Joyce Carol Oates - Bitterkeit des Herzens / Because It Is Bitter And Because It Is My Heart

Affiliate-/Werbelink

Bitterkeit des Herzens

4.3|2)

Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 414

ISBN: 9783421066879

Termin: Juli 1994

Anzeige

  • Verlagstext

    Im Amerika der fünfziger und sechziger Jahre, in der Ära Kennedys und Martin Luther Kings, spielt dieser Roman. J. C. Oates erzählt von zwei Familien, den weißen Courtneys und den schwarzen Fairchilds. Beide streben den sozialen Aufstieg an, sind aber letztendlich gezwungen, ums nackte Überleben zu kämpfen. Als eines Tages die Schülerin Iris Courtney auf dem Nachhauseweg von einem stadtbekannten Herumtreiber belästigt wird, eilt ihr der junge Schwarze Jinx zu Hilfe. Bei der Prügelei erschlägt er versehentlich den Hooligan und wirft ihn in den Fluß. Keiner weint dem Toten eine Träne nach, auch die Polizei interessiert sich nicht für den Fall. Iris und Jinx jedoch bleiben durch ihr Geheimnis miteinander verstrickt. Vergessen können sie einander nie, auch wenn sich ihre Wege trennen und jeder auf seine Weise versucht, das Erlebte zu verarbeiten und zu verdrängen.



    Inhalt

    Hammond, eine Kleinstadt südlich des Ontario-Sees, 1956. Die erste Frage der Polizei, als ein Fischer den Fund eines Toten meldet, lautet: Ist der Mann ein Weißer oder ein Farbiger? Der Tote ist weiß; er wird als Patrick Wesley Garlock, Spitzname Little Red, identfiziert. Ein sechzehnjähriger Mistkerl, der es nach Ansicht vieler verdient hat, um die Ecke gebracht zu werden. Der Junge war etwas schwer von Begriff und stammte aus einer Familie, in der es nicht sofort auffällt, wenn eines der vielen Kinder nicht nach Hause kommt. Hillbillys werden Weiße der Unterschicht nicht nur in den Appalachen genannt, sondern auch in der Stadt. Bei Gewalt in Hillbillyfamilien rückt die Polizei meistens erst gar nicht aus. Weiße und Schwarze wissen ebenso, dass die Ordnungshüter nicht interessiert, ob und was ein Verdächtiger getan hat, sondern welche Hautfarbe derjenige hat.


    Little Reds Tod wird Iris und Jinx lebenslang zusammenschweißen. Jinx hat Little Red getötet, weil er glaubte, Iris gegen ihn verteidigen zu müssen. Iris erlebt den Abstieg ihrer Familie aus gutbürgerlichen Verhältnissen zum White Trash, weil ihr Vater, Cornelius Courtney, genannt Duke, sich gerade mit erfolglosen Geschäftsideen und Wetten ruiniert hat. Die Familie ist gezwungen in eine winzige Wohnung in die Unterstadt ziehen, nur ein paar Minuten von den besseren Wohnvierteln erfolgreicher Schwarzer entfernt. An ihrer neuen Schule kann Iris Lehrerin Mrs Rudiger das Mädchen nur schwer in die Hierarchie aus Leistung und Herkunft ihrer Schüler einordnen. Iris passt augenscheinlich nicht in das Viertel, in dem ihre Familie wohnt. Wenn Iris später auf die Highschool wechseln will, wird sich die "schlechte" Adresse nachteilig auf ihre Schulkarriere auswirken.


    Jinx, der Täter mit schwarzer Hautfarbe, eigentlich Verlyn Fairchild, stammt wie sein Opfer aus Verhältnissen, auf die herabgesehen wird. Sein Vater, ein fanatisch religiöser Invalide, seine Mutter Minnie hat so lange eine angesehene Stelle bei einem betagten Arzt, wie ihr Arbeitgeber lebt. Nach seinem Tod steht sie ohne formale Berufsausbildung und soziale Absicherung mit leeren Händen da. Jinx hätte als Sportler die Möglichkeit zum sozialen Aufstieg durch ein Sportstipendium, doch diese Tür schließt sich durch einen unglücklichen Zufall.


    Dass Jinx und sie in zwei völlig gegensätzlichen Welten leben, verdrängt Iris, die immer wieder Kontakt zu dem Mann sucht, der ihr durch die Tat so nahe steht wie sonst niemand. Jinx ist längst verheiratet und Vater; er sieht aus wie jeder andere schwarze Arbeiter. Mit einem Vollstipendium ist Iris Zukunft gesichert; ihr Lebensmittelpunkt ist die Uni. Eine Thanksgiving-Einladung bei ihrem Professor verweist Iris im Windschatten ausgesuchter Höflichkeit auf den ihr in der amerikanischen Gesellschaft zustehenden Platz. Sie ist hübsch und intelligent, doch ihr fehlt die Selbstsicherheit, die allein durch Herkunft aus einer "alten" Familie zu erwerben ist, nicht durch Leistung.


    Mit dem heutigen Wissen über die Obama-Ära wird die Ära Kennedy (1961-1963) wieder historisch interessant, in der die Handlung spielt. Was man Kindern über Schwarze erzählte, klingt für unsere Ohren verkrampft, das damalige Herumtanzen um die politisch korrekte Bezeichnung der Schwarzen als afro-amerikanische Minderheit ist in Oates Roman deutlich zu spüren. Ihre Milieuschilderungen entstehen aus einem sehr feinen Mosaik der Beziehungen und gegenseitigen Urteile der Figuren übereinander. Iris erscheint recht farblos - aufgrund ihrer Vorgeschichte finde ich das absolut glaubwürdig. Fasziniert verfolgte ich die Sorgfalt, mit der Joyce Carol Oates die zahlreichen Nebenfiguren angelegt hat. Die beiden Mütter, Minnie stellvertretend für alle, die vergeblich an den amerikanischen Tellerwäscher-Mythos glaubten, und Iris Mutter Persia, die nach der Trennung von ihrem gewalttätigen Mann gesellschaftlich wie psychisch absteigt und zu allem Überfluss noch einen Partner der falschen Hautfarbe wählt. Iris Onkel, Fotograf mit eigenem Studio, zeigt sich an der Grenze zwischen schwarzen und weißen Wohnvierteln als Geschäftsmann mit schwarzer Kundschaft wie ein Vermittler zwischen den Lebenswelten.


    Fazit

    Als "Bitterkeit des Herzens" 1990 erschien, hat mich der Stoff noch nicht interessiert. Im Rückblick konnte er mich durch Oates sorgfältige Milieuschilderungen und die Überlegung fesseln, wann genau der amerikanische Mythos "Jeder kann es schaffen" zu kippen begann und wie das Leben an der Spitze der amerikanischen Gesellschaft für eine Frau wie Iris sein wird, die es formal "geschafft" hat.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    :study: -- Flanagan - Gould's Book of Fish

    :study: -- Dath - Neptunation

    :musik:-- Bardugo - King of Scars


    Reihen neu/ergänzen

    01. Buchtitel dt. (Jahr)--ISBN

    02. Buchtitel dt. (Jahr), Buchtitel engl.--ISBN

    1-3 (Jahr) (Sammelband)--ISBN

  • :study: -- Flanagan - Gould's Book of Fish

    :study: -- Dath - Neptunation

    :musik:-- Bardugo - King of Scars


    Reihen neu/ergänzen

    01. Buchtitel dt. (Jahr)--ISBN

    02. Buchtitel dt. (Jahr), Buchtitel engl.--ISBN

    1-3 (Jahr) (Sammelband)--ISBN

  • Buchdoktor

    Hat den Titel des Themas von „Joyce Carol Oates - Bitterkeit des Herzens / Because It Is Bitter, And Because It Is My Heart“ zu „Joyce Carol Oates - Bitterkeit des Herzens / Because It Is Bitter And Because It Is My Heart“ geändert.

Anzeige