Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Sara Wolf - Kuss der Diebin / Bring Me their Hearts

Affiliate-/Werbelink

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin

3.9|5)

Verlag: Ravensburger Buchverlag

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 480

eISBN: 9783473479351

Termin: Dezember 2018

Anzeige

  • Der brüchige Frieden zwischen den Menschen und den Hexen ist bedroht und es liegt an der jungen Zera den Ausbruch eines Krieges zu verhindern, indem sie den Prinzen Lucien sein Herz stiehlt und ihn so zu einem Herzlosen und damit Werkzeug der Hexen macht. Auch sie selbst ist eine Herzlose und nimmt diesen Auftrag an, um ihr Herz wieder zu erhalten.
    Diese Aufgabe erweist sich aber als schwieriger als gedacht und die Geschichte nimmt Wendungen, die die Protagonist_innen nie erwartet hätten.
    Der Autorin gelingt es meisterhaft die Leser_innen in die Geschichte einzuführen, sie diese miterleben zu lassen und in ihren Bann zu ziehen.
    Ein sehr spannendes Buch was jetzt schon Neugier auf den zweiten Teil weckt.

  • MeinNameistMensch zunächst mal herzlich Willkommen bei uns :wink:


    Für eine Erstrezension zu einem Buch ist dein Beitrag leider etwas dürftig, da wäre es schön, wenn du uns noch etwas mehr dazu erzählen würdest, was Dir gefiel oder auch nicht. Ideen und Anregungen dazu findest Du in unserem Rezensionsmuster und Du hast auch noch eine Stunde Zeit, deinen Beitrag zu editieren. So kann er nicht stehen bleiben. Danke. :wink:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Heartless - Kuss der Diebin von Sara Wolf“ zu „Sara Wolf - Kuss der Diebin“ geändert.
  • Pass auf dein Herz auf!



    Stell dir vor, du bist 19.

    Ein Mädchen.

    Und seit drei Jahren „tot“.

    Denn dort hörte dein Herz auf zu schlagen.

    Deine Eltern, als einfache Händler hintertücks von Banditen gemeuchelt.

    Doch du wurdest „gerettet“.

    Du wurdest zur Sklavin der Hexe Nightsinger.

    Eine Herzlose.

    Nahmst blutige Rache. Seitdem hörst du die Schreie deiner Opfer.

    Und du hast nur noch ein Ziel:

    Du willst dein Herz zurück gewinnen. Koste es, was es wolle.

    Du bist Zera.


    Und hier beginnt unser Märchen, dass da ungefähr so lauten könnte: Es war einmal eine Herzlose, sie schlich sich im Auftrag ihrer Hexe als Frühlingsbraut bei Königshof ein, gewann die Gunst des Prinzen und stahl ihm sein Herz. Wortwörtlich. Sie riss es ihm aus der Brust, tauschte es gegen das ihre, und fortan lebte sie glücklich und zufrieden, bis das... Nein. Oder doch?


    Statt eines Herzen, macht sich in Zeras Mitte die blutgierige Glut breit, eine heimtückische Stimme, bereit, im richtigen Moment zuzuschlagen und sie in ein geiferndes Monster zu verwandeln.

    Sie sagt, sie wolle nur sein Herz stehlen. Er lacht spöttisch, sagt er habe keins. Doch gut versteckt hinter der glatten Maske adliger Arroganz und den Pflichten als Thronerbe lebt Lucien. Und der hat seine ganz eigenen Pläne. Er wird ein bisschen auch zu meinem Traumprinzen und man mag ihm zuraunen, pass auf, verliere nicht dein Herz. Lucien ist ein toll ergänzender männlicher Gegenpart zu Zera, die mich gleich in ihrem Bann hatte. Ihr innerer Konflikt als Herzlose ist wunderbar beschrieben und ihre freche Art, sich mit sarkastischem Humor durchzukämpfen und nie den Mut zu verlieren lässt sie mir sofort ans Herz wachsen.

    Wie zu erwarten kommen Zera und Lucien sich näher, ein bittersüßes, sich wachsam umschleichendes Spiel zwischen lang gehegter Sehnsucht, Liebe und Verlangen. Doch was ist der Sieg? Und wer wird Gewinnen? Die Welt unserer entschlossenen Protagonistin gerät gefährlich ins Wanken. Was wirst du wählen, wenn du nicht beides haben kannst?

    Und auch um Zera herum sieht es nicht unkomplizierter aus. Da ist Lady Y'shennria, wider Willen liebevoll Tantchen genannt, die trotz dass sie ihren Mann im Krieg der Hexen verlor bereit ist, alles aufs Spiel zu setzen, um Zera als Frühlingsbraut einzuschleusen. Da sind die Hexen, die sich darauf verlassen, dass Zera ihre Aufgabe erfüllt, mit dem Ziel, einen nahenden Krieg zu verhindern. Und da ist der eiskalte Jäger, ein skrupelloser und grausamer Inquisitor, mit allen Wassern gewaschen, bereit, die Macht im Mantel der Wissenschaft an sich zu reißen. Und in Zeras Unherz rückt eine Frage heran: Wer ist das Monster? Der, der schlimme Dinge tut, oder der, der andere dazu verdammt, schlimme Dinge zu tun? Liebe oder Freiheit?

    Und ich, als Leserin, ich frage mich: Kann eine Herzlose wahrhaftig lieben?


    Denn das ist in „Heartless, der Kuss der Diebin“ alles andere als klar. Es ist ein steter Tanz auf Messers Schneide und Sara Wolf lässt uns aus der Ich Perspektive Zaras Geschichte so nahe miterleben, dass ich nicht anders konnte als intensiv mitzufiebern und dem leichten Schreibfluss folgend über die Seiten zu fliegen bis hin zum finalen „Cut“. Ein „Cut“, der mich bis zur Fortsetzung nur so mit der Lesebrille klappern lässt, denn klärt sich auch im Buch so einiges auf: Ihr könnt sicher sein, hinter jeder Antwort stehen unzählige weitere Fragen! Das Buch ist ein toller Auftakt der Herzlos-Reihe – voller Herz!


    Fazit: Ein Unbedingtes Must-Reed! Dieses Buch hat echt alles, was ein spannender Romance- Fantasy-Roman braucht: eine atemraubende düster – süße Atmosphäre, stetig steigende Spanungskurve mit mysteriöse Verwicklungen, ein Hof voller Intrigen, zarte Momente der Leidenschaft, Gefahr und Sinnlichkeit, eine herrlich zynische, starke Protagonistin und einen geheimnisvoll sympathischen Prinzen.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Sara Wolf - Kuss der Diebin“ zu „Sara Wolf - Kuss der Diebin / Bring Me their Hearts“ geändert.
  • Zera ist mutig, stark und schön - und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihre Freiheit zurück, muss sie einen unmöglichen Auftrag erüllen: das Herz des Kronprinzen stehlen. Um nah genug an ihn heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz- und Maus-Spiel entwickelt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind - oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.

    "Heartless - Der Kuss der Diebin" ist im deutschsprachigen Raum das Debür von Sara Wolf und wieder mal - wie soll es auch anders sein - der Auftakt einer Triologie. Eigentlich versuche ich mittlerweile solch gehypten Triologien aus dem Weg zu gehen, aber irgendwie komme ich dann doch nie drum herum, dass ich doch mal in da Buch hineinlese.

    Die Leseprobe gefiel mir dann doch recht gut, sodass ich mir das Buch zugelegt habe. Und auch das Cover muss ich sagen, ist in echt wirklich ein Augenschmaus. Ich finde es toll, dass unter dem Schutzumschlag nochmal das Cover abgedruckt ist. Aber kommen wir zum Inhalt....

    Obwohl mich der Schreibstil im ersten Moment überzeugt hat, gab es mir im weiteren Leseverlauf zu viele Längen und zu viele immer sich wiederholenden Dinge (die Sache mit der Glut ging mir irgendwann auf den Nerv). Zudem hätten für meinen Geschmack die Kapitel ein wenig kürzer ausfallen können. Zera ist eigentlich eine sehr mutige und starke Protagonistin und ich fand sie auf jedenfall mal erfrischend anders und herausstechend. Toll fand ich hierbei auch, dass sie trotz allen Umständen immer ihre Aufgabe im Blick hatte. Allerdings kam ich ein paar mal mit ihrer eher flappsigen und sehr modernen Sprache nicht klar, da das Setting des Buches eigentlich eher mittelalterlich ist. Ansonsten fand ich aber die Welt, in der "Heartless" spielt toll beschrieben und ausgearbeitet. Einige Nebencharaktere sind mir zudem positiv im Kopf geblieben (zum Beispiel der Leibwächter von Lucien oder der Diener von Zeras "Tantchen").

    Das Ende hat - wie erwartet - natürlich einen Cliffhanger und weiter soll es dann voraussichtlich im Frühjahr 2020 gehen. Für meinen Geschmack ist ein Jahr warten bei diesem Buch zu viel, weshalb ich vermutlich nicht mehr mit der Reihe weiterlesen werde.

    Vergeben würde ich daher 3,5 Sterne. Das Buch hat mich für kurze Zeit gut unterhalten, wobei ich es wie gesagt teilweise sehr langatmig fand. Das Interesse ist aber nicht sehr groß bei mir weiterzulesen.

  • Toller Auftakt


    Zera ist eine Herzlose: Als sie dem Tode nah war, stahl ihr die Hexe Nightsinger ihr Herz und bewahrt es seither in einem Glasgefäß auf. Zera kann somit zwar nicht sterben und ihre Wunden heilen recht schnell, doch kann sie sich auch nicht weit von ihrem Herzen entfernen. Nach erfolglosen Überredungsversuchen, ihr ihr Herz zurückzugeben, macht Nightsinger ihr ein verlockendes Angebot: Um den bevorstehenden Krieg gegen die Hexen zu verhindern, soll Zera das Herz des Prinzen Lucien stehlen, sodass dieser dem Willen Nightsingers unterliegt. Doch zu Zeras Plan gehörte gewiss nicht, Gefühle für Lucien zu entwickeln ...


    Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, die abgebildeten Waffen und Schmuckgegenstände kommen auch in der Geschichte vor.


    Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls, er ist einfach gehalten und lässt sich flüssig lesen. Die Idee, Herzen zu stehlen, um Sklaven zu schaffen, ist gut durchdacht und mit vielen Details gespickt.

    Zera ist eine sympathische Protagonistin mit viel Humor. Man leidet richtig mit ihr und ihren beiden Leidensgenossen mit, die sich ebenfalls wieder nach einem freien Leben sehnen. Auch Lucien kann mit Sympathie punkten, nachdem man mehr von ihm erfahren hat. Die daraus resultierende Liebesgeschichte entwickelt sich in einem glaubwürdigen Tempo. Zeras Zerrissenheit zwischen Liebe und Pflicht ist eindrücklich geschildert, sodass man diese gut nachvollziehen kann.

    Die Beschreibungen der Welt und des Palastes sind schön detailliert, alles läuft im Kopf wie ein Film ab und man ist mitten im Geschehen. Das Ende ist mitreißend und lässt einen sehr gespannt auf die Fortsetzung zurück!


    Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon auf den zweiten Band. 5 Sterne! :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige