Bücherwichteln im BücherTreff

In 365 Büchern durch das Jahr 2019 / 2. Quartal

Anzeige

  • Sorry für OT aber ich muss einfach SaintDiabolus fragen was das für ein niedliches Tür in ihrem Avatarbild ist :drunken::love:

    Das ist mein lieber (Zwerg-)Hamster, mit dem Namen Keks! ?

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

  • 130. Welches Buch hat dir im April am wenigsten gefallen?


    Das Buch habe ich mit :bewertung1von5::bewertung1von5: bewertet.

    So langsam sollte ich mir bewußt werden, dass 'phantastische Geschichten' und ich keine Freunde sind. Da mir 'Die Eleganz des Igels' der Autorin ausnehmend gut gefallen hat, dachte ich, es könnte mir auch zusagen.

    Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte (Victor Hugo).

  • 130. Welches Buch hat dir im April am wenigsten gefallen?

    Das war dieses, ich habe es mit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: bewertet. Ich mochte schon die Baztan-Trilogie von Dolores Redondo, aber dieses hat mir noch besser gefallen. Es ist so eine Mischung aus Roman und Krimi, wobei ich es eher der Kategorie Romane zuordnen würde. Die Handlung spielt auf einem relativ begrenzten Raum, das mag ich ja sehr gerne, weil dann die Aufmerksamkeit mehr auf den handelnden Personen liegt, und ich finde es spannend, so nach und nach einen Blick hinter deren Fassade werfen zu können.

    Oh, da bin ich ja gespannt. Das Buch liegt heir bei mir ganz oben auf dem Bücherei-SuB :)

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass es dir auch gefällt. :D


    130. Welches Buch hat dir im April am wenigsten gefallen?


    Das war dieses, ich fand es nicht schlecht, aber es hat eben mit :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: die schlechteste Bewertung bekommen. Die Geschichte an sich fand ich spannend und unter anderen Umständen würde ich die Hauptperson, Lorenzo Falcó, wahrscheinlich total cool finden, aber leider steht er für mich auf der falschen Seite, deshalb kann ich ihn nicht so wirklich mögen.


    Kurzbeschreibung von amazon:


    März 1937, der Spanische Bürgerkrieg setzt sich mit aller Gewalt fort. Falcó wird nach Tanger geschickt. Eine neue Mission für den Agenten: Er soll einen Schiffskapitän zum Überlaufen bewegen und so das Gold der Republik erbeuten. Doch der hat Unterstützung. Von Eva, Falcós früheren Gegenspielerin, Geliebten, Obsession … Der Tod, den man stirbt erzählt actionreich von den Schattenseiten der Ehre, von Gewalt und Verrat – ein Spionageroman, der fulminant unter Beweis stellt, warum Arturo Pérez-Reverte einer der ganz Großen ist.


    Nach mehreren Wochen auf der Flucht vor Francos Flotte hat sich die Mount Castle in den neutralen Hafen Tangers gerettet, 30 Tonnen Gold liegen im Bauch des Schiffes, den Verbündeten in Moskau versprochen. Auch ein Zerstörer Francos ankert im Hafen, an Land begegnen sich die Matrosen, trinken gar zusammen. Bis die Hafenbehörde die Mount Castle auffordert auszulaufen – ein Todesurteil. Der perfekte Moment für Falcó, dem Kapitän sein Angebot zu unterbreiten: Geld, freies Geleit, Pässe für ihn und seine Familie in der Heimat im Tausch gegen das Gold. Aber Kapitän Quirós ist ein Ehrenmann. Und als dann plötzlich Eva mit ihrer sowjetischen Zelle in Aktion tritt, wird Tanger für Falcó von einem Moment auf den anderen zur tödlichen Falle …

    "Vergiss nie, was du bist, denn die Welt wird es ganz sicher nicht vergessen. Mach es zu deiner Stärke, dann kann es niemals deine Schwäche sein. Mach es zu deiner Rüstung, und man wird dich nie damit verletzen können."
    (Aus "Die Herren von Winterfell" von George R. R. Martin)


    :study: "Die mysteriösen Fälle der Miss Murray" von Amalia Zeichnerin

  • 130. Welches Buch hat dir im April am wenigsten gefallen?


    Mit 2,5 Sternen dieses hier. Ein sehr langweiliger Thriller oder eher Krimi. Ganz furchtbar sowas.

    Sub: 265


    gelesen:
    ...
    2017: 125 Bücher / 6 Perry Rhodan Heftromane
    2018: 116 Bücher / 2 Perry Rhodan Heftromane

    2019: 109 Bücher / 26 Perry Rhodan Heftromane

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst

    1. (Ø)

      Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


    SUB: 01.01.2019: 558
    SUB: 01.10.2019: 561

    am Lesen:

    gelesene Bücher im Oktober:
    gelesene Bücher gesamt: 11
    gelesene Seiten im Oktober:
    gelesene Seiten gesamt: 6.849
    abgebrochene Bücher:
    neue Bücher seit dem 01.01.2019: 7


    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


    Albert Einstein

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst

    Zitat von Amazon

    Willkommen in Mill Valley! Willkommen am gefährlichsten Ort der Welt!


    Als Tristan Bloch eines Morgens auf sein Fahrrad steigt und losradelt, auf die Golden Gate Bridge zu, den heißen, schweißnassen Kopf gesenkt, da ahnen wir schon, dass ihn der Verrat seiner Angebeteten, Calista, vernichtet hat. Sein Liebesbrief wurde auf Facebook gepostet, und das war ihre Schuld.

    Fünf Jahre später: Kurz nach dem dramatischen Ende einer Abschlussparty betrachtet Calista, Tristans erste und letzte große Liebe, in dem Versuch, die Ereignisse zu begreifen, ein altes Klassenfoto – Tristan, lachend, in seinen unmöglichen grellgelben Trainingshosen, der sanfte Dave Chu, der durchtriebene Ryan Harbinger, Baseball-Captain und Schwarm aller Mädchen, Abigail Cress, damals noch Calistas beste Freundin, die später mit einem Lehrer anbandelte, und all die anderen, die mit dem Leben und der Liebe gespielt hatten. Ihre fröhlichen Gesichter täuschen. »Sie taten, was sie konnten, um zu überleben.«

    Für einen von ihnen war Mill Valley, das verträumte reiche Städtchen über der Bucht von San Francisco, ein vermeintliches Paradies, zur Hölle geworden. Und sie, die zurückblieben, waren vom Leben gezeichnet, noch bevor es richtig begonnen hatte.

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst


    Eine Geschichte über Mobbing in sozialen Medien und die Folgen für Opfer und Täter.


    Tristan Bloch ist ein Außenseiter, etwas linkisch, seltsam gekleidet und von seiner alleinerziehenden Mutter überbehütet. So darf man nicht sein in Mill Valley, das Luxus-Städtchen über der Bucht von San Francisco, dort wo die Reichen und Schönen wohnen. Da ist dieser Druck, herausragend zu sein in einer Stadt, in der nichts Geringeres akzeptiert wird. Eines Tages offenbart sich Tristan seiner „Angebeteten“ und das auch noch in einem handgeschriebenen Liebesbrief. Cally übergibt diesen Brief ihren Freunden und kurz darauf wird er auf Facebook gepostet. Der sensible Junge kann dem, über ihn hereinbrechenden Shitstorm, nicht mehr entkommen. Er ist „unten durch“ wird gehatet und in den sozialen Medien fertig gemacht. Das Paradies ist für ihn zur Hölle geworden. Eines Tages nimmt er sein Fahrrad, radelt zur Golden Gate Bridge und springt in den Tod.


    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst


    In diesem Buch geht es um das fiktive Netzwerk "ON" und wie weit manche Jugendliche dafür gehen, um im Netzwerk beliebt und berühmt zu sein.

    :study: Grimm, Brüder: Kinder- und Hausmärchen. Band 2


    2019 gelesen: 16 Bücher / 3653 Seiten


    Challenges 2019:
    Buch-Challenge 4/12, Monats-Challenge 4/12, Weltreise-Challenge 4/13, BINGO-Challenge: 16/100, Punkte-Challenge 3,53


    "Lasse, Bosse und Ole saßen neben Fräulein Lundgrens Bücherregal und lasen die ganze Zeit,
    denn Jungen tun ja nie etwas Nützliches."
    (Lindgren, Astrid: Wir Kinder aus Bullerbü, S. 91)

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst

    Kurzbeschreibung amazon :

    Wenn die Schatten der Vergangenheit dich einholen, ist es zu spät, um zu bereuen ...

    Die alleinerziehende Mutter Louise lebt ein ruhiges Leben mit ihrem kleinen Sohn Henry. Eines Abends, sie klickt sich gerade durch ihre Social-Media-Kanäle, pingt eine Nachricht auf: »Maria Weston möchte mit dir auf Facebook befreundet sein.« Louise ist gleichermaßen irritiert wie geschockt. Maria war eine Klassenkameradin – doch sie verschwand vor 25 Jahren spurlos. Zuletzt wurde sie am Abend der Schulabschlussfeier gesehen, und jeder geht davon aus, dass sie tot ist. Doch nun scheint sie zurück und scheut sich nicht davor, Louise für die dramatischen Ereignisse von damals verantwortlich zu machen …


    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst


    Jacky ist 25 Jahre alt, als bei ihr eine besonders aggressive Art des Brustkrebses festgestellt wird. Sie ist alleinerziehende Mutter und entscheidet sich, ihren Weg auf einem Facebook-Blog zu veröffentlichen. Tausende von Menschen begleiten Jacky virtuell und erfüllen ihr mit diesem Buch einen letzten Wunsch.

    1. (Ø)

      Verlag: Independently published


  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst

    Dieses Buch befindet sich noch auf dem SuB; es wirkt auf mich wie eins von der Sorte, das einen gleichzeitig anzieht und abstößt. 8-[

    Die Beschreibung klingt einerseits erschreckend, aber es ist wohl andererseits auch gut, wenn man von solchen Machenschaften schon mal gehört hat.

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst

    Die 31jährige Daisy arbeitet im Marketingbereich und ist dort u.a. zuständig für das Instagram-Profil ihrer Firma. Sie ist rund um die Uhr online, privat fast noch mehr als geschäftlich und lädt ohne Nachzudenken praktisch jede ihrer Handlungen auf ihre Social Media Kanäle hoch. Im Eifer des Gefechts passiert ihr ein Patzer. Ein schlüpfriger Tweet, der für ihre Freundinnen gedacht waren, landet auf dem Firmen-Kanal und schon ist ihre Karriere ruiniert.

    Ihre Schwester Rosie sammelt Daisy ein und verpasst ihr ein Digital Detoxing - irgendwo auf dem Land in Cumbria, ausserhalb eines kleinen Dorfes. Ein altes heruntergekommenes Farmhaus ist ihr Zuhause für die nächsten Wochen. Die Handys lagern derweil auf dem Grund eines Brunnens und die beiden Frauen beginnen mit Hilfe von Franzose Alexis das Haus zu renovieren. Ob das wohl gut geht?

    Als Nicht-"Digital Native" fand ich den Beginn der Geschichte übertrieben, obwohl ich weiss, dass es ganz viele junge Leute da draussen gibt, die genau so sind wie Daisy und ihre Clique. Diesen nervigen Anfang braucht es aber, um die Gegensätzlichkeit des geschäftigen Grosstadtlebens und dem ruhigen Dasein am Rande eines Dorfes aufzuzeigen. Sobald Daisy und Rosie in Cumbria ankommen, entschleunigt die Geschichte und wird lesenswert.

    Daisys Entzug verläuft natürlich nicht ohne Komplikationen. Ideenreich versucht sie Internetzugang zu bekommen, was Daisy jedes Mal in die Bredouille bringt. Daisys Entwicklung wurde unterhaltsam beschrieben, Rosies Weg ebenso. Ich mochte die Bewohner des Dorfes, allen voran Liz und Gerry, die Nachrichtentanten des Dorfes. Jack dagegen blieb ein wenig blass und zu geheimnisvoll. Doch ich mochte die witzigen Briefe, die Jack und Daisy sich geschrieben haben.

    Autorin Anna Bell schafft es mit diesem Roman, jeden Leser dazu zu bringen, über das eigene Social Media Verhalten nachzudenken.

    Fazit: Eine Grossstadtpflanze geht offline - eine humorvolle Geschichte mit einem wahren Kern.

  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst

    Da ist mir als erstes dieses hier eingefallen.


    Stewardess Millie ist sauer: Kurz vor ihrem 30. Geburtstag macht eine schwere Ohrenentzündung sie für Wochen fluguntauglich. Die Geburtstagsparty in der Karibik fällt also flach. Als Trost darf Millie das luxuriöse Penthouse einer Freundin hüten und dabei auch das neu entworfene Programmdesign zur Erstellung eines Blogs testen. Schnell erkennt Millie, dass sie dabei endlich ihre geheime Leidenschaft für Mode, Styles und Trends ausleben kann. Aus dem Testlauf wird Ernst. Der Blog »Millie’s Magazine« schlägt ein wie eine Bombe, die Modewelt steht Kopf. Doch als plötzlich der attraktive Polizist Frank Stahl vor der Tür steht, der einen international gesuchten Betrüger auf Millies Blogfotos entdeckt hat, bekommt es Millie mit der Angst zu tun. Um ihr virtuelles Glamourleben aufrechtzuerhalten, verstrickt sie sich in immer wildere Lügengeschichten ...



  • 131. Ein Buch, dessen Handlung sich mit Social Media befasst


    in diesem wunderbaren Roman geht es u.a. um Facebook:winken:

    Ich habe sehr gerne das Buch gelesen.


    Kurzbeschreibung:

    Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?

    Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ..

    2019: Bücher: 124/Seiten: 51 545
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Wallace-Wells, David - Die unbewohnbare Erde: Leben nach der Erderwärmung

    Carman, Patrick - Dark Eden - Das Camp

    Sington, Philip - Das Einstein-Mädchen

Anzeige