Fritz B. Simon - Anleitung zum Populismus, oder: Ergreifen Sie die Macht

Anzeige

  • Klappentext:


    Populismus ist keine Rocket Science. Seine Strategien und Taktiken nutzten die Spielregeln der repräsenmtativen Demokratie, um sie ad absurdum zu führen und illiberale, autoritäre Strukturen einzuführen. Populisten bedienen sich charakteristischer kommunikativer Techniken und einer Sprache, die Massen auf die Straßen und an die Wahlurnen bringt.


    Die Lektüre dieses Buches ist daher zwangsläufig ambivalent: Es liefert die Rezepte, die Macht in einer bis dahin einigermaßen funktionierenden Demokratie zu ergreifen, es deckt aber auch auf, wie diese Methoden praktiziert werden und dass Widerstand nötig ist.


    Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de:


    Populismus ist weltweit auf dem Vormarsch und erscheint vorwiegend unaufhaltsam. Aber was ist das überhaupt, Populismus? Und wie funktioniert das eigentlich so genau? Und wieso funktioniert etwas, das zunächst einmal absolut widersinnig wirkt? Der Systemiker Fritz B. Simon hat sich dieses Themas in diesem Buch in seiner grundlegend ironischen Art und Weise angenommen.


    In der Form einer Gebrauchsanleitung zeigt er dem interessierten zukünftigen Diktator, wie er von einer Idee zur Verbesserung der Nation – und seines Einkommens – systematisch aufsteigen kann.


    Natürlich ist für den systematisch Zeitung lesenden und Nachrichten guckenden Menschen in diesem Buch nichts wirklich Neues und auch andere Bücher haben diese Mechanismen bereits ausgiebig beschrieben. Aber es in der Form einer Gebrauchsanleitung darzustellen hat seinen ganz eigenen Reiz – und ist dabei auch wieder ziemlich erschreckend, was im letzten Kapitel, das hier kurz zitiert werden soll – noch einmal deutlich wird:


    Zitat

    18 Verbieten Sie dieses Buch ….!

    (Die Paranoia)


    …. Und lassen Sie seinen Autor und seine Leser wegen Verschwörung verhaften (nicht ohne sie vor-her ausgiebig verunglimpft zu haben)!


    Eine amüsante und erschreckende Betrachtung, die das Phänomen des Populismus auf seine Grundlagen herunterstutzt.

Anzeige