M.G. Leonard - Käfer-Queen / Beetle Queen

  • Altersempfehlung des Verlags: ab 10 Jahren


    Inhalt: (Verlagsseite)

    Darkus versteht die Welt nicht mehr! Sein Vater will zurück zu Lucretia Cutter. Dabei haben Darkus, sein Käfer Baxter und seine Freunde alles daran gesetzt, ihn aus den Fängen der durchgeknallten Fashionqueen zu befreien. Darkus weiß genau, dass mit Lucretia was nicht stimmt. Sie ist mächtig, gefährlich – und besessen von Käfern. Doch was will sie auf der Oscar-Verleihung in L.A.? Warum entwirft sie plötzlich Kleider aus Käfern? Und wieso schwebt Baxter in Lebensgefahr?

    Das große Käfer-Abenteuer geht weiter.


    Die Autorin: (Verlagsseite)

    M.G. Leonard hatte ihren ersten Job in der Musikbranche. Sie war Pressesprecherin, dann Marketing Manager, und letztlich Geschäftsführerin eines unabhängigen Plattenlabels. Ab 2001 belegte sie Kurse an der Central School of Speech and Drama und arbeitete einige Jahre als professionelle Schauspielerin. Erst mit 28 begann sie zu studieren, machte einen BA in Englischer Literatur und im Anschluss einen Master in Shakespeare-Wissenschaften. Während des Masterstudiums wurde ihr ein Job am Shakespeare’s Globe angeboten, als Digital Manager for education. Es folgten Anstellungen als Senior Digital Media Producer am Royal Opera House und am National Theatre. Dort erstellte sie digitale Inhalte, die vor allem Jugendliche ans Theater heranführen sollen. Mittlerweile arbeitet sie freiberuflich für Harry Potter West End und das National Theatre. M.G. Leonard liebt dunkle Geschichten, die von magischem Realismus durchzogen sind. Mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen lebt sie in Brighton am Meer. Ihr Debüt Käferkumpel ist ein internationaler Bestseller, der in mehr als 34 Ländern erschienen ist.


    Aufbau:

    35 Kapitel

    Danksagung


    Meinung:

    Der erste Band der "Käfer-Saga" hatte mir gut gefallen; ich fand die Charaktere interessant, die Geschichte war spannend und durch das Ende war ich neugierig auf den zweiten Teil der Reihe, weshalb ich "Käfer-Queen" unbedingt lesen wollte. Auch dieses Buch konnte mich voll und ganz überzeugen. Es ist eine packende Fortsetzung mit einer rasant voranschreitenden Handlung, wodurch der Leser dazu animiert wird, immer weiter zu lesen.


    Die Erzählung schließt beinahe nahtlos an den Vorgänger an. Zu Beginn hatte ich ein paar Schwierigkeiten damit, mich an die Einzelheiten der damaligen Ereignisse zu erinnern, doch da sie nebenbei aufgegriffen werden, hat sich das schnell geändert. Im ersten Band ging es hauptsächlich um die Enthüllung, dass es ganz besondere Käfer gibt und diese beschützt werden müssen, aber auch darum, den Vater des Protagonisten zu befreien. Dieses Ziel wurde zwar erreicht, doch nichts ist so, wie Darkus es erwartet hatte. Zudem ist die Bedrohung durch Lucretia Cutter und ihre Handlanger nach wie vor präsent und es gibt so einige brisante Situationen, die Opfer fordern. Dadurch konnte die Autorin verdeutlichen, wie gefährlich und gerissen die Gegenspielerin ist, weshalb ich umso mehr mitgefiebert und gehofft habe, dass Darkus und seine Freunde es irgendwie schaffen würden, sie aufzuhalten.


    Wie bereits erwähnt ist die Geschichte wirklich spannend, aber es liegt auch ein großer Fokus auf der Freundschaft zwischen den Charakteren, die stark und unzerstörbar wirkt, selbst wenn die Figuren unvorstellbare Dinge erleben. Die Verbindung zwischen den Kindern und ihren Käfern ist ebenfalls sehr präsent und es wird gezeigt, dass sie gemeinsam viel erreichen können. Dennoch scheint die Lage (vor allem am Ende des Buches) aussichtslos zu sein, da man sich nicht vorstellen kann, wie sie gegen ihre übermächtig wirkenden Gegner ankommen sollen. Die Ereignisse machen definitiv neugierig darauf, wie es weiter geht und ich will den dritten Band bald lesen.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Carpe Diem.
    :study: Nora Roberts - Schattenmond

    2024 gelesen: 23 Bücher | gehört: 5 Bücher