Evelyn Kühne - Dünenrauschen

Affiliate-/Werbelink

Dünenrauschen

5|1)

Verlag: Forever

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783958183773

Termin: März 2019

Anzeige

  • Die Mitvierzigerin Tina führt zusammen mit ihrem Ehemann Peter eine Vermittlung für Ferienwohnungen in Prerow an der Ostsee. Bisher war sie mit ihrem Leben eigentlich zufrieden, lebt sie doch an einem zauberhaften Ort und führt eine glückliche Ehe. Doch dann verstirbt ihre ältere beste Freundin Marion, die im Nachbarort einen kleinen Schmuckladen führte, in dem es ausschließlich Bernstein zu kaufen gab. Tina ist tottraurig über den Verlust ihrer Freundin. Als sie erfährt, dass Marion ihr ihren Laden vermacht hat, ist das für sie wie ein Zeichen, ihrem Leben noch einmal eine neue Richtung zu geben und möchte das Schmuckgeschäft gern weiterführen, womit Ehemann überhaupt nicht einverstanden ist. Da brauen sich bereits Wolken am Ostseehorizont zusammen. Allerdings gibt es da auch noch Daniel, der ihren Weg so ungewöhnlich gekreuzt hat und ihr immer wieder über den Weg läuft. Wie wird sich Tina entscheiden?


    Evelyn Kühne hat mit ihrem Buch „Dünenrauschen“ den dritten Band ihrer Ostseereihe vorgelegt und entführt den Leser wieder in die malerischen Dünen und zu einem weiteren Abenteuer mit lieben Charakteren. Der Schreibstil ist locker-flüssig und gefühlvoll, schnell kann der Leser in einen Ostseekurztrip abtauchen und sich an die Fersen der Protagonisten heften, um sie bei ihrem Alltag und ihrer Gedanken- und Gefühlswelt zu begleiten. Die Autorin hat einen Blick für das tagtägliche Einerlei der Menschen und beschreibt diese auf ihre wunderbare Art naturgetreu und wirklichkeitsnah, so dass sich der Leser schnell in einigen von ihnen wiederfindet, was eine besondere Nähe schafft. Sehr schön herausgearbeitet sind die Fragen, die man sich oftmals selber stellt, wenn man vor schwierigen Situationen steht oder es um die eigenen Wünsche im Leben geht. Hier geht die Autorin sehr feinfühlig vor und gibt die Emotionen sehr gut wieder, die ihre Protagonisten umtreibt. Die Landschaftsbeschreibungen sind so bildgewaltig und farbenfroh, man spürt regelrecht den Sand unter den Fußsohlen und den Ostseewind im Haar. Auch in dieser Idylle ist niemand vor Problemen sicher.


    Die Charaktere sind sehr liebevoll in Szene gesetzt und überzeugen mit ihren individuellen Attributen. Sie wirken lebendig, glaubhaft und sehr lebendig, so dass der Leser sich mit ihnen identifizieren und mitfiebern kann. Tina ist eine gestandene Frau, die mit ihrem Mann das Geschäft wuppt und gleichzeitig die Familie zusammenhält. Bisher hat sie nicht gemerkt, dass ihr etwas fehlt, und wenn doch, dann hat sie ihre innere Stimme unterdrückt. Doch der Tod von Marion lässt ihre Wünsche und Träume an die Oberfläche gelangen. Sie hat sich über die Jahre eingerichtet und sich selbst irgendwo dabei verloren. Dabei sind auch ihre eigenen Träume wichtig. Ehemann Peter zeigt leider nicht viel Einfühlungsvermögen, wenn es nach ihm geht, muss alles so bleiben, wie es ist. Marion war Tina immer eine enge Freundin und Ratgeberin, sie hat Farbe in ihr Leben gebracht. Daniel ist ein sympathischer Mann, der Tina den Kopf verdreht. Auch die weiteren Protagonisten wie Sonja und Lissy geben der Geschichte zusätzliche Impulse.


    „Dünenrauschen“ ist ein rundum gelungenes Wohlfühlbuch, dass den Leser neben einer gefühlvollen Geschichte eine wunderbare Auszeit vom Alltag gibt. Absolute Leseempfehlung!


    Tolle Ostseeauszeit für :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2018: 326/ 128525 Seiten

  • :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:


    Ein Frauenroman, der auf dem Darß spielt? Her damit! Hier passte aber zum Glück nicht nur die Location, sondern auch die Geschichte traf meinen Geschmack. Sie ist zwar absolut nicht neu (Frau 40+, Kinder aus dem Haus, Ehe komplett eingeschlafen, fragt sich ob es das wirklich schon alles gewesen sein soll in ihrem Leben), aber schön geschrieben.


    Im letzten Drittel habe ich mir kurzzeitig mal gedacht: oh nein, kommt jetzt das was ich ahne? Ich hatte innerlich meine Augenbrauen schon bis zum Anschlag hochgezogen, weil die Entwicklung, die sich da anbahnte, so komplett entgegen der Schilderungen vom Anfang gewesen wäre. Glücklicherweise kriegte die Protagonistin bzw. die Autorin nochmal die Kurve.


    Hier und da waren manche Dinge zwar dennoch etwas unrealistisch (vieles fügt sich zu einfach; auch komplexe Entscheidungen wie Trennungen werden nach nur einem Gespräch vollzogen), insgesamt hatte ich aber Spaß beim Lesen.

Anzeige