Bücherwichteln im BücherTreff

Alexandra Gehring - Die Abrichtung 2

Die Abrichtung 2 | Erotischer SM-Roman

2.5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 2 der

Verlag: blue panther books

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 208

ISBN: 9783862775316

Termin: Oktober 2018

  • Kurzmeinung

    claudi-1963
    Die Erotik war zu brutal beschrieben, das gleichte schon eher wie Vergewaltigungsszenarien, Band 1 war um einiges besser

Anzeige

  • "Ein extremes Ausbrechen aus der Wirklichkeit. Etwas Absurdes tun, kann bestimmte Reaktionen in uns auslösen, die mit Vernunft nicht zu erklären sind." (Buchauszug)

    Ein Jahr ist es her das Sari von ihrem Ehemann Sven in ein Abrichtungscamp nach Frankreich geschickt wurde. Ein Jahr ist es her, dass sich das Sexualleben von Sari und ihnen als Ehepaar verändert hat. Doch nun ist Sari zudem noch erfolgreich in ihrem Beruf. Noch immer hat sie Kontakt zu einigen Leuten vom Camp. In deren Auftrag muss Sari nun etwas besorgen und lernt dabei Leonard einen Bibliothekar für Antiquare, erotische Bücher kennen. Als er sie zu einem Gespräch bittet, ist Sari überrascht erst recht, als Leonard ihr erzählt, dass er sie zuvor gesehen hatte. Als daraufhin ihm Sari vom Camp erzählt, macht Leonard ihr und Sven ein Angebot. Er bietet ihnen die Aufnahme in eine Loge an, die in einer feudalen, alten Villa residieren. Nach der Nachtsession in der Villa verbringt Sari mit ein paar anderen ausgewählten Mitgliedern, eine einzigartige, harte Nacht in einem alten Bunker, die sie so schnell nicht mehr vergessen wird.


    Meine Meinung:
    Dies war der zweite Teil von Alexandra Gehrings "Abrichtung", den ich vom Verlag zum Lesen bekam. Der Schreibstil war gut, jedoch meiner Ansicht nach ist dies ein Buch nur für Leser, die wirklich harte Erotik in Wort und Sprache lieben. Nachdem ich schon den ersten Band als relativ harten Erotik Roman empfunden hatte, bei dem es nicht nur sprachlich und verbal zur Sache ging, empfand ich diesen zweiten Band deutlich extremer. Während im ersten Teil auch schöne und entspannende Szenen im Camp mit einflossen, ging es dagegen in der Loge bzw. im Bunker und beim anschließenden Outdoor ausschließlich harte SM Praktiken zur Sache. Diese waren teils so heftig für mich, dass sie mich an Vergewaltigungsszenen erinnerten und ich das Gefühl hatte, das die Männer die Frauen nur noch respektlos und herabwürdigend behandelten. Natürlich gehört das zu dem SM Sessions und Spielen dazu, doch hier war es mir teils zu brutal. Bei vielen Szenen musste ich heftig schlucken und ich überlegte manchmal das Buch abzubrechen. Dabei habe ich mich während des Lesens öfters gefragt, warum sich das Frauen antun, auspeitschen lassen war dabei noch das harmloseste. Da hat mir der erste Band doch bei weitem besser gefallen, schon aufgrund der vielen Beschreibungen der SM Praktiken, die im zweiten Teil gar nicht mehr vorhanden waren. Wieder einmal stellte fest, dass diese extrem harten Erotik Bücher gar nicht mein Fall ist und ich eher die sanftere Weise liebe. Schön war wieder von Sari und Sven zu lesen und das ihr Eheleben nach dem Camp eine neue Frische in ihr Sexualleben gezaubert hatte. Bei den Charakteren fand ich vor allem Leonard suspekt und sehr eigenwillig, besonders bei dem was er mit Tamika anstellte. Ich war nur froh, das er im Laufe der Zeit doch noch Gewissensbisse bekommen hatte. Dagegen war Alexandre wieder ein wahrer Gentleman gewesen, der mir auch im zweiten Buch wieder gut gefallen hat. Auch wenn sicher Freunde der SM Erotik das anders sehen werden, kann ich leider nur 2 1/2 von 5 Sterne für dieses Buch geben. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:[-(

Anzeige