bei meiner Mutter schon das Lesen verpönt war, war es in ihrer Familie garantiert auch so.

    Sub: 5394:twisted: (Start 2017: 5312)

    gelesen 2019: 60 / 1 abgebrochen

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten


    :montag: Jean-Luc Bannalec - Bretonisches Gold

    :study: Linus Geschke - Im Wald der Wölfe


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • 93. Ein Buch, das deine Großeltern gelesen haben

    Ich habe von meinen leiblichen Großeltern leider nur noch meine Großmutter mütterlicherseits erlebt,

    aber die hat meines Wissens nicht gelesen, sondern bis zu ihrem viel zu frühen Tod den Bauernhof ihres

    bereits 25 Jahre vor ihr verstorbenen Mannes fortgeführt. Das war Arbeit mehr als genug, da blieb ( bei 4 Kindern )

    keine Zeit zum Lesen.

    Das genannte Buch stammt von meiner Stiefgroßmutter, die war päpstlicher als der Papst und hat das Buch garantiert

    gelesen. Keine schlechte Wahl, Albino Luciani war ein weiser Mann, seine Briefe haben mich sehr beeindruckt und besitzen

    eine gewisse Zeitlosigkeit. Die Missstände, die er anprangert, sind auch in heutiger Zeit noch überall im Leben anzutreffen.

    Es gibt nichts gutes, ausser man tut es ! ( Erich Kästner)

  • Da sieht man mal wieder wie gut wir es heute haben - Socken kaputt, weg damit und neue kaufen für 3 "Bieselzehnerl".

    Für was? "Bieselzehnerl"? Nie gehört. [-( Bitte erklären carodelphin :lol:

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste."
    (Heinrich Heine)

  • Da sieht man mal wieder wie gut wir es heute haben - Socken kaputt, weg damit und neue kaufen für 3 "Bieselzehnerl".

    Für was? "Bieselzehnerl"? Nie gehört. [-( Bitte erklären carodelphin :lol:

    Ich kann mich noch erinnern, dass man früher, wenn man an Rasthäusern oder auch größeren Ladengeschäften auf Toilette musste, immer Zehnerl in eine Vorrichtung in der Tür schieben musste. Es waren meistens 2 oder 3 zum bieseln (urinieren). Natürlich nur in Damen-WC's. :wuetend:Und seitdem sag ich zu allem, was sehr billig ist, kostet "Drei Bieselzehnerl".

    "Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler"
    (Philippe Djian
    )


    2019:

    gekauft: 16 /gelesen: 14 / abgebrochen 1 / SuB 258

    Letzter Buchkauf :10.09.2019 (1)



    :arrow: Michelle Marly - Madame Piaf und das Lied der Liebe (vorerst beiseite)

  • Entweder ich verstehe etwas falsch oder Dein Elternteil war dann ein neben dem Zölibat gezeugtes Kind. :scratch:

    für Atlkatholiken gibt es keine Zölibatverpflichtung

    Und obwohl sie sich Alt-Katholiken nennen, sind sie eigentlich die fortschrittlicheren, die nicht an diesen Dogmen der katholischen Kirche wie dem Papst festhängen.

    ich lese die Diskussion leider jetzt erst. Ja, es ist so Altkatholiken dürfen heiraten und der Papst ist für sie nicht Stellvertreter Gottes auf Erden und unfehlbar, sondern "nur" oberster Bischof. Das sind eigentlich so die größten Unterschiede.

    Soweit ich das weiß, gab es die Altkatholische Kirche schon vor der Römisch-Katholischen. Mit dem I.Vatikanischen Konzil hat sich die Trennung vollzogen, ich meine, damals wurde eben die Unfehlbarkeit beschlossen. Ich finde auch, dass das eigentlich der fortschrittlichere Ansatz ist (und der lebensnähere allemal).

    Mein pornolesender Opa und meine Oma hatten 7 (!) Kinder, eines davon ist mein Paps. Ziemlich erstaunlich eigentlich, weil meine Oma in Hinblick auf Körperlichkeit sehr "zurückhaltend" war - keine Ahnung wie sie es auf so viele Kinder gebracht haben :wink:.

  • Heute lernt man richtig was im Thread!


    93. Ein Buch, das deine Großeltern gelesen haben


    Ich habe meiner Oma vor kurzem meinen alten E-Book Reader gegeben und erklärt.

    Sie hat schon ihr erstes Buch durch (das untenstehende) und liest jetzt den Totengräbersohn! :)

    Vorher hat sie nicht wirklich viel gelesen, meistens auch eher religiöses oder das, was in ihren Rätselheften steht.

    SuB (Start 2019): 296 - Aktuell: 354

    2019 gelesen: 39

    2019 gehört: 29

    2019 abgebrochen: 1

  • Ich habe meiner Oma vor kurzem meinen alten E-Book Reader gegeben und erklärt.

    Das find ich richtig cool von Deiner Oma, die Lektüre unterscheidet sich ja dann schon von ihrer sonst gewohnten, Respekt 8)

  • Ich habe meiner Oma vor kurzem meinen alten E-Book Reader gegeben und erklärt.

    Das find ich richtig cool von Deiner Oma, die Lektüre unterscheidet sich ja dann schon von ihrer sonst gewohnten, Respekt 8)

    Ja, sie freut es dass die Schrift so schön groß ist und die Schriftart leserlich. Sie hatte erst Angst, ob sie das Ding falsch bedient :lol:

    Ich finde es auch schön, dass sie zum Lesen findet, muss jetzt aber suchen, was ihr gefallen könnte :totlach:

    SuB (Start 2019): 296 - Aktuell: 354

    2019 gelesen: 39

    2019 gehört: 29

    2019 abgebrochen: 1

  • keine Ahnung wie sie es auf so viele Kinder gebracht haben

    Verhütung war Sünde:pale:

    Sub: 5394:twisted: (Start 2017: 5312)

    gelesen 2019: 60 / 1 abgebrochen

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten


    :montag: Jean-Luc Bannalec - Bretonisches Gold

    :study: Linus Geschke - Im Wald der Wölfe


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • 93. Ein Buch, das deine Großeltern gelesen haben


    Meine Oma hat immer gern und viel gelesen und mich mit neuem Lesestoff versorgt. :drunken: Ich würde mich heutzutage so gern mit ihr über Bücher (und natürlich auch vieles andere) austauschen. Angehängtes habe ich von ihr geerbt.

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jo Nesbø - Durst

    :study: Celeste Ng - Was ich euch nicht erzählte


  • " Gottes zweite Garnitur "

    Das habe ich vor einigen jahrzehnten auch mal gelesen, weiß auch in etwa, worum es geht. Es hat mir gut gefallen, deshalb möchte ich es nochmal lesen. Ich warte darauf, dass es vielleicht mal ein ebook gibt.

    In den öffentlichen Bücherschränken und den Hausbibliotheken in Seniorenheimen gibt es viele Bücher von Willi Heinrich. Aber das habe ich noch nirgends gesehen.

    Vielleicht sollte ich mal eine rebuy-Bestellung mit so alten Schwarten machen.

    1. (Ø)

      Verlag: [Gütersloh] : Bertelsmann Lesering,


    Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte (Victor Hugo).

  • " Gottes zweite Garnitur "

    Das habe ich vor einigen jahrzehnten auch mal gelesen, weiß auch in etwa, worum es geht. Es hat mir gut gefallen, deshalb möchte ich es nochmal lesen. Ich warte darauf, dass es vielleicht mal ein ebook gibt.

    In den öffentlichen Bücherschränken und den Hausbibliotheken in Seniorenheimen gibt es viele Bücher von Willi Heinrich. Aber das habe ich noch nirgends gesehen.

    Vielleicht sollte ich mal eine rebuy-Bestellung mit so alten Schwarten machen.

    Bei A.mazon kannst Du das Buch kaufen

  • 94. Ein Buch, in dem verschiedene Sprachen gesprochen werden

    Ein Buch welches ich erst gelesen habe, darin wird italienisch, Latein, arabisch und portugiesisch gesprochen.

    Und richtig deftige italienische Schimpfwörter habe ich auch gelernt.

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • 94. Ein Buch, in dem verschiedene Sprachen gesprochen werden

    Zweitsprache ist Französisch. Das war zu der Zeit, in der die Geschichte spielt, die Sprache des Adels in Russland und zudem auch Sprache der Franzosen selbst. In dieser Ausgaeb waren die einzelnen Passagen, so weit ich mich erinnere, nicht übersetzt und ließen sich nur aus den Zusammenhang erschließen. Mein Schulfranzösisch (und ich war schlecht) habe ich mit Erhalt des Abi-Zeugnisses vergessen.

  • 94. Ein Buch, in dem verschiedene Sprachen gesprochen werden

    Zweitsprache ist Französisch. Das war zu der Zeit, in der die Geschichte spielt, die Sprache des Adels in Russland und zudem auch Sprache der Franzosen selbst. In dieser Ausgaeb waren die einzelnen Passagen, so weit ich mich erinnere, nicht übersetzt und ließen sich nur aus den Zusammenhang erschließen. Mein Schulfranzösisch (und ich war schlecht) habe ich mit Erhalt des Abi-Zeugnisses vergessen.

    Ich höre ja gerade das Hörbuch (67 Stunden :D) und da ist das nicht so, da fällt höchstens mal ein französischer Satz.

    Aber tolles Buch, mir gefällt das richtig gut, sogar die Schlachten. Wenn mein Uli Noethen das liest kommt keine Langeweile auf.


    @topic

    Hier im Zug spricht das illustre Publikum deutsch, englisch, französisch, russisch, kroatisch. Ein spannendes Buch mit viel Action die ich so gar nicht erwartet hatte. Gefiel mir gut!

    "Mit Menschen ist es wie mit Pilzen: Zuerst sieht man die schrillen, bunten. Aber die sind meist giftig. Die guten muss man länger suchen."

    (Renate Bergmann)


Anzeige