Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Christopher Skaife - Der Herr der Raben / The Ravenmaster: My life with the Ravens at the Tower of London

Affiliate-/Werbelink

Der Herr der Raben: Mein Leben als Raven...

4.5|2)

Verlag: Piper

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 256

ISBN: 9783492059497

Termin: März 2019

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Quelle: Verlagsseite)
    Chris Skaifes Job gibt es nur einmal auf der Welt: Als Ravenmaster im Tower von London ist er verantwortlich für die Raben Ihrer Majestät. Die Legende sagt, das Königreich werde fallen, sobald eins der Tiere die berühmte Festung verlässt. Also kümmert Skaife sich hingebungsvoll: Er füttert die intelligenten Vögel mit blutgetränkten Keksen und beschützt sie vor Füchsen, er spricht mit ihnen und bringt sie abends ins Bett. Über die Jahre hat er ein enges Verhältnis zu den Raben aufgebaut, kennt ihre Charakterzüge genau.
    Skaife teilt seine Faszination für die klugen und hochsozialen Vögel mit uns Lesern. Er weiht uns ein in die Geschichte und die Geheimnisse des Towers und erzählt die witzigsten Episoden aus dem Leben mit seiner Rabenfamilie.


    Autor (Quelle: Verlagsseite)
    Christopher Skaife diente 24 Jahre lang in der britischen Armee, bevor er zunächst Yeoman Warder (bekannt als Beefeater) und dann, 2005, Ravenmaster im Tower von London wurde. Als solcher hat er die verantwortungsvolle Aufgabe, sich um die legendären Raben zu kümmern, die das Königreich vor dem Untergang bewahren. Skaife lebt mit seiner Frau im Tower.


    Allgemeines
    Titel der Originalausgabe: “ The Ravenmaster: My life with the Ravens at the Tower of London“, ins Deutsche übersetzt von Birgit Lamerz-Beckschäfer
    Erschienen am 1. März 2019 im Piper Verlag als HC mit 256 Seiten
    Gliederung: 29 Kapitel – Danksagung – Liste der Rabenmeister seit 1946 – Literaturempfehlungen – Textnachweis – Bildteil


    Inhalt und Beurteilung
    Mindestens seit den 1880er Jahren, vermutlich aber schon viel länger, leben im Tower von London Kolkraben. Eine Legende besagt, dass das Königreich zugrunde gehen wird, wenn die Raben den Tower verlassen. Damit dies nicht passiert, werden den Tieren die Schwungfedern regelmäßig ein wenig gekappt, sodass sie keine weiten Strecken mehr fliegen können, vor allem werden sie aber bestens versorgt. Diese Aufgabe obliegt dem Ravenmaster und seinen Assistenten. Seit 2011 hat Chris Skaife diesen Posten inne.


    Der Autor berichtet über sein „Vorleben“ in der britischen Armee und wie er im Anschluss daran zunächst Yeoman Warder im Tower of London und schließlich Ravenmaster wurde. Zunächst stellt er die gefiederten Protagonisten seines Berufsalltags einzeln vor, dann erzählt er – nicht streng chronologisch – über seine langen Arbeitstage, die oft schon um 5.30 Uhr morgens mit der Entlassung der Raben aus ihren Gehegen und der Fütterung beginnen und nicht selten bis 22.00 Uhr abends dauern, wenn er die Tiere an ihre Schlafplätze bringen muss. Der Leser erfährt viel Wissenswertes über die Charaktere und Gewohnheiten der intelligenten Vögel. Die Raben werden sehr gesund und vielseitig ernährt, als besonderes Highlight ihres Speiseplans sehen sie in Blut eingeweichte Hundekekse an.


    Christopher Skaife hat sich sehr viel Wissen über seine Raben angelesen, vor allem spürt man aber die Liebe und den Respekt, die er seinen Schutzbefohlenen entgegenbringt. Er kennt jedes Tier mit seiner individuellen Persönlichkeit und erzählt äußerst humorvoll über ihre Eigenheiten und die Streiche, die sie ihm – und den Besuchern des Towers - gern spielen. So kommt es durchaus vor, dass sie mit ihm Verstecken spielen und sich sein Feierabend verschiebt, wenn ein Rabe nicht zu Bett gehen will oder dass ein vorwitziger Rabe den am Tower Green rastenden Besuchern eine Tüte Chips entwendet.
    In die Erzählung sind außerdem interessante Informationen zu den Örtlichkeiten des Towers und seiner teils glamourösen, teils blutigen Geschichte eingeflochten.
    Im Anhang befinden sich neben der Danksagung eine Liste der Ravenmaster seit 1946, vorher waren die Yeoman Quartermaster für die Raben zuständig, sehr umfangreiche Literaturempfehlungen sowohl zu Raben als auch zur Londoner Geschichte und wunderschöne Fotos.


    Fazit
    Ein hochinteressantes, sehr persönlich und humorvoll geschriebenes Buch, das man jedem, der Rabenvögel liebt und sich für englische Geschichte bezüglich des Towers von London interessiert, wärmstens empfehlen kann!

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Was für eine schöne Überraschung. Ein echter Ravenmaster. Ich kenne einen aus der John-Mackenzie-Reihe von Emma Goodwin und fand seinen Beruf äußerst interessant.

  • Danke für die Vorstellung, das könnte mir gefallen.

    Sicherheitshalber hab ich es auf der Wunschliste gespeichert, damit ich es nicht aus den Augen verliere.

  • Was für eine schöne Überraschung. Ein echter Ravenmaster. Ich kenne einen aus der John-Mackenzie-Reihe von Emma Goodwin und fand seinen Beruf äußerst interessant.

    Ich bin auch wegen John Mackenzie auf den Twitter-Account des echten Ravenmaster gestossen :lol:

Anzeige